Feigen in Sirup eingelegt

Bei diesem Rezept Feigen in Sirup eingelegt, handelt es sich um eine Rezeptidee, frische, nicht zu reife Feigen in einem würzigen Zuckersirup einzulegen, sehr heiß in kleinere bis mittelgroße Marmeladengläser (etwa 240 ml Inhalt) zu füllen und auf diese Weise für eine längere Zeit, ohne zusätzliche Kühlung, auf Vorrat auf zu bewahren.

Zutaten: für 500 g

500 g frische Feigen
500 g Zucker
ca. 400 ml Wasser
7 – 8 EL Zitronensaft
oder 10 EL Limettensaft
1 Zimtstange
1 Sternanisstern
4 Gewürznelken
Marmeladengläser mit
Metall- Schraubdeckeln

Bild von Feigen in Sirup eingelegt

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst Zucker in einen Kochtopf mit schwerem Boden einfüllen, die Kochplatte erhitzen.
Unter ständigem Rühren mit einem Rührlöffel, den Zucker gerade schmelzen lassen, bis eine helle goldbraune Karamellmasse entstanden ist.
Den Topf von der Kochplatte zur Seite ziehen.
Das Wasser, die getrockneten Gewürze (Zimtstange, Gewürznelken und 1 Sternanis), sowie etwa die Hälfte des Zitronensaftes hinzu geben.
Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück stellen und den Zuckersirup aufkochen, anschließend bei etwas zurück gedrehter Heizstufe noch etwa 15 Minuten langsam weiter kochen lassen.

Während dieser Zeit die frischen Feigen mit einem Tuch abreiben, anschließend mit einem Messer in Viertel schneiden.

Die Feigenstücke nun in den heißen Zuckersirup einlegen und, je nach Reifegrad der Feigen, noch etwa 2 – 4 Minuten darin sanft köchelnd durchziehen lassen.
Die Feigenstücke aus dem Sud heben, auf einen Teller legen. Die Gewürze heraus fischen.
Feigen in sauber, zuvor mit heißem Wasser ausgespülte Gläschen, etwa knapp ¾ voll füllen.
Den Zuckersirup nach persönlichem Geschmack mit dem restlichen Zitronensaft nachwürzen, noch einmal kurz aufkochen lassen und über die Feigen im Glas gießen.
Den jeweiligen Schraubdeckel aufsetzen, gut zudrehen und die Gläser für 10 Minuten mit dem Deckel nach unten, auf einem Küchentuch stehend, ruhen lassen.
Wieder umdrehen und ganz auskühlen lassen.


Tipp:

Natürlich kann man auch eine kleinere Menge zum Sofortverzehren zubereiten.
Wobei in diesem Fall immer das Gewicht der Feigen mit dem gleichen Gewicht an Zucker aufgewogen werden sollten.
Auf diese Weise zubereitete Feigen harmonieren zum Beispiel sehr gut zusammen mit etwas Käse zum Abschluss eines Menüs serviert.
Aber auch ein kleines Stück eingelegte Feige auf einen Käsewürfel gesteckt, ergibt ein sehr wohlschmeckendes Käsehäppchen für ein kaltes Büffet, oder als kleine Häppchen zu Wein oder Sekt.

Nährwertangaben:

1 ganze, in Viertel geschnittene eingelegte Feige enthält ca. 70 kcal und 0 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Feigen in Sirup eingelegt- Klicken zur Bildergalerie

    Stevia Flüssigextrakt
    Apfel- Teepunsch
    Apfelpaste
    Aprikosen in Sirup
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Basilikumessig Rezept
    Berner Würstchen
    Brot - Diät - Tag
    Buchweizenspätzle- Sahnesoße
    Buttermilch - Fruchtgetränk
    Chilischoten einlegen
    Currywurst
    Dinkel Spinat Pfannkuchen
    Eier- Schinken- Soße
    Eierkuchen mit Weißkraut
    Einfache Wurstsülze
    Eingelegte Gewürzgurken
    Eingelegte Senfgurken
    Eingelegte Zucchini
    Eistee
    Erdbeer- Limoncello Cocktail
    Erdbeer- Smoothie
    Erdbeeren Grütze
    Estragonessig Rezept
    Feigen in Sirup eingelegt
    Feuerzangenbowle
    Gebrannte Mandeln
    Gefüllte Lachspfannkuchen
    Geleefrüchte
    Gemüse-Schinkenrollen
    Gemüsepfannkuchen
    Grießschnitten überbacken
    Grüne Gurkenhappen
    Hacksteak auf Brot
    Heiße Trinkschokolade
    HImbeer-Mandelmilch Shake
    Holunderblütenessig Rezept
    Holunderblütensirup
    Honig - Senfsauce - Dip
    Honigwalnüsse
    Hugo Cocktail
    Hustensaft mit Rettich
    Ingwersirup Rezept
    Italienisches Rührei
    Joghurtgetränk - Ayran
    Kartoffelfrikadellen Rezept
    Käse - Schupfnudeln
    Käse- Wurststpieße
    Käsepfannkuchen
    Kichererbsen kochen
    Kraut Schupfnudeln
    Kräuter - Schupfnudeln
    Kräuterpfannkuchen
    Krokantgitter
    Kürbis Gnocchi
    Kürbis Mus herstellen
    Lassi mit Erdbeeren
    Lassi mit Gurke
    Linsen- Reis- Küchlein
    Maibowle mit Waldmeister
    Mango Lassi
    Maronen rösten
    Melonen Smoothie
    Mirabellenkompott
    Möhrenstifte in Würzöl
    Omelett aus dem Backofen
    Omelett mit Blattspinat
    Orangensirup
    Oreganoessig Rezept
    Paella Reispfanne
    Paprika Dip Rezept
    Paprika-Tomaten-Relish
    Petersilienöl Rezept
    Pfannkuchen auf Pizza Art
    Pfannkuchen mit Kohlrabi
    Pfannkuchen mit Zwiebeln
    Pflaumen in Rotwein
    Pochierte Eier
    Polenta überbacken
    Quarkfleckerln
    Quitten in Sirup eingelegt
    Quittenmus
    Quittenpaste
    Reistag
    Risotto Provence
    Rosenblütensirup
    Rührei mit Brot
    Rührei mit Schinken
    Rühreier
    Rühreier mediterane Art
    Salsa Mexicana Rezept
    Salzgurken
    Sangria
    Schinkenrollen paniert
    Schoko - Haferflockentrüffel
    Schoko- Knusperhäufchen
    Schokofrüchte
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwäbischer Eierhaber
    Schweinefleisch Sülze
    Soleier
    Spargel- Schinken- Wraps
    Spargelsülze mit Schinken
    Speckpfannkuchen
    Stachelbeeren in Weinbrand
    Stachelbeervanillegrütze
    Thunfisch Wrap mit Spargel
    Traubensirup
    Überbackene Eier
    Vanilleessenz Rezept
    Wraps mit Räucherlachs
    Wraps mit Salat und Käse
    Wraps mit Schinken
    Zucchinipfannkuchen
    Zwetschgen in Cognac
    Zwetschgenröster