Heidelbeer-Törtchen Rezept

Dieses Rezept Heidelbeer-Törtchen ergeben 4 Portionen Mürbeteigtörtchen mit Heidelbeerbelag

Zutaten: für 4 Stück

Für den Mürbeteig:
150 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
60 g Zucker
70 g Butter oder Margarine
1 Ei Gr. M
Außerdem:
125 g stichfeste Saure Sahne oder Schmand
1 Eidotter
30 g Puderzucker
10 g Puddingpulver Vanillegeschmack
oder 10 g Speisestärke
300 g Heidelbeeren oder Kulturheidelbeeren
1 EL Zucker zum Bestreuen.

Bild von Heidelbeer-Törtchen Rezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Heidelbeer-Törtchen Rezept mit den oben angegebenen Zutaten rasch mit den Händen einen Mürbeteig zusammenkneten. Sollte der Teig noch zu sehr kleben, etwas zusätzliches Mehl mit unterkneten und anschließend in Folie verpackt für mindestens 30 Minuten (auch über Nacht) im Kühlschrank lagern.

4 kleine Torteletts Förmchen mit einem Bodendurchmesser von 10 – 12 cm (am besten Formen verwenden, bei welchen man den Boden herausheben kann) ganz mit etwas Butter oder Margarine bestreichen, dünn mit Mehl bestäuben.



Heidelbeeren rechtzeitig waschen damit sie gut abtropfen können.

Den kühlen Mürbeteig in vier Teile von je ca. 85 g teilen, jedes Teigstück entweder kurz so ausrollen, dass man damit die Formen samt dem Rand ganz auslegen kann. Oder jedes Teigstück auf mit Mehl bestreuter Arbeitsfläche mit der Hand zu einem Kreis drücken, in die vorbereitete Backförmchen einlegen und mit den Fingern ringsum den Teig bis zum oberen Rand des Förmchens hochdrücken.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Stichfesten Schmand mit Puderzucker, Puddingpulver Vanillegeschmack oder Speisestärke und 1 Eidotter verrühren und gleichmäßig verteilt in die mit Teig ausgelegte Backformen einfüllen und etwas geradestreichen. Siehe 2. Bild

Darüber die abgetropften Heidelbeeren verteilen und auf diese Weise in den auf 200 ° C vorgeheizten Backofen, auf den Backofenrost in der untersten Einschubleiste der Backröhre einschieben und zunächst 30 Minuten mit Ober/Unterhitze backen. Danach die Heidelbeertörtchen mit Backpapier abdecken und in weiteren 10 Minuten bei 200 ° C fertigbacken.
Die heißen Törtchen in der Form auf einen Kuchendraht stellen, sofort mit etwas Zucker bestreuen und ganz abkühlen lassen. Danach kann man die Törtchen aus den Formen heben und nach Wunsch zusammen etwas Schlagsahne als Dessert oder zum Nachmittagskaffee oder Tee genießen.


Tipp:

Mit der ganzen Teigmenge kann man auch eine Tarte Backform mit 22 - 24 cm Durchmesser auslegen, einen kleinen Rand hochziehen, anschließend mit dem Guss bestreichen, Heidelbeeren darüber aufstreuen und wie die kleinen Törtchen im Backofen backen.

Nährwertangaben:

Bei 4 Stück vom Heidelbeer-Törtchen Rezept enthalten 1 Stück ca. 390 kcal und ca. 20 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Heidelbeer-Törtchen Rezept- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Beeren-Sahne Schnitten
    Berliner - Krapfen
    Biskuit Obsttörtchen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Matcha Tee
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Sahne Türmchen
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Flammende Herzen
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllte Mürbeteigkekse
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefekranz mit Marzipan
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Heidelbeertörtchen
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Sahnetörtchen
    Himbeer-Torteletts
    Hobelspäne Gebäck
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Katzenzungen Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lamingtons Kokoswürfel
    Lángos - Hefefladen
    Linzer Schnitten Rezept
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Marmelade-Rührkuchen
    Mini- Hefezöpfe
    Mini-Schoko-Gugelhupf
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nektarinen Torteletts
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Hefeteig
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterhasen Mandel-Mürbeteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Osterzopf mit Anis
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pfirsich Quarkteilchen
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quark-Sahne Schnitten
    Quarkbällchen
    Quarkkrapfen gefüllt
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rosinenbrötchen
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schoko-Mini-Amerikaner
    Schokobrötchen
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Strauben aus Brandteig
    Streuseltaler
    Streuseltaler mit Pudding
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanille- Hefekringel
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel