Maibowle mit Waldmeister

Bei diesem Rezept Maibowle mit Waldmeister wird die Maibowle mit frischen Waldmeisterkräutern aromatisiert.
Frischen Waldmeister findet man je nach Wetterbedingungen von Mitte April bis Mitte – Ende Mai an schattigen Waldstellen, bevorzugt unter Laubbäumen.
Waldmeisterpflanzen werden aber auch in Blumentöpfen in Gärtnereien, auf Wochenmärkten oder in Bau - und Gartencentern verkauft.
Wenn man im Besitz eines Gartens mit schattigen Stellen ist, kann man diese Topfware auch sehr gut auspflanzen und kann dann möglicherweise schon im nächsten Jahr den eigenen Walsmeister im Garten ernten.
Waldmeister enthält den Wirkstoff Cumarin, welcher bei zu großem Verzehr Kopfschmerzen und Übelkeit verursachen kann, aber in kleinen Mengen unbedenklich ist, weshalb man den Waldmeister immer nur in sehr kleinen Mengen verwenden und unbedingt nach Rezeptangabe zuvor abwiegen sollte.
Auch sollte man den Waldmeister bevorzugt verwenden, wenn er noch keine Blüten angesetzt hat.

Zutaten: für 12 Gläser á 180 ml

2 Flaschen Weißwein (je 0,75 Liter)
1 Flasche Sekt (0,75 Liter)
4 – 5 Stängel Waldmeister (4- 5 g)
Außerdem nach Wunsch:
2 EL Zucker in etwas Wasser aufgekocht
Frische Erdbeeren als Einlage

Bild von Maibowle mit Waldmeister

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Waldmeisterbowle:
Am Tag zuvor 4 – 5 kleine Stiele Waldmeister auf der Waage genau abwiegen, dann ohne Kühlung in der Küche liegend welken lassen.
Oder Waldmeister einfrieren, wobei die Blätter auch welk werden.



Die Waldmeisterstängel samt Blättchen mit einem Bindfaden zu einem kleinen Bündel zusammen binden, dabei den Faden nach dem Verknoten solange stehen lassen, dass man das Waldmeisterbündel anschließend gerade mit den Blättern in den Weißwein hängen lassen kann.

Vorgekühlten Weißwein in eine Bowleschüssel gießen.
Das Waldmeisterbündel in die Mitte eines herkömmlichen Rührlöffels anbinden, quer über die Schüssel legen.
Das Kräuterbündel soweit in den Wein hängen lassen, dass nur die Blätter in der Flüssigkeit liegen.
Die Stielenden des Waldmeisters sollten unbedingt im Freien hängen, da diese Bitterstoffe enthalten.
Auf diese Weise das Waldmeisterbündel für etwa 15 – 20 Minuten im Weißwein ziehen lassen.
Je länger man es ziehen lässt, umso stärker wird das Waldmeisteraroma.

Das Waldmeisterbündel aus dem Wein nehmen und eine Flasche gut gekühlten Sekt zugießen und frisch zubereitet, als erfrischende Maibowle servieren.


Tipp:

Diese Maibowle kann man anstatt dem Sekt auch mit kohlesäurehaltigem Mineralwasser aufgießen.
Für eine alkoholfreie Waldmeisterbowle kann man anstatt dem Wein auch Apfelsaft und Mineralwasser verwenden.
Für eine etwas süßere Bowle, kann man dem Wein auch etwas zuvor gekochtes Zuckerwasser hinzufügen.
Zusätzlich kann man in die Bowle auch kleine Erdbeeren oder in dicke Scheiben geschnittene größere Erdbeeren einlegen.
Oder ein paar frische Minze- oder Pfefferminzblätter darin schwimmen lassen.

Nährwertangaben:

Ein Glas Maibowle mit Waldmeister (ca. 180 ml) enthalten ca. 135 kcal und 0 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Maibowle mit Waldmeister- Klicken zur Bildergalerie

    Stevia Flüssigextrakt
    Apfel- Teepunsch
    Apfelpaste
    Aprikosen in Sirup
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Basilikumessig Rezept
    Berner Würstchen
    Brot - Diät - Tag
    Buchweizenspätzle- Sahnesoße
    Buttermilch - Fruchtgetränk
    Chilischoten einlegen
    Currywurst
    Dinkel Spinat Pfannkuchen
    Eier- Schinken- Soße
    Eierkuchen mit Weißkraut
    Einfache Wurstsülze
    Eingelegte Gewürzgurken
    Eingelegte Senfgurken
    Eingelegte Zucchini
    Eistee
    Erdbeer- Limoncello Cocktail
    Erdbeer- Smoothie
    Erdbeeren Grütze
    Estragonessig Rezept
    Feigen in Sirup eingelegt
    Feuerzangenbowle
    Gebrannte Mandeln
    Gefüllte Lachspfannkuchen
    Geleefrüchte
    Gemüse-Schinkenrollen
    Gemüsepfannkuchen
    Grießschnitten überbacken
    Grüne Gurkenhappen
    Hacksteak auf Brot
    Heiße Trinkschokolade
    HImbeer-Mandelmilch Shake
    Holunderblütenessig Rezept
    Holunderblütensirup
    Honig - Senfsauce - Dip
    Honigwalnüsse
    Hugo Cocktail
    Hustensaft mit Rettich
    Ingwersirup Rezept
    Italienisches Rührei
    Joghurtgetränk - Ayran
    Kartoffelfrikadellen Rezept
    Käse - Schupfnudeln
    Käse- Wurststpieße
    Käsepfannkuchen
    Kichererbsen kochen
    Kraut Schupfnudeln
    Kräuter - Schupfnudeln
    Kräuterpfannkuchen
    Krokantgitter
    Kürbis Gnocchi
    Kürbis Mus herstellen
    Lassi mit Erdbeeren
    Lassi mit Gurke
    Linsen- Reis- Küchlein
    Maibowle mit Waldmeister
    Mango Lassi
    Maronen rösten
    Melonen Smoothie
    Mirabellenkompott
    Möhrenstifte in Würzöl
    Omelett aus dem Backofen
    Omelett mit Blattspinat
    Orangensirup
    Oreganoessig Rezept
    Paella Reispfanne
    Paprika Dip Rezept
    Paprika-Tomaten-Relish
    Petersilienöl Rezept
    Pfannkuchen auf Pizza Art
    Pfannkuchen mit Kohlrabi
    Pfannkuchen mit Zwiebeln
    Pflaumen in Rotwein
    Pochierte Eier
    Polenta überbacken
    Quarkfleckerln
    Quitten in Sirup eingelegt
    Quittenmus
    Quittenpaste
    Reistag
    Risotto Provence
    Rosenblütensirup
    Rührei mit Brot
    Rührei mit Schinken
    Rühreier
    Rühreier mediterane Art
    Salsa Mexicana Rezept
    Salzgurken
    Sangria
    Schinkenrollen paniert
    Schoko - Haferflockentrüffel
    Schoko- Knusperhäufchen
    Schokofrüchte
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwäbischer Eierhaber
    Schweinefleisch Sülze
    Soleier
    Spargel- Schinken- Wraps
    Spargelsülze mit Schinken
    Speckpfannkuchen
    Stachelbeeren in Weinbrand
    Stachelbeervanillegrütze
    Thunfisch Wrap mit Spargel
    Traubensirup
    Überbackene Eier
    Vanilleessenz Rezept
    Wraps mit Räucherlachs
    Wraps mit Salat und Käse
    Wraps mit Schinken
    Zucchinipfannkuchen
    Zwetschgen in Cognac
    Zwetschgenröster