Berliner - Faschingskrapfen

Zutaten: für 4 Personen

Für den Hefeteig:
500 g Mehl
40 - 50 g frische Hefe
1 TL Zucker
¼ l Milch erwärmt
30 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g Butter oder Margarine erwärmt
2 Eigelb, Fritierfett (Öl, Butterschmalz,
Kokosfett)

Zum Füllen:
Pflaumenmus, Himbeer - oder Aprikosenmarmelade

Zum Zusammenkleben:
2 Eiweiß

Zum Wenden:
Feiner Zucker

Bild von Berliner - Faschingskrapfen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für das Berliner Rezept das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte mit den Fingern eine Mulde drücken.
Die Hefe hinein krümeln und mit Zucker und knapp der Hälfte der erwärmten Milch einen Vorteig rühren. Den Vorteig in der Mitte der Schüssel mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 10 Minuten gehen lassen. Anschließend Zucker, Salz weiche Butter, Ei und Eigelb in die Schüssel zum Mehl geben. Mit dem Knethaken des elektrischen Mixers durcharbeiten, dabei nach und nach die Hefe erfassen und die restliche warme Milch zugeben, bis der Teig glatt und ausrollbar ist. Wenn er sich vom Schüsselrand löst und um die Haken verwickelt, den Teig zu einem Kloß formen und in etwas Mehl wälzen bis er nicht mehr klebt und locker in der Schüssel liegt. Etwa 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Berliner:

berliner krapfen rezept

Den gegangenen Teig auf der Tischplatte gut durchkneten und 1,5 cm dick ausrollen.
Mit einem Glas ungefähr 7 cm große Ringe markieren. In die Hälfte der Ringe einen TL Marmelade oder Pflaumenmus geben. Die Ränder der Ringe mit Eiweiß bestreichen und die unbelegte Hälfte Teig darüber klappen, dadurch werden kleine Häufchen sichtbar. Die Berliner um die Häufchen herum ausstechen. Die saubere Rückseite der Fettpfanne einmehlen und die Berliner zum Aufgehen darauf legen. Mit einem Tuch abdecken, und um das Doppelte gehen lassen.
In einer Friteuse oder großem Topf Fritierfett wie Butterschmalz, Pflanzenöl oder Kokosfett heiß werden lassen (ca. 180^ C), die Berliner nach und nach mit der Oberseite zuerst in das Fett geben. Einen Deckel auflegen, dass die Berliner gut hochziehen und einen weißen Rand bekommen. Wenn die Berliner von einer Seite gut durchgebacken sind , wenden, fertig backen und auf einigen Lagen Küchenrolle - Papier abtropfen lassen. Die Berliner noch warm in Zucker wenden. Nebeneinander liegend auskühlen lassen.

Echte Berliner Pfannkuchen haben einen hellen Rand und werden vor dem Backen zwischen den Teigschichten gefüllt.

Faschingskrapfen:
Den durchgearbeiteten Teig 2-3 cm dick auf dem Backbrett ausrollen, Ringe von 7 cm Durchmesser ausstechen und auf einem bemehlten Blech gehen lassen. Mit einem Tuch abdecken. Die Krapfen mit der Oberseite nach unten ins heiße Fett legen, (180 - 190 ° C) durchbacken, wenden, abtropfen lassen. Noch warm in Zucker wenden, nebeneinander liegend auskühlen lassen. Mit der Krapfenspritze Aprikosen- Himbeer- oder Erdbeermarmelade einspritzen.


Nährwertangaben:

Ein Berliner hat ca. 260 kcal und ca. 12 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung
    Rezept Berliner - Faschingskrapfen- Klicken zur Bildergalerie

    Amaretti - Mandelgebäck
    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Apfelwaffeln
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Baiser
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Buttermilchwaffeln
    Cantuccini
    Dattel - Röllchen
    Dinkelwaffeln mit Öl
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Einfacher Florentiner
    Elsässer Gugelhupf
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Kleine Zimtwaffeln
    Knusprige Vanillekekse
    Knuspriges Biskuitgebäck
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Kürbis Waffeln
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mandelküchlein
    Mandelmakronen
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Petits-fours
    Pflaumenmus Buchteln
    Pinienkern Kipferl
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schnelle Waffeln
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoküsschen
    Schokoladen Cantucccini
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel

    Schließen