Grießschnitten gesalzen

Zutaten: für 4 Personen

Für den Grießbrei:
1000 ml Milch (1,5 % Fett)
2 gestrichene TL Salz
10 g Butter
200 g Hartweizengrieß
40 g Mehl
Geriebene Muskatnuss
1 Ei

Zum Ausbacken:
1 EL Öl
Etwa 20 g Butter

Bild von Grießschnitten gesalzen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Dieses Rezept Grießschnitten gesalzen ist in der Zubereitung einfach.
Dazu zuerst die Milch abmessen, in einen Kochtopf mit schwerem Boden umfüllen.
Salz und Butter hinzu geben.

Grieß mit Mehl in einer Schüssel mischen.

Die gewürzte Milch leicht erwärmen, den Topf zur Seite ziehen und das Grieß/Mehlgemisch mit Hilfe eines Schneebesens in die lauwarme Milch einrühren.

Den Topf wieder auf die Kochstelle zurück schieben und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen einmal aufkochen lassen.
Nun die Temperatur etwas zurück drehen, mit einem herkömmlichen Rührlöffel den Grießbrei solange rühren und weiterkochen lassen, bis eine dicke Grießmasse entstanden ist.
Dies dauert so in etwa zwischen 4 – 5 Minuten bei zurück gedrehter Temperatur.

Den Topf zur Seite ziehen, ein paar Minuten den Grießbrei noch nachquellen lassen, danach das Ei und geriebene Muskatnuss mit unterrühren.

Eine oder zwei Platten, oder ein großes Küchenbrett mit kaltem Wasser abspülen, den Grießbrei mit einem Messer darauf stark 1cm dick aufstreichen, dabei die Oberseite mit einem nassen Messer glätten.

Oder die Grießmasse zunächst auf dem Teller etwas auskühlen lassen, anschließend mit nassen Händen zu einer dicken Rolle formen, in Folie eingewickelt kühl stellen.

Eine andere Möglichkeit wäre noch die Grießmasse in eine mit kaltem Wasser ausgespülte schmälere, längliche Gefrierbox oder in eine kleinere, ebenfalls mit kaltem Wasser ausgespülte Kuchen – Kapselform, einfüllen.
Nach dem Auskühlen stürzen, in Scheiben schneiden und im heißen Fett ausbacken.

Die ausgekühlte Grießmasse auf dem Küchenbrett mit einem Messer in viereckige oder rechteckige Stücke schneiden und ebenfalls in der Pfanne ausbacken.

Zum Ausbacken der gesalzenen Grießschnitten, zuerst eine beschichtete Pfanne mit 1 EL Öl ausstreichen, erhitzen, anschließend ein Stückchen Butter darin schmelzen lassen.
Die Grießschnitten in beliebiger Form geschnitten, darin auf beiden Seiten goldgelb ausbacken, warm halten bis alles aufgebraucht ist.

Diese gesalzenen Grießschnitten sind eine vorzügliche Beilage zu einem gemischten Salat, oder einer Gemüsebeilage, zu einer Tomatensoße mit geriebenem Käse. Aber auch zu einem kurz gebratenem Stück Fleisch mit etwas Bratensaft bringen sie etwas Abwechslung in die tägliche Küche.


Nährwertangaben:

Bei 24 Grießschnitten gesalzen, hat 1 Stück insgesamt ca. 70 kcal und ca. 2 g Fett.

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Grießschnitten gesalzen- Klicken zur Bildergalerie

    Ausgeb. Polentaschnitten
    Bärlauch- Spätzle
    Bratkartoffeln
    Bratkartoffeln knusprig
    Bratkartoffeln mit Pesto
    Bratkartoffelsalat
    Brot Mascarpone Taler
    Buchweizen - Spätzle
    Buchweizen- Pfannkuchen
    Buchweizenküchlein
    Bulgur mit Gemüse
    Bunte Nudeln hausgemacht
    Couscous
    Couscous Grundrezept
    Curry - Risotto
    Dinkel Pfannkuchen
    Dinkel-Lauch-Bratlinge
    Eierküchlein
    Farfalle
    Fenchelrisotto
    Gnocchi auf römische Art
    Gnocchi Grundrezept
    Gnocchi mit Ricotta
    Gratin Dauphinoise
    Grießnocken
    Grießschnitten gesalzen
    Grießtaler
    Haferflocken - Küchlein
    Hausgemachte Nudeln
    Herzoginkartoffeln
    Himmel und Erde
    Kartoffel Lauch Knödel
    Kartoffel Quark Bratlinge
    Kartoffel Tortilla
    Kartoffel- Speckküchlein
    Kartoffel- Spinatschnecken
    Kartoffel- Taler
    Kartoffel-Gemüseauflauf
    Kartoffel-Kürbis-Püree
    Kartoffelbällchen
    Kartoffelbrei
    Kartoffelgratin
    Kartoffelgratin andere Art
    Kartoffelgratin in Miniform
    Kartoffelklößchen frittiert
    Kartoffelklöße
    Kartoffelknödel
    Kartoffelkroketten
    Kartoffelküchlein
    Kartoffeln Maître d'Hôtel
    Kartoffelnocken überbacken
    Kartoffelpfannkuchen
    Kartoffelpuffer
    Kartoffeltaschen gefüllt
    Käsekartoffeln
    Käsespätzle
    Kichererbsen - Bratlinge
    Kratzete
    Kräuter - Risotto
    Kräutergnocci
    Kräuterkartoffeln geback.
    Kräuternudelteig
    Kräuterrisotto mediterran
    Kräuterspätzle
    Kürbispuffer
    Lauch Risotto Rezept
    Lauch Risotto überbacken
    Maronen - Kroketten
    Maronenpüree
    Nudelteig mit Spinat
    Petersilien Kartoffeln
    Pfannkuchen mit Quark
    Pfannkuchen- Grundrezept
    Pilawreis
    Pilz Risotto
    Polenta - Kräuternocken
    Pommes Frites
    Quark - Grieß - Klößchen
    Quarkspätzle Rezept
    Reiskroketten
    Risotto
    Rosmarin - Kartoffelwürfel
    Rosmarinkartoffeln
    Rosmarinrisotto
    Rösti
    Safran Risotto
    Salzkartoffeln
    Schwäbische Dinkelspätzle
    Schwäbische Griebenschnecken
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Schupfnudeln
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwarzbrot - Knödel
    Sellerie-Kartoffelpüree
    Semmelknödel
    Semmelknödelrolle
    Serviettenknödel
    Spätzle
    Speckknödel
    Spinatknödel
    Vollkornschrot - Plätzchen
    Westernkartoffeln
    Wilde Kartoffeln
    Würzige Bratkartoffeln
    Würzige Kartoffeltaler