Pochierte Eier

Dieses Rezept für pochierte Eier, oder auch unter der alten Bezeichnung "Verlorene Eier" bekannt, klingt in der Zubereitung etwas schwierig, was aber in Wirklichkeit überhaupt nicht der Fall ist.
Wenn man diese kleine Mutprobe wagt und hinter sich gebracht hat, werden Sie erstaunt erleben, dass sie vor dem Herd stehen und Zusehen, wie im Kochtopf bei etwas scheinbar Schwierigem, ganz einfach "etwas entsteht".

Zutaten: für für 1 Hühnerei

1 Hühnerei
Einen Kochtopf
Wasser
1/2 kleine Tasse Essig
1 Prise Salz

Bild von Pochierte Eier

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Und so werden pochierte Eier zubereitet:
Kaltes mit einer kleinen Prise Salz versehenes Wasser in einen Kochtopf einfüllen (etwa so hoch wie 4 Finger aneinander dick sind), gerade so viel, damit das Ei genug Platz zum Schwimmen hat, dazu eine halbe kleine Tasse voll Essig hinzugießen.
Das Wasser zum Kochen bringen.
Das Hühnerei am Topfrand aufschlagen und in geringer Höhe auf einmal ins kochende Wasser gleiten lassen, oder zuvor in eine niedrige Kaffeetasse geben und auf diese Weise direkt über dem Wasser ins leicht kochende Wasser gleiten lassen.
Die Temperatur etwas zurück drehen, damit das Wasser nicht mehr sprudelnd kocht, sondern ganz sachte vor sich hin köchelt.

Jetzt schlängeln sich viele weiße Eiweißschleier im Wasser, was kein Grund zur Beunruhigung ist, denn die weißen Eiweißschleier werden in ganz kurzer Zeit etwas dicker und fester.

Jetzt ist der Zeitpunkt, wo man mit einem breiten Esslöffel oder noch besser mit einem Pfannenwender vorsichtig unter das ganze Ei geht und so das Ei behutsam einmal in die Höhe hebt.
Danach gleich wieder in das leicht köchelnde Wasser zurücksetzen.

Jetzt kann man zusehen, wie sich die weißen Eiweißschlieren fest um den Eidotter schmiegen.

Auf diese Weise das pochierte Ei noch 2,5 oder 3 Minuten im leicht köchelndem Wasser ziehen lassen.

Nach 2 Minuten ist das Eidotter noch leicht flüssig nach 2,5 Minuten gerade halbweich und nach 3,5 Minuten nahezu hart gekocht.
Jetzt ist das pochierte Ei zum Verzehren bereit.
Das pochierte Ei wieder vorsichtig mit einem Löffel,Pfannenwender, oder Drahtsieb aus dem Kochwasser heben und auf einem Teller zwischelagern. Ringsum mit einem Messer die unschönen Eiweißstreifen abschneiden und frisch zubereitet servieren.

Pochierte Eier kann man anstatt Spiegeleiern zu Spinat oder anderen Gemüsesorten servieren.
Aber auch zu einer Curry- oder Senfsoße mit einer Reisbeilage, bringen Sie etwas Abwechslung in den täglichen Speiseplan.

Ganz schnell ist mit den pochierten Eiers ein leichtes Abendessen gezaubert. Man bestreicht ein Scheibe Bauernbrot oder Toastbrot mit etwas Butter, legt ein paar Salatblätter darauf und setzt darauf als Krönung ein warmes pochiertes Ei.


Nährwertangaben:

Ein pochiertes Ei der Größe M hat 84 kcal und 6.2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Pochierte Eier- Klicken zur Bildergalerie

    Stevia Flüssigextrakt
    Apfel- Teepunsch
    Aprikosen in Sirup
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Aprikosen-Buttermilchdrink
    Basilikumessig Rezept
    Berner Würstchen
    Brot - Diät - Tag
    Buchweizenspätzle- Sahnesoße
    Buntes Spaghetti Omelett
    Buttermilch - Fruchtgetränk
    Chilischoten einlegen
    Currywurst
    Dinkel Spinat Pfannkuchen
    Eier- Schinken- Soße
    Eierkuchen mit Weißkraut
    Einfache Wurstsülze
    Eingelegte Gewürzgurken
    Eingelegte Senfgurken
    Eingelegte Zucchini
    Eistee
    Erdbeer- Limoncello Cocktail
    Erdbeer- Smoothie
    Erdbeeren Grütze
    Estragonessig Rezept
    Feigen in Sirup eingelegt
    Feuerzangenbowle
    Gefüllte Lachspfannkuchen
    Gemüse-Schinkenrollen
    Gemüsepfannkuchen
    Grießschnitten überbacken
    Grüne Gurkenhappen
    Hacksteak auf Brot
    Heiße Trinkschokolade
    HImbeer-Mandelmilch Shake
    Holunderblütenessig Rezept
    Holunderblütensirup
    Honig - Senfsauce - Dip
    Honigwalnüsse
    Hugo Cocktail
    Hustensaft mit Rettich
    Ingwersirup Rezept
    Italienisches Rührei
    Joghurtgetränk - Ayran
    Kartoffelfrikadellen Rezept
    Käse - Schupfnudeln
    Käse- Wurststpieße
    Käsepfannkuchen
    Kichererbsen kochen
    Kraut Schupfnudeln
    Kräuter - Schupfnudeln
    Kräuterpfannkuchen
    Krokantgitter
    Kürbis Gnocchi
    Kürbis Mus herstellen
    Lassi mit Erdbeeren
    Lassi mit Gurke
    Linsen- Reis- Küchlein
    Maibowle mit Waldmeister
    Mango Lassi
    Mango Salsa
    Maronen rösten
    Melonen Smoothie
    Minze Sirup Rezept
    Mirabellenkompott
    Möhrenstifte in Würzöl
    Omelett aus dem Backofen
    Omelett mit Blattspinat
    Orangensirup
    Oreganoessig Rezept
    Paella Reispfanne
    Paprika Dip Rezept
    Paprika-Tomaten-Relish
    Passionsfrucht Dip
    Petersilienöl Rezept
    Pfannkuchen auf Pizza Art
    Pfannkuchen mit Kohlrabi
    Pfannkuchen mit Zwiebeln
    Pflaumen in Rotwein
    Pharisäer Kaffeegetränk
    Piri-Piri Sauce Rezept
    Pochierte Eier
    Polenta überbacken
    Quarkfleckerln
    Quitten in Sirup eingelegt
    Quittenmus
    Reistag
    Risotto Provence
    Rosenblütensirup
    Rührei mit Brot
    Rührei mit Schinken
    Rühreier
    Rühreier mediterane Art
    Salsa Mexicana Rezept
    Salzgurken
    Sangria
    Schinkenrollen paniert
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwäbischer Eierhaber
    Schweinefleisch Sülze
    Soleier
    Spargel- Schinken- Wraps
    Spargelsülze mit Schinken
    Speckpfannkuchen
    Stachelbeeren in Weinbrand
    Stachelbeervanillegrütze
    Thunfisch Wrap mit Spargel
    Traubensirup
    Überbackene Eier
    Vanilleessenz Rezept
    Wraps mit Räucherlachs
    Wraps mit Salat und Käse
    Wraps mit Schinken
    Zucchinipfannkuchen
    Zwetschgen in Cognac
    Zwetschgenröster