Mehlknödel Luxemburger Art (Kniddelen)

Luxemburger Mehlknödel, in Luxemburg Kniddelen genannt, sind ein traditionelles Teigwarengericht welches ähnlich der schwäbischen Spätzle aus einem luftig geschlagenen Nudelteig besteht und davon portionsweise kleinere Mengen mit einem Kaffeelöffel abgestochen ins kochende Wasser eingelegt werden, kurz aufgekocht bis die Kniddelen an der Oberfläche schwimmen, rasch mit einem Sieb aus dem Wasser genommen und auf einer Platte bis zum Verzehren warm gehalten werden.

Zutaten: für 4 Personen

400 g Mehl Type 405
Messerspitze Salz
4 Eier Gr. M
200 ml kalte Milch
Für die Sahne/Specksoße:
100 g Frühstücksspeck (Bacon)
200 ml Schlagsahne (30 % Fett)
Salz
Petersilie zum Bestreuen

Bild von Mehlknödel Luxemburger Art (Kniddelen)

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Mehlknödel Luxemburger Art (Kniddelen) Mehl mit einer Messerspitze Salz gemischt in eine Rührschüssel geben.
4 Eier und 200 ml kalte Milch hinzugießen und mit einem Rührlöffel einen glatten Teig rühren, danach wie bei Spätzle den Teig solange weiterschlagen, bis sich der mittelfeste glatte Teig gut vom Schüsselrand löst und kleine Blasen bildet.
Den Teig anschließend gut 30 Minuten in der Küche ruhen lassen.



Während dieser Zeit nach Wunsch eine Sahne-Specksoße zubereiten:
Die Frühstückspeckscheiben in einer Pfanne knusprig ausbraten, aus der Pfanne nehmen und für später auf einer doppelten Lage Küchenpapier zum Abtropfen des Fettes lagern.

Überflüssiges Fett aus der Pfanne abgießen, die Pfanne kurz erhitzen, 200 ml Schlagsahne in die Pfanne gießen, den Bodensatz loskochen und die Sahne anschließend etwas einkochen lassen, nach persönlichem Geschmack mit Salz und etwas abgeriebener Muskatnuss abschmecken.

Für die Zubereitung der Mehlknödel Luxemburger Art (Kniddelen):
Rechtzeitig einen Topf mit Wasser aufkochen, 1 TL Salz hinzugeben.

Eine Schüssel mit heißem Wasser neben den Herd stellen und einen mittelgroßen Kaffeelöffel oder kleineren Esslöffel ins heiße Wasser stecken.

Wenn das Kochwasser sprudelnd kocht, mit Hilfe vom Kaffeelöffel immer wieder soviel Teig abstechen, dass der Löffel etwa stark zur Hälfte gefüllt ist.

Den Löffel mit dem Teig ganz kurz in das heiße Wasser ganz eintauchen, dabei den Löffel der Länge nach wegziehen sodass sich der Teig vom warmen Löffel löst und der Länge nach ins Wasser gleitet. Den Kaffeelöffel erneut kurz ins heiße Wasser tauchen, wieder eine kleine Menge Teig abstechen und in das Kochwasser einlegen.
Solange fortfahren, bis etwa ¼ vom Teig aufgebraucht ist.

Nach kurzer Zeit steigen die Luxemburger Mehlknödel als flachere Teigfladen an die Oberfläche, diese eventuell noch 20 - 30 Sekunden oben schwimmend ziehen lassen, danach sofort mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser schöpfen und auf eine bereitstehende vorgewärmte Platte oder in eine Schüssel geben.
So fortfahren bis alle Kniddelen fertig gestellt sind.

Zum Servieren warm gehaltene oder erneut kurz erwärmte Mehlklöße auf die Teller verteilen, mit der Sahne-Specksoße begießen, darüber die knusprigen Speckscheiben verteilen und mit frischer Petersilie bestreut zu Tisch bringen.

Traditionell serviert man in Luxemburg dazu selbst gekochtes Apfelmus.
Im Sommer schmeckt dazu aber auch eine große Schüssel mit grünem oder gemischten Salat sehr fein.


Tipp:

Übrig gebliebene Kniddelen kann man am nächsten Tag in etwas Butter anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen und zu einem Salat genießen.
Möchte man für mehr Personen als oben angegeben Mehlknödel herstellen, kann man pro weiterer Person jeweils 100 g Mehl, Prise Salz, 1 Ei und 50 ml kalte Milch zusätzlich zur Teigherstellung nehmen.
Diese Mehlknödel haben nun mit den oben angegebenen Zutaten noch etwas Biss, was sehr gut schmeckt.
Möchte man etwas weichere Kniddelen, so kann man die halbe Milchmenge durch fettarmen Naturjoghurt mit 1,8 % Fettgehalt ersetzen und wie oben beschrieben aus Mehl, Eier, 100ml kalter Milch und 100 g Naturjoghurt und Salz einen Teig herstellen. Dabei vielleicht bei Bedarf in diesem Fall noch wenig zusätzliches Mehl zur Teigherstellung verwenden und sofort nachdem die Kniddelen nach oben steigen aus dem Wasser nehmen.

