Kürbis Gnocchi

Zutaten: für 4 Personen

1 kg Speisekürbis (Sorte Hokaido)

Für den Gnocchiteig:
50 g flüssige Butter
2 Eier
150 g Mehl
2 EL (50 g) Hartweizengrieß
100 g geriebener Parmesankäse
50 g geriebener Emmentaler Käse
Salz

Außerdem:
1 - 2 EL Butter
1 Handvoll frische Salbeiblätter

Bild von Kürbis Gnocchi

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für dieses Rezept Kürbis Gnocchi zuerst den Backofen auf 180 ° C vor heizen, dabei den Rost in die Mitte des Backofens einschieben.

Den ganzen Kürbis gründlich unter kaltem Wasser abspülen, mit einem großen Messer halbieren, anschließend in etwa 8 Teile schneiden.
Die Kürbisspalten locker in ein großes Stück Aluminiumfolie einwickeln.
Im inzwischen vor geheizten Backofen auf dem Backofenrost liegend etwa 1 Stunde backen.
Anschließend heraus nehmen, kurz abkühlen lassen und den noch gut warmen Kürbis von der Schale abschneiden und in eine Schüssel umfüllen. Mit dem Stabmixer oder Kartoffelstampfer die ganze warme Kürbismasse pürieren.
Oder nach Wunsch nach Rezept Kürbis Mus herstellen ein festes Kürbismus zubereiten.

Flüssige Butter, Parmesan und Emmentaler- Käse unter die Kürbismasse rühren.
2 Eier, Mehl und Grieß ebenfalls unterkneten.
Ganz zum Schluss nach Geschmack leicht salzen.

Nun den Kürbis Teig, gut abgedeckt im Kühlschrank auskühlen lassen.
Wieder aus dem Kühlschrank holen und einmal gut durchkneten.

Sollte der Teig für die Gnocchi jetzt noch zu dünn sein, bei dieser Gelegenheit nochmals soviel Mehl wie notwendig unter den Teig kneten.
Er sollte nicht fest sein, sich aber gut zu Klößchen formen lassen.

Aus der ganzen Teigmasse 4 Rollen mit einem Durchmesser von etwa 3 - 4 cm formen.
Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen.

Mit einem Messer Scheiben von der Teigrolle abschneiden, mit den Händen kurz zu einer Kugel rollen und auf einem mit Mehl bestreutem großen Küchenbrett auslegen.
Nun mit einer Gabel kurz auf jedes einzelne Gnocchi drücken. Dabei wird das Klößchen flacher und es entsteht das typische Gnocchi Muster an der Oberfläche.

In mehreren Portionen die Gnocchi in kochendes Salzwasser einlegen. Langsam köchelnd in etwa 6 - 8 Minuten gar kochen. Die Gnocchi sollten dabei schön locker an der Oberfläche des Wassers schwimmen.
Mit einem Sieb heraus fischen und gleich in eine große beschichtete Pfanne in flüssige Butter mit leicht angebratenen Salbeiblättern zum Warmhalten einlegen.
So fort fahren, bis alle Gnocchi fertig gegart sind.
Sofort gut heiß servieren.
Zusätzlich kann man noch extra geriebenen Parmesan Käse und einen gemischten grünen Salat dazu servieren.


Tipp:

Diese fertig gegarten Kürbis Gnocchi kann man aber auch in eine gebutterte Auflaufform geben, mit etwas Käse und ein paar Butterstückchen bestreuen und im Backofen bei 200 ° C überbacken.
Oder man serviert sie aus dem Topf kommend, gleich mit einer hellen Béchamelsosse, ohne weitere Zugabe von Butter, einem grünen Salat und etwas geriebenen Parmsankäse.
In diesen 2 Beispielen kann man die Salbeiblätter weg lassen.

