Chili-Pfefferschoten einlegen

Bei diesem Rezept Chili – oder Pfefferschoten einlegen, habe ich an die Hobbygärtner gedacht, welche mit einer ausgiebigen Ernte von frischen Chili- oder anderen scharfen Pfefferschoten, aus dem eigenen Garten überschwemmt wurden.
Einige Zeit kann man die Früchte im Kühlschrank lagern, natürlich kann man die Schoten auch trocknen.
Nimmt man sich aber etwa 1 Stunde Zeit, kann man sich für ein ganzes Jahr mit selbst zubereiteter Chilipaste, ohne künstliche Zusatzstoffe, eindecken.
Das Wichtigste dabei ist, dass man kleine, peinlich saubere Gläser mit Schraubdeckel verwendet.

Zutaten: für 4 kleine Gläser

250 - 300 g frische Chili- oder
Pfefferschoten
Für die Salzlösung zum Einlegen:
1 Liter Wasser
250 g Salz
Für die gewürzte Essiglösung:
150 ml Wasser
100 ml hellen Weinessig
Oder hellen Kräuteressig
Salz
5 - 8 getrocknete Pfefferkörner

Bild von Chili-Pfefferschoten einlegen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Am Tag vor der Zubereitung zuerst die Salzlösung zum Einlegen der Schoten vorbereiten.
Dazu Wasser mit Salz aufkochen, auskühlen lassen.
Chilischoten in ein schmales Gefäß, samt den Stielen einlegen.
Die kalte Salzlösung darüber gießen, das Ganze mit einem Teller, Deckel oder dergleichen beschweren, damit die Schoten unter dem Salzwasser liegen bleiben.
Am nächsten Tag die Schoten durch ein Sieb abgießen, nicht mit Wasser abspülen, sondern nur kurz auf einer Lage Küchenkrepp abtropfen lassen.
Nebenher kleine Gläser mit Metalldeckeln zum Zudrehen (Twist off Gläser) in einem Topf in kochendem Wasser mindestens 15 Minuten durchkochen lassen.
Anschließend die Gläser und Deckel vorsichtig aus dem Wasser fischen, umgedreht auf einem Küchentuch abtropfen lassen, nicht damit abtrocknen.
Küchenhandschuhe oder Einweghandschuhe über die Hände streifen.
Die Chili- oder Pfefferschoten halbieren, etwa die Hälfte der Kerne ausstreifen, die Früchte in kleine Würfel schneiden.
Das Fruchtfleisch samt den beigefügten Kernen in ein Mixgefäß oder dergleichen einfüllen.
150 ml Wasser, Salz, Pfefferkörner und 100 ml hellen Essig oder hellen Kräuteressig in einem Töpfchen aufkochen.
Etwa 15 EL von der Essiglösung zu den zerkleinerten Chilis geben und das Ganze mit dem Mixer noch etwas mehr zerkleinern.
Diese Chilimischung in die kleinen bereit gestellten Gläschen, etwa zu ¾ einfüllen.
Die Essigmischung nochmals aufkochen und mit der kochendheißen Flüssigkeit die Gläschen bis zum Rand auffüllen.
Jedes einzelne Gläschen ein paar Mal auf die Tischplatte stoßen, damit sich das Essigwasser bis nach unten verteilt.
Die Deckel aufsetzen und fest zudrehen.
Anschließend wie beim Einkochen von Marmelade, die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf stellen, danach kühl und dunkel aufbewahren.
Angebrochene Gläschen immer im Kühlschrank aufbewahren.


Tipp:

Auf diese Art der Zubereitung erhält man ein sehr scharfes Chiligewürz ohne weitere Zusatzstoffe, welches man wohldosiert, je nach persönlichem Geschmack, verwenden sollte.
Ein kleines Gläschen eingelegtes Chili, ist als Mitbringsel für Hobbyköche ein immer wieder sehr willkommenes Gastgeschenk.