Nährwertangaben:

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Mehlklöße Luxemburger Art (Kniddelen) ca. 440 kcal und ca. 7,5 g Fett
1 Portion Sahne-Specksoße enthalten ca. 235 kcal und ca. 21,8 g Fett
1 Portion Kniddelen mit Sahne-Specksoße enthalten zusammen ca. 675 kcal und ca. 29,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Mehlknödel Luxemburger Art (Kniddelen)- Klicken zur Bildergalerie

    Ausgeb. Polentaschnitten
    Bärlauch- Spätzle
    Bratkartoffeln
    Bratkartoffeln knusprig
    Bratkartoffeln mit Pesto
    Bratkartoffelsalat
    Brot Mascarpone Taler
    Buchweizen - Spätzle
    Buchweizen- Pfannkuchen
    Buchweizenküchlein
    Bulgur mit Gemüse
    Bunte Nudeln hausgemacht
    Couscous
    Couscous Grundrezept
    Curry - Risotto
    Dill Kartoffel Beilage
    Dinkel Pfannkuchen
    Dinkel-Lauch-Bratlinge
    Eierküchlein
    Farfalle
    Fenchelrisotto
    Frittierte Maismehl Würfel
    Gefüllte Käsepfannkuchen
    Gnocchi auf römische Art
    Gnocchi Grundrezept
    Gnocchi mit Ricotta
    Gratin Dauphinoise
    Grießnocken
    Grießschnitten gesalzen
    Grießtaler
    Haferflocken - Küchlein
    Hausgemachte Nudeln
    Herzoginkartoffeln
    Himmel und Erde
    Italienische Reisbällchen
    Kartoffel Lauch Knödel
    Kartoffel Quark Bratlinge
    Kartoffel Tortilla
    Kartoffel- Speckküchlein
    Kartoffel- Spinatschnecken
    Kartoffel- Taler
    Kartoffel-Gemüseauflauf
    Kartoffel-Kürbis-Püree
    Kartoffel-Spargel Gratin
    Kartoffelbällchen
    Kartoffelbrei
    Kartoffelgratin
    Kartoffelgratin andere Art
    Kartoffelgratin in Miniform
    Kartoffelklößchen frittiert
    Kartoffelklöße
    Kartoffelknödel
    Kartoffelkroketten
    Kartoffelküchlein
    Kartoffeln Maître d'Hôtel
    Kartoffelnocken überbacken
    Kartoffelpfannkuchen
    Kartoffelplätzchen Rezept
    Kartoffelpuffer
    Kartoffelschiffchen
    Kartoffeltaschen gefüllt
    Käsekartoffeln
    Käsespätzle
    Kastanien Nudelteig
    Kichererbsen - Bratlinge
    Kleines Zucchini Soufflé
    Kratzete
    Kräuter - Risotto
    Kräutergnocci
    Kräuterkartoffeln geback.
    Kräuternudelteig
    Kräuterrisotto mediterran
    Kräuterspätzle
    Kürbispuffer
    Lauch Risotto Rezept
    Lauch Risotto überbacken
    Luxemburger Mehlknödel
    Maronen - Kroketten
    Maronen Risotto
    Maronenpüree
    Mini Gemüsegratin
    Nudelteig mit Spinat
    Petersilien Kartoffeln
    Pfannkuchen mit Quark
    Pfannkuchen- Grundrezept
    Pfannkuchen-Röllchen
    Pici Pasta Grundrezept
    Pilawreis
    Pilz Risotto
    Polenta - Kräuternocken
    Polenta Zucchinischnitten
    Pommes Frites
    Quark - Grieß - Klößchen
    Quarkplinsen
    Quarkspätzle Rezept
    Reiskroketten
    Risotto
    Rosmarin - Kartoffelwürfel
    Rosmarinkartoffeln
    Rosmarinrisotto
    Rösti
    Rucola Speck Puffer
    Safran Risotto
    Salzkartoffeln
    Schwäbische Dinkelspätzle
    Schwäbische Griebenschnecken
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Schupfnudeln
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwarzbrot - Knödel
    Sellerie-Kartoffelpüree
    Semmelknödel
    Semmelknödelrolle
    Serviettenknödel
    Spätzle
    Speckknödel
    Spinatknödel
    Süßkartoffel-Pommes
    Überbackene Käsekartoffeln
    Vollkornnudeln ohne Ei
    Vollkornschrot - Plätzchen
    Westernkartoffeln
    Wilde Kartoffeln
    Würzige Bratkartoffeln
    Würzige Kartoffeltaler
    Zucchini Risotto