Bienenstich

Bienenstich ist ein klassischer Blechkuchen der bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt ist. Ein feiner Hefeboden mit sahnig-cremiger Füllung und einer krossen Mandeldecke macht den Bienenstich einzigartig.

Zutaten: für 20 Stück Bienenstich

500 g Mehl
40 g frische Hefe
oder 2 Päckchen Trockenhefe
80 g Zucker
¼ Liter lauwarme Milch
1 Ei
100 g Butter oder Margarinde
½ TL Salz

Für den Belag :
200 g Butter oder Margarine
200 g Mandelblättchen
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Milch

Für die Füllung :
1 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack
oder 45 g Speisestärke, 2 Eigelbe
450 ml Milch
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Margarine oder Butter
250 ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif

Bild von Bienenstich

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für den Bienenstick zwei Drittel des Mehls in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hinein bröckeln.
1 TL Zucker und die Hälfte der lauwarmen Milch dazu geben, alles mit etwas Mehl vom Rand verrühren und mit etwas Mehl bestäuben.

Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und die Mehlschicht starke Risse zeigt.
Das Fett in der restlichen lauwarmen Milch auflösen und zusammen mit dem übrigen Zucker, dem Salz, und dem Ei auf den Mehlrand geben. Nun alle Zutaten mischen und so lange mit einem Holzlöffel schlagen, bis der Teig Blasen wirft. Nun den Rest des Mehls darunter kneten.

Bei Verwendung von Trockenhefe entfällt der Vorteig. Trockenhefe mit Mehl und anderen Zutaten mischen und mit lauwarmer Milch, Fett und Ei gleich einen Hefeteig herstellen.
Für beide Arten der Teigherstellung gilt es den geschlagenen Hefeteig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
Für den Belag des Bienenstichs das Fett in einem Topf zerlassen, Mandelblätter, Zucker, Vanillezucker und 2 EL Milch zugeben. Alles zusammen einmal aufkochen lassen, zur Seite stellen.

Den gegangenen Teig aus der Schüssel nehmen, kräftig durchkneten und auf einem gefetteten, mit Mehl bestäubten Blech ausrollen.
Zugedeckt noch mal 30 Minuten gehen lassen. Den noch warmen Mandelbelag mit einem breiten Messer auf die Teigplatte streichen. Den Bienenstick im auf 200°C vor geheizten Backofen 25-30 Minuten backen. Den Bienenstich heraus holen und auskühlen lassen.

Nun die Füllung für die Bienenstiche vorbereiten:
Aus 450 ml Milch, 100 g Zucker und Vanillezucker einen Pudding kochen. Unter mehrmaligem Umrühren erkalten lassen, damit sich keine Haut bildet.
100 g weiche Butter mit dem elektrischen Handmixer schaumig rühren.
Löffelweise unter weiterem Rühren den abgekühlten Pudding unter die gerührte Butter mischen.

Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen, ebenfalls darunter ziehen.
Für die Zubereitung mit Speisestärke verrührt man die Stärke und Eigelbe mit etwas Milch.

Die übrige Milch mit Zucker und Vanillezucker zum Kochen bringen und die angerührte Speisestärke hineinrühren, kurz aufkochen und unter mehrmaligem Umrühren erkalten lassen.
Oder nach Konditorcreme Rezept eine etwas festere Pudding Grundcreme herstellen und anstatt dem Pudding zusammen mit weicher Butter eine Füllcrreme herstellen.

Den Bienenstich nach dem Erkalten in vier Stücke schneiden. Jeweils waagrecht einmal durchschneiden. Die Mandeldecke gleich in die endgültige Größe der Kuchenstücke schneiden. Den Boden mit Creme bestreichen, die Mandel- Oberteile etwas andrücken. Im Kühlschrank einige Zeit durchziehen lassen.

Zum Servieren des Bienenstichs erst jetzt die eingeschnittenen, markierten Kuchenteile ganz in einzelne Stücke durchschneiden.


Nährwertangaben:

Bei 20 Stück Bienenstich, hat 1 Stück ca. 420 kcal und ca. 27 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Bienenstich- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel