Herzoginkartoffeln

Bei diesem Rezept Herzoginkartoffeln oder auch unter der französischen Bezeichnung Pomme de terre duchesse bekannt, handelt es sich um eine feine Kartoffelbeilage, bei welcher wie bei der Zubereitung von Kartoffelkroketten zuerst ein klassisches Kartoffelpüree aus frischen Kartoffeln hergestellt, danach aber mit Eiern und Gewürzen verfeinert zu einer Herzoginkartoffelmasse weiterverarbeitet wird.

Zutaten: für 4 - 6 Personen

Für das Kartoffelpüree:
1000 g mehlig kochende Kartoffeln
oder zumindest vorwiegend fest
kochende Kartoffeln
gesalzenes Wasser zum Kochen
25 g Butter
Ca. 50 - 75 ml heiße Milch
Salz
Außerdem zusätzlich für die Herzoginkartoffeln:
Erneut ca. 25 g weiche Butter
3 zimmerwarme Eidotter
und 1 ganzes Ei Gr. M
Je nach Bedarf 1 - 2 EL
Mehl
Salz und etwas weißen Pfeffer
etwas abgeriebene Muskatnuss
Zum Bestreichen:
1 Eidotter mit ein paar EL Sahne oder Milch
verquirlt
1 - 2 große Backbleche mit Butter bestrichen

Bild von Herzoginkartoffeln

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesen Herzoginkartoffeln sollte man zuerst nach Anleitung von
Kartoffelbrei Rezept ein etwas festeres Kartoffelpüree herstellen.

Dazu die Kartoffeln in gut gesalzenem Kochwasser zu Pellkartoffeln kochen.
Die Kartoffeln abseihen, etwas abkühlen lassen, danach schälen und durch die Kartoffelpresse gleich in eine größere Schüssel oder in einen weiteren Kochtopf darunter, durchpressen.
Etwa 25 g Butter und so viel von der heißen Milch mit einem Rührlöffel oder einem Schneebesen darunter rühren, bis ein glatter, noch gut standfester Kartoffelbrei entstanden ist.

Unter den noch lauwarmen Kartoffelbrei die Eidotter und 1 ganzes Ei und nochmals 25 g sehr weiche Butter einrühren.
Die Kartoffelmasse mit Salz, etwas abgeriebener Muskatnuss und weißen Pfeffer abschmecken.
Zusätzlich je nach Kartoffelsorte noch 1 - 2 EL Mehl mit einarbeiten.

Zwei Backbleche gut mit Butter bestreichen (kein Backpapier darüberlegen, da man sonst nach dem Backen die Herzoginkartoffeln sehr schlecht vom Papier ablösen kann).
Den Backofen auf 200 ° C mit Ober/Unterhitze aufheizen.

Einen großen Spritzsack mit der großen Sterntülle davor aufgesteckt in ein schmales Gefäß stellen.
In zwei- drei Etappen die Herzogin- Kartoffelmasse einfüllen und je nach persönlicher Vorliebe kleinere oder größere Kartoffelrosetten auf das gefettete Backblech spritzen.
Man kann dies aber auch mit einem Löffel vornehmen und Kartoffelbreihäufchen oder mit den Händen zu Kugeln geformte Herzoginkartoffeln auf das Backblech setzen.

1 Eidotter gut mit ein paar EL Sahne oder Milch zu einer flüssigen Eiermilch verquirlen.
Die auf dem Backblech liegenden Herzoginkartoffeln sanft auf der Oberseite damit einpinseln.

Das bestückte Backblech in die Mitte der vorgeheizten Backröhre einschieben und bei 200° C mit
Ober/Unterhitze je nach Größe der Herzoginkartoffeln, ca. 18 – 22 Minuten backen.

Dabei sollte die äußere Kartoffelschicht zart braun und knusprig sein, der innere Kartoffelkern weich und zart bleiben.
Frisch gebacken als feine Kartoffelbeilage servieren.


Nährwertangaben:

Bei 4 Personen enthalten 1 Portion Herzoginkartoffeln als Beilage ca. 350 kcal und ca. 17 g Fett
In 6 Portionen aufgeteilt enthalten 1 Portion Herzoginkartoffeln ca. 235 kcal und ca. 11,8 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Herzoginkartoffeln- Klicken zur Bildergalerie

    Ausgeb. Polentaschnitten
    Bärlauch- Spätzle
    Bratkartoffeln
    Bratkartoffeln knusprig
    Bratkartoffeln mit Pesto
    Bratkartoffelsalat
    Brot Mascarpone Taler
    Buchweizen - Spätzle
    Buchweizen- Pfannkuchen
    Buchweizenküchlein
    Bulgur mit Gemüse
    Bunte Nudeln hausgemacht
    Couscous
    Couscous Grundrezept
    Curry - Risotto
    Dinkel Pfannkuchen
    Dinkel-Lauch-Bratlinge
    Eierküchlein
    Farfalle
    Fenchelrisotto
    Gnocchi auf römische Art
    Gnocchi Grundrezept
    Gnocchi mit Ricotta
    Gratin Dauphinoise
    Grießnocken
    Grießschnitten gesalzen
    Grießtaler
    Haferflocken - Küchlein
    Hausgemachte Nudeln
    Herzoginkartoffeln
    Himmel und Erde
    Kartoffel Lauch Knödel
    Kartoffel Quark Bratlinge
    Kartoffel Tortilla
    Kartoffel- Speckküchlein
    Kartoffel- Spinatschnecken
    Kartoffel- Taler
    Kartoffel-Gemüseauflauf
    Kartoffel-Kürbis-Püree
    Kartoffelbällchen
    Kartoffelbrei
    Kartoffelgratin
    Kartoffelgratin andere Art
    Kartoffelgratin in Miniform
    Kartoffelklößchen frittiert
    Kartoffelklöße
    Kartoffelknödel
    Kartoffelkroketten
    Kartoffelküchlein
    Kartoffeln Maître d'Hôtel
    Kartoffelnocken überbacken
    Kartoffelpfannkuchen
    Kartoffelpuffer
    Kartoffeltaschen gefüllt
    Käsekartoffeln
    Käsespätzle
    Kichererbsen - Bratlinge
    Kratzete
    Kräuter - Risotto
    Kräutergnocci
    Kräuterkartoffeln geback.
    Kräuternudelteig
    Kräuterrisotto mediterran
    Kräuterspätzle
    Kürbispuffer
    Lauch Risotto Rezept
    Lauch Risotto überbacken
    Maronen - Kroketten
    Maronenpüree
    Nudelteig mit Spinat
    Petersilien Kartoffeln
    Pfannkuchen mit Quark
    Pfannkuchen- Grundrezept
    Pilawreis
    Pilz Risotto
    Polenta - Kräuternocken
    Pommes Frites
    Quark - Grieß - Klößchen
    Quarkspätzle Rezept
    Reiskroketten
    Risotto
    Rosmarin - Kartoffelwürfel
    Rosmarinkartoffeln
    Rosmarinrisotto
    Rösti
    Safran Risotto
    Salzkartoffeln
    Schwäbische Dinkelspätzle
    Schwäbische Griebenschnecken
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Schupfnudeln
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwarzbrot - Knödel
    Sellerie-Kartoffelpüree
    Semmelknödel
    Semmelknödelrolle
    Serviettenknödel
    Spätzle
    Speckknödel
    Spinatknödel
    Vollkornschrot - Plätzchen
    Westernkartoffeln
    Wilde Kartoffeln
    Würzige Bratkartoffeln
    Würzige Kartoffeltaler