Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen

Dieses Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen kann man entweder in einzelne kleine backofenfeste Formen eingefüllt im Backofen backen. Oder man setzt in eine Auflaufform vier einzelne Portionen nebeneinander so in die Form, dass man jede Portion gut mit einem Pfannenwender aus der Auflaufform heben und gleichzeitig unversehrt auf bereitstehende Teller auflegen kann.
Dieses Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen kann zusammen mit Brot als kleines Mittagessen oder zum Abendbrot verzehrt werden.
Ist aber auch sehr gut als Vorspeise oder als kleine warme Mahlzeit für überraschende Gäste sehr willkommen.
Dabei kann man je nach Vorräten, den Lauch auch durch Möhren, Sellerie, Spinat, Champignons, Kohlrabi oder im Sommer auch durch einen ganzen Bund Frühlingszwiebeln mit Grünanteil ersetzen.
Anstatt der Garnelen, Schinkenstreifen, kleine Würfel vom Lachsfilet oder kross ausgebratenen Frühstücksspeckstreifen verwenden.

Zutaten: für 4 Personen

200 g Lauch
15 g Butter
4 hart gekochte Eier
100 g vorgekochte Garnelen
100 g Creme Fraîche (30 % Fett)
4 TL Sahnemeerrettich aus dem Glas
Wenig Salz
Ca. 50 g milder geriebener Käse
Außerdem:
4 backofenfeste kleinere Formen mit
Etwas Butter ausgestrichen oder
1 backofenfeste niedrige Auflaufform

Bild von Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen zuerst die Eier zu hart gekochten Eiern kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und abkühlen lassen.

Lauchstange der Länge nach halbieren, auf allen Seiten waschen, anschließend in sehr dünne halbe Ringe schneiden.
In einer beschichteten Pfanne den Lauch in ca. 15 g Butter unter mehrfachem Wenden in ca. 15 Minuten zu noch hellen Lauchringen schmoren, zart mit Salz würzen und zur Seite stellen.

Entweder 4 einzelne Backförmchen oder eine Auflaufform mit Butter ausstreichen.

Die Eier schälen, in dünne Ringe schneiden, dabei jeweils 1 aufgeschnittenes Ei leicht dachziegelartig auf den Boden der Form legen und zart mit Salz würzen.

Darüber ¼ vom Lauchgemüse aufstreichen und mit jeweils eine Lage Garnelen belegen.

Für den Guss:
Creme Fraîche zusammen mit Sahnemeerrettich und etwas Salz zu einer Creme verrühren und mit jeweils 1 gut gehäuften EL das Gericht bestreichen.
Das Ganze mit etwas geriebenen Käse (besonders gut und cremig ist dazu ein junger Goudakäse) bestreuen und in den auf 225 ° C vorgeheizten Backofen in der Mitte auf den Rost stellen.
Das Gratin bei 225° C mit Ober/Unterhitze ca. 15 Minuten überbacken, oder so lange, bis der Käse geschmolzen und die Oberfläche vom Gratin eine zartgoldene Farbe angenommen hat.
Danach das Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen sofort frisch gebacken und heiß servieren.


Nährwertangaben:

Eine Portion Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen enthalten ca. 310 kcal und ca. 24 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Eier-Lauch-Gratin mit Garnelen- Klicken zur Bildergalerie

    Stevia Flüssigextrakt
    Ananas Chili Beilage
    Apfel- Teepunsch
    Aprikosen in Sirup
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Basilikumessig Rezept
    Berner Würstchen
    Brot - Diät - Tag
    Buchweizenspätzle- Sahnesoße
    Buntes Spaghetti Omelett
    Buttermilch - Fruchtgetränk
    Chilischoten einlegen
    Currywurst
    Dinkel Spinat Pfannkuchen
    Eier- Schinken- Soße
    Eier-Lauch-Garnelen Gratin
    Eierkuchen mit Weißkraut
    Einfache Wurstsülze
    Eingelegte Gewürzgurken
    Eingelegte Senfgurken
    Eingelegte Zucchini
    Eingelegter Knoblauch
    Eistee
    Erdbeer- Limoncello Cocktail
    Erdbeer- Smoothie
    Erdbeeren Grütze
    Estragonessig Rezept
    Feigen in Sirup eingelegt
    Feuerzangenbowle
    Gefüllte Lachspfannkuchen
    Gemüse-Schinkenrollen
    Gemüsepfannkuchen
    Grießschnitten überbacken
    Grüne Gurkenhappen
    Hackfleisch Wraps
    Hacksteak auf Brot
    Heiße Trinkschokolade
    Himbeer-Mandelmilch Shake
    Holunderblütenessig Rezept
    Holunderblütensirup
    Honig - Senfsauce - Dip
    Honigwalnüsse
    Hugo Cocktail
    Hustensaft mit Rettich
    Ingwersirup Rezept
    Irish Coffee Rezept
    Italienisches Rührei
    Joghurtgetränk - Ayran
    Kartoffelfrikadellen Rezept
    Käse - Schupfnudeln
    Käse- Wurststpieße
    Käsepfannkuchen
    Kichererbsen kochen
    Kraut Schupfnudeln
    Kräuter - Schupfnudeln
    Kräuterpfannkuchen
    Krokantgitter
    Kürbis Gnocchi
    Kürbis Mus herstellen
    Lassi mit Erdbeeren
    Lassi mit Gurke
    Linsen- Reis- Küchlein
    Maibowle mit Waldmeister
    Mango Lassi
    Mango Salsa
    Marinierte Gurkenscheiben
    Maronen rösten
    Melonen Smoothie
    Minze Sirup Rezept
    Mirabellenkompott
    Möhrenstifte in Würzöl
    Mozzarella Nudel-Puffer
    Omelett aus dem Backofen
    Omelett mit Blattspinat
    Orangensirup
    Oreganoessig Rezept
    Paella Reispfanne
    Paprika Dip Rezept
    Paprika-Tomaten-Relish
    Passionsfrucht Dip
    Petersilienöl Rezept
    Pfannkuchen auf Pizza Art
    Pfannkuchen mit Kohlrabi
    Pfannkuchen mit Zwiebeln
    Pflaumen in Rotwein
    Pharisäer Kaffeegetränk
    Piri-Piri Sauce Rezept
    Pochierte Eier
    Polenta überbacken
    Quarkfleckerln
    Quitten in Sirup eingelegt
    Quittenmus
    Reistag
    Risotto Provence
    Rosenblütensirup
    Rührei mit Brot
    Rührei mit Schinken
    Rühreier
    Rühreier mediterane Art
    Salsa Mexicana Rezept
    Salzgurken
    Sangria
    Schinkenrollen paniert
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwäbischer Eierhaber
    Schweinefleisch Sülze
    Soleier
    Spargel- Schinken- Wraps
    Spargelsülze mit Schinken
    Speckpfannkuchen
    Stachelbeeren in Weinbrand
    Stachelbeervanillegrütze
    Thunfisch Wrap mit Spargel
    Traubensirup
    Überbackene Eier
    Vanilleessenz Rezept
    Wraps mit Räucherlachs
    Wraps mit Salat und Käse
    Wraps mit Schinken
    Würste mit Lauch und Salbei
    Zitronen Verbene Sirup
    Zucchinipfannkuchen
    Zwetschgen in Cognac
    Zwetschgenröster