Nährwertangaben:

Eine Portion Kürbis Gnocchi ca. 450 kcal und ca. 23 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Kürbis Gnocchi	 	 	 	 		 	 	 	 - Klicken zur Bildergalerie

    Stevia Flüssigextrakt
    Apfel- Teepunsch
    Apfelpaste
    Aprikosen in Sirup
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Basilikumessig Rezept
    Berner Würstchen
    Brot - Diät - Tag
    Buchweizenspätzle- Sahnesoße
    Buttermilch - Fruchtgetränk
    Chilischoten einlegen
    Currywurst
    Dinkel Spinat Pfannkuchen
    Eier- Schinken- Soße
    Eierkuchen mit Weißkraut
    Einfache Wurstsülze
    Eingelegte Gewürzgurken
    Eingelegte Senfgurken
    Eingelegte Zucchini
    Eistee
    Erdbeer- Limoncello Cocktail
    Erdbeer- Smoothie
    Erdbeeren Grütze
    Estragonessig Rezept
    Feigen in Sirup eingelegt
    Feuerzangenbowle
    Gebrannte Mandeln
    Gefüllte Lachspfannkuchen
    Geleefrüchte
    Gemüse-Schinkenrollen
    Gemüsepfannkuchen
    Grießschnitten überbacken
    Grüne Gurkenhappen
    Hacksteak auf Brot
    Heiße Trinkschokolade
    HImbeer-Mandelmilch Shake
    Holunderblütenessig Rezept
    Holunderblütensirup
    Honig - Senfsauce - Dip
    Honigwalnüsse
    Hugo Cocktail
    Hustensaft mit Rettich
    Ingwersirup Rezept
    Italienisches Rührei
    Joghurtgetränk - Ayran
    Kartoffelfrikadellen Rezept
    Käse - Schupfnudeln
    Käse- Wurststpieße
    Käsepfannkuchen
    Kichererbsen kochen
    Kraut Schupfnudeln
    Kräuter - Schupfnudeln
    Kräuterpfannkuchen
    Krokantgitter
    Kürbis Gnocchi
    Kürbis Mus herstellen
    Lassi mit Erdbeeren
    Lassi mit Gurke
    Linsen- Reis- Küchlein
    Maibowle mit Waldmeister
    Mango Lassi
    Maronen rösten
    Melonen Smoothie
    Mirabellenkompott
    Möhrenstifte in Würzöl
    Omelett aus dem Backofen
    Omelett mit Blattspinat
    Orangensirup
    Oreganoessig Rezept
    Paella Reispfanne
    Paprika Dip Rezept
    Paprika-Tomaten-Relish
    Petersilienöl Rezept
    Pfannkuchen auf Pizza Art
    Pfannkuchen mit Kohlrabi
    Pfannkuchen mit Zwiebeln
    Pflaumen in Rotwein
    Pochierte Eier
    Polenta überbacken
    Quarkfleckerln
    Quitten in Sirup eingelegt
    Quittenmus
    Quittenpaste
    Reistag
    Risotto Provence
    Rosenblütensirup
    Rührei mit Brot
    Rührei mit Schinken
    Rühreier
    Rühreier mediterane Art
    Salsa Mexicana Rezept
    Salzgurken
    Sangria
    Schinkenrollen paniert
    Schoko - Haferflockentrüffel
    Schoko- Knusperhäufchen
    Schokofrüchte
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwäbischer Eierhaber
    Schweinefleisch Sülze
    Soleier
    Spargel- Schinken- Wraps
    Spargelsülze mit Schinken
    Speckpfannkuchen
    Stachelbeeren in Weinbrand
    Stachelbeervanillegrütze
    Thunfisch Wrap mit Spargel
    Traubensirup
    Überbackene Eier
    Vanilleessenz Rezept
    Wraps mit Räucherlachs
    Wraps mit Salat und Käse
    Wraps mit Schinken
    Zucchinipfannkuchen
    Zwetschgen in Cognac
    Zwetschgenröster