Dinkel-Lauch-Bratlinge

Gut gewürzte Dinkel Lauch Bratlinge schmecken immer und jeder liebt sie.
Dabei kann man den Dinkelschrotbrei auch schon am Tag zuvor kochen, gut durchziehen und auskühlen lassen.
Am nächsten Tag die weiteren Zutaten frisch hinzu geben und fertig ist die Körnermasse zum Formen, Braten und frisch gebacken genießen.
Aber auch kalt schmecken diese Dinkelbratlinge sehr fein und sind somit zum Mitnehmen zur Arbeit oder zum Picknick oder einer Wanderung sehr gut geeignet.

Zutaten: für 25 Stück

150 g Dinkelschrot
50 g Sonnenblumenkerne
400 ml Gemüsebrühe
100 g Lauch
1 Knoblauchzehe
1 kleiner Bund Petersilie
2 Eier Gr. M
Salz
Pfeffer
1 – 2 EL Mehl

Bild von Dinkel-Lauch-Bratlinge

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Dinkel Lauch Bratlinge 150 g Dinkelschrot entweder aus ganzen Dinkelkörnern selbst gemahlen oder fertig gemahlen gekauft in 400 ml Gemüsebrühe in etwa 12 Minuten unter mehrfachem Rühren weich kochen.
Anschließend noch mindestens 20 Minuten, noch besser über Nacht durchziehen lassen.
50 g Sonnenblumenkerne in kochendes Wasser geben, einmal aufkochen, danach noch ein paar Minuten langsam weiter kochen lassen.
Durch ein Sieb abseihen, sofort mit kaltem Wasser abschrecken (blanchieren), gut abtropfen lassen und für später zugedeckt aufbewahren.

Frischen Lauch putzen, waschen, in Ringe schneiden, dabei nur den hellen Lauchanteil dazu verwenden.
Anschließend den Lauch ebenfalls in kochendes leicht gesalzenes Wasser geben, aufkochen, danach noch etwa 1 Minute strudelnd kochen lassen.
Abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Für die Fertigstellung der Dinkel Lauch Bratlinge:
Unter den gut ausgekühlten Dinkelschrotbrei zwei Eier unterrühren.
Lauchringe portionsweise mit der Hand ausdrücken und hinzu geben.
Sonnenblumenkerne ebenfalls hinzu geben.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Fein geschnittene Petersilie einarbeiten.
Zuletzt je nach Bedarf 1 – 2 EL Mehl oder auch mehr zum weiteren Andicken unter die Getreidemasse unterheben, bis ein zwar noch leicht flüssiger, dennoch gut standfester Teig entstanden ist.
Nicht zu wenig Öl in eine beschichtete Bratpfanne geben und erhitzen.
Jeweils 1 EL von der Dinkelbratling Masse in genügend Abstand zueinander in die Pfanne setzen, mit dem Löffel etwas auseinander flach drücken und bei nicht zu hoher Hitze auf beiden Seiten langsam goldbraun ausbacken.
Dazu kann man entweder einen Joghurt- oder Sauerrahm Dipp, Tzatziki, oder jeden anderen Lieblingsdipp dazu servieren.
Aber auch zusammen mit einer Gemüsebeilage schmecken diese Dinkelbratlinge als vegetarisches Hauptgericht sehr lecker.


Nährwertangaben:

Bei 25 Dinkel Lauch Bratlinge enthalten 1 Stück mit 8 EL Öl zum Braten ca. 50 kcal, ca. 4,2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Dinkel-Lauch-Bratlinge- Klicken zur Bildergalerie

    Ausgeb. Polentaschnitten
    Bärlauch- Spätzle
    Bratkartoffeln
    Bratkartoffeln knusprig
    Bratkartoffeln mit Pesto
    Bratkartoffelsalat
    Brot Mascarpone Taler
    Buchweizen - Spätzle
    Buchweizen- Pfannkuchen
    Buchweizenküchlein
    Bulgur mit Gemüse
    Bunte Nudeln hausgemacht
    Couscous
    Couscous Grundrezept
    Curry - Risotto
    Dinkel Pfannkuchen
    Dinkel-Lauch-Bratlinge
    Eierküchlein
    Farfalle
    Fenchelrisotto
    Gnocchi auf römische Art
    Gnocchi Grundrezept
    Gnocchi mit Ricotta
    Gratin Dauphinoise
    Grießnocken
    Grießschnitten gesalzen
    Grießtaler
    Haferflocken - Küchlein
    Hausgemachte Nudeln
    Herzoginkartoffeln
    Himmel und Erde
    Kartoffel Lauch Knödel
    Kartoffel Quark Bratlinge
    Kartoffel Tortilla
    Kartoffel- Speckküchlein
    Kartoffel- Spinatschnecken
    Kartoffel- Taler
    Kartoffel-Gemüseauflauf
    Kartoffel-Kürbis-Püree
    Kartoffelbällchen
    Kartoffelbrei
    Kartoffelgratin
    Kartoffelgratin andere Art
    Kartoffelgratin in Miniform
    Kartoffelklößchen frittiert
    Kartoffelklöße
    Kartoffelknödel
    Kartoffelkroketten
    Kartoffelküchlein
    Kartoffeln Maître d'Hôtel
    Kartoffelnocken überbacken
    Kartoffelpfannkuchen
    Kartoffelpuffer
    Kartoffeltaschen gefüllt
    Käsekartoffeln
    Käsespätzle
    Kichererbsen - Bratlinge
    Kratzete
    Kräuter - Risotto
    Kräutergnocci
    Kräuterkartoffeln geback.
    Kräuternudelteig
    Kräuterrisotto mediterran
    Kräuterspätzle
    Kürbispuffer
    Lauch Risotto Rezept
    Lauch Risotto überbacken
    Maronen - Kroketten
    Maronenpüree
    Nudelteig mit Spinat
    Petersilien Kartoffeln
    Pfannkuchen mit Quark
    Pfannkuchen- Grundrezept
    Pilawreis
    Pilz Risotto
    Polenta - Kräuternocken
    Pommes Frites
    Quark - Grieß - Klößchen
    Quarkspätzle Rezept
    Reiskroketten
    Risotto
    Rosmarin - Kartoffelwürfel
    Rosmarinkartoffeln
    Rosmarinrisotto
    Rösti
    Safran Risotto
    Salzkartoffeln
    Schwäbische Dinkelspätzle
    Schwäbische Griebenschnecken
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Schupfnudeln
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwarzbrot - Knödel
    Sellerie-Kartoffelpüree
    Semmelknödel
    Semmelknödelrolle
    Serviettenknödel
    Spätzle
    Speckknödel
    Spinatknödel
    Vollkornschrot - Plätzchen
    Westernkartoffeln
    Wilde Kartoffeln
    Würzige Bratkartoffeln
    Würzige Kartoffeltaler