Nährwertangaben:

Bei 4 Gläschen eingelegten Chili- oder Pfefferschoten, hat 1 Glas ca. 22 kcal und 0,2 g Fett

Werbung

Rezept Chili-Pfefferschoten einlegen- Klicken zur Bildergalerie

Stevia Flüssigextrakt
Apfel- Teepunsch
Apfelpaste
Aprikosen in Sirup
Aprikosen-Buttermilchdrink
Aprikosen-Buttermilchdrink
Basilikumessig Rezept
Berner Würstchen
Brot - Diät - Tag
Buchweizenspätzle- Sahnesoße
Buttermilch - Fruchtgetränk
Chilischoten einlegen
Currywurst
Dinkel Spinat Pfannkuchen
Eier- Schinken- Soße
Eierkuchen mit Weißkraut
Einfache Wurstsülze
Eingelegte Gewürzgurken
Eingelegte Senfgurken
Eingelegte Zucchini
Eistee
Erdbeer- Limoncello Cocktail
Erdbeer- Smoothie
Erdbeeren Grütze
Estragonessig Rezept
Feigen in Sirup eingelegt
Feuerzangenbowle
Gebrannte Mandeln
Gefüllte Lachspfannkuchen
Geleefrüchte
Gemüse-Schinkenrollen
Gemüsepfannkuchen
Grießschnitten überbacken
Grüne Gurkenhappen
Hacksteak auf Brot
Heiße Trinkschokolade
HImbeer-Mandelmilch Shake
Holunderblütenessig Rezept
Holunderblütensirup
Honig - Senfsauce - Dip
Honigwalnüsse
Hugo Cocktail
Hustensaft mit Rettich
Ingwersirup Rezept
Italienisches Rührei
Joghurtgetränk - Ayran
Kartoffelfrikadellen Rezept
Käse - Schupfnudeln
Käse- Wurststpieße
Käsepfannkuchen
Kichererbsen kochen
Kraut Schupfnudeln
Kräuter - Schupfnudeln
Kräuterpfannkuchen
Krokantgitter
Kürbis Gnocchi
Kürbis Mus herstellen
Lassi mit Erdbeeren
Lassi mit Gurke
Linsen- Reis- Küchlein
Maibowle mit Waldmeister
Mango Lassi
Maronen rösten
Melonen Smoothie
Mirabellenkompott
Möhrenstifte in Würzöl
Omelett aus dem Backofen
Omelett mit Blattspinat
Orangensirup
Oreganoessig Rezept
Paella Reispfanne
Paprika Dip Rezept
Paprika-Tomaten-Relish
Petersilienöl Rezept
Pfannkuchen auf Pizza Art
Pfannkuchen mit Kohlrabi
Pfannkuchen mit Zwiebeln
Pflaumen in Rotwein
Pochierte Eier
Polenta überbacken
Quarkfleckerln
Quitten in Sirup eingelegt
Quittenmus
Quittenpaste
Reistag
Risotto Provence
Rosenblütensirup
Rührei mit Brot
Rührei mit Schinken
Rühreier
Rühreier mediterane Art
Salsa Mexicana Rezept
Salzgurken
Sangria
Schinkenrollen paniert
Schoko - Haferflockentrüffel
Schoko- Knusperhäufchen
Schokofrüchte
Schwäbische Krautspätzle
Schwäbische Wurstspätzle
Schwäbischer Eierhaber
Schweinefleisch Sülze
Soleier
Spargel- Schinken- Wraps
Spargelsülze mit Schinken
Speckpfannkuchen
Stachelbeeren in Weinbrand
Stachelbeervanillegrütze
Thunfisch Wrap mit Spargel
Traubensirup
Überbackene Eier
Vanilleessenz Rezept
Wraps mit Räucherlachs
Wraps mit Salat und Käse
Wraps mit Schinken
Zucchinipfannkuchen
Zwetschgen in Cognac
Zwetschgenröster