Nektarinen Pudding Hefeteilchen

Dieses Rezept für Nektarinen Pudding Hefeteilchen ist recht einfach in der Zubereitung.
Nur sollte man dem gehaltvollen Hefeteig die notwendige Zeit zum mehrmaligen Aufgehen des Teiges zugestehen und wird danach mit einem zart-luftigen Hefeteilchen mit Pudding und saftiger Obstauflage belohnt.

Zutaten: für 6 - 8 Stück

Für den Hefeteig:
21 g frische Hefe (halber Würfel)
Oder 1 Päckchen Trockenhefe (7g)
1 TL Zucker
3 EL lauwarmes Wasser
325 g Weizenmehl Type 405
1 EL Zucker
½ TL Salz
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
2 Eier und 2 Eidotter Gr. M
110 g weiche Butter
Außerdem:
1 Päckchen Puddingpulver Vanille (38g)
3 EL Zucker (ca. 40 g)
500 ml Milch
Ca. 3 große Nektarinen
Zusätzlich noch nach Wunsch:
100 g Heidelbeeren, Brombeeren,
Kirschen etc.
Zum Bestreichen:
1 verquirltes Ei Gr. M

Bild von Nektarinen Pudding Hefeteilchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Nektarinen Pudding Hefeteilchen sollte man zuerst rechtzeitig ein paar Stunden zuvor, noch besser am Abend zuvor aus ½ Milch, Zucker und Puddingpulver Vanille Geschmack nach Anleitung auf dem Päckchen einen Pudding kochen.
Diesen in eine Schüssel umfüllen, kurz abkühlen lassen, danach sofort mit einem in der Größe passendem Stück Frischhaltefolie so abdecken, dass die Folie ringsum in der Schüssel fest auf dem Pudding aufliegt.
Auf diese Weise bildet sich keine dicke Haut auf der Oberseite des Puddings und kann in Ruhe im Kühlschrank abkühlen.
Für den Hefeteig:
Entweder frische Hefe mit 1 TL Zucker und 3 EL lauwarmer Milch in einer kleinen Schüssel zu einem dünnen Brei verrühren, mit einer kleinen Prise Mehl bestäubt, zugedeckt etwa 10 – 15 Minuten in der Küche stehend zum Gären der Hefe ruhen lassen.
Oder ohne Vorgärung die Trockenhefe gleich mit dem Mehl und den anderen Zutaten zu einem Hefeteig kneten.
Das Mehl in eine Backschüssel geben und in der Mitte mit der Hand eine tiefe Mulde eindrücken.
In diese Vertiefung die schaumige Hefemischung einfüllen.
Ringsum das Salz, Zucker und Vanillezucker aufstreuen.
Zwei zimmerwarme Eidotter (Eiklar auffangen und für ein anderes Gericht weiterverwerten) und 2 ganze Eier sowie die sehr weiche Butter in Flöckchen ringsum auf das Mehl setzen.
Nun mit den Knethaken des elektrischen Handmixers einen glatten Hefeteig kneten.
Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit immer wieder etwas zusätzlichem Mehl solange weiter kneten, bis der Teig glatt und nicht mehr zu klebrig ist.
Den Boden der Backschüssel mit etwas Mehl bestreuen, den Hefeteig einlegen und mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort auf das doppelte Teigvolumen aufgehen lassen.
Anschließend den luftig in die Höhe gegangenen Hefeteig der Schüssel entnehmen und erneut auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche durchkneten, dabei die ganze Luft fest heraus pressen.

Nochmals in der Schüssel liegend, zugedeckt auf das Doppelte Volumen hochkommen lassen.
Den nun noch luftigeren Teig aus der Schüssel nehmen wieder durchkneten und die Luft heraus drücken.

Zwei große mit etwas Fett bestrichene Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Hefeteig in 6 oder 8 gleichmäßige Stücke teilen.
Jedes Teigstückchen einzeln kurz durchkneten, zu einer glatten Kugel formen und auf der Arbeitsfläche mit einem Teigroller zu einer im Durchmesser etwa 12 – 15 cm großen runden Platte ausrollen.
Diese Teigplatten in genügend Abstand zueinander auf die 2 Backbleche verteilt auflegen und nochmals 50 – 60 Minuten aufgehen lassen.

Den Backofen rechtzeitig auf 200 ° C aufheizen.

Nach etwa 1 Stunde hat man sehr luftige Hefeteilchen vor sich liegen und sollte diese von der Mitte her zum Einfüllen des Puddings bis auf einen kleinen Teigrand etwas nach unten flach drücken.
In diese Vertiefung etwa 1 EL vom kalten Vanillepudding geben und leicht verstreichen.

Zuvor gewaschene, mit einem Tuch trocken geriebene Nektarinen mit Haut auf einem Brett oder Teller in schöne Spalten schneiden und fächerartig auf die Puddingmasse auflegen.
Nach Wunsch kann man noch wie auf dem Bild zu sehen ist als Farbkontrast noch ein paar Heidelbeeren oder eine andere kleinere Obstsorte dazu legen.

Zuletzt den Rand der Hefeteilchen mit einem verquirlten Ei bestreichen und das Backblech auf der mittleren Schiene des auf 200 ° C aufgeheizten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze, je nach Backofenbeschaffenheit etwa 13 – 15 Minuten backen.
Das nächste Backblech auf diese gleiche Weise fertig backen.
Die Nektarinen Pudding Hefeteilchen zuerst auf einem Kuchenrost abkühlen lassen, danach frisch gebacken entweder zu einer Tasse Kaffee oder Tee, oder als Süßspeise nach einer Suppe als Hauptgericht genießen.


Tipp:

Gerade abgekühlt, einzeln in Gefriertüten verpackt, kann man diese Pudding Hefeteilchen sehr gut einfrieren und bei einer anderen Gelegenheit erneut kurz im Backofen aufgebacken genießen.

Nährwertangaben:

Bei 6 großen Nektarinen Pudding Hefeteilchen enthalten 1 Stück ca. 500 kcal und ca. 20,5 g Fett
Bei 8 Stück enthalten 1 Hefeteilchen ca. 375 kcal und ca. 15,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Nektarinen Pudding Hefeteilchen- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel