Amerikaner

Zutaten: für 10 Amerikaner

Für den Rührteig :
100 g weiche Butter oder Margarine
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
2 Eier Gr. M
5 EL Schlagsahne (50 ml)
ca. 3 EL kalte Milch
ca.170 g Mehl Type 405
eine Prise Salz
2 TL Backpulver (14 g)

Zum Glätten und Formen:
ein paar EL kalte Milch
1 Backpinsel zum Bestreichen

Für den Guss :
3 - 4 EL Zitronensaft
100 g Puderzucker
100 g Schokoladen- Kuvertüre oder fertige Fettglasur.

Bild von Amerikaner

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für das Amerikaner Rezept weiche Butter oder Margarine mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers schaumig rühren.
Zucker und Vanillezucker zugeben, weiterrühren bis sich der Zucker gelöst hat. Einzeln die Eier dazu geben, alles gut schaumig rühren.
Schlagsahne und Milch hinzu geben und ebenfalls mit einrühren.

Den Backofen auf 200 ° C aufheizen.
Das große Backblech vom Backofen mit etwas Wasser bestreichen, darüber ein passendes Stück Backpapier legen.

Die Butter/Zucker/Eiermasse nochmals aufrühren.
Den Handmixer ausschalten und zur Seite legen, mit einem normalen Rührlöffel weiter arbeiten.
Mehl mit Salz und Backpulver mischen, durch ein Sieb über die Teigmasse sieben und mit dem Rührlöffel unterrühren, dabei nicht zu lange rühren, sondern gerade solange bis das ganze Mehl gerade eingearbeitet ist.
Der Amerikaner Teig sollte einigermaßen standfest sein, gerade so fest damit er nicht auseinander fließt. Sollte der Teig dennoch zu fest geworden sein, kann man ihn mit sehr wenig zusätzlicher Milch verdünnen, oder umgekehrt wenig zusätzliches Mehl hinzu geben.

Mit einem Esslöffel 10 Portionen Teig von ungefähr 5 - 8 cm Durchmesser auf das Backblech in genügend Abstand setzen (der Teig geht während dem Backen noch sowohl in die Breite als auch in die Höhe auf) und etwas flacher drücken.

Zusätzlich jedes Gebäckstück mit einem Pinsel mit etwas kalter Milch an der Oberseite einpinseln. Mit den Fingern die Oberfläche glatt streichen und gleichzeitig das Rührteiggebäck mit den Fingern rund formen.

Das Backblech anschließend sofort in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen auf der mittleren Schiene einschieben und die Amerikaner mit Ober/Unterhitze ca. 13 - 15 Minuten backen.

Herausnehmen und die Amerikaner auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen.

In den noch heißen Backofen in einer kleinen Schüssel die Kuvertüre zum Auflösen stellen.
In einer zweiten Schüssel Puderzucker mit soviel Zitronensaft mischen, bis eine dickflüssige streichfähige Zuckermasse entstanden ist.

Die noch etwas lauwarmen Amerikaner je nach Geschmack mit Zitronenguss oder der im Backofen aufgelösten Kuvertüre oder Fettglasur auf der geraden flachen Seite bestreichen. Die Rundung des Amerikaners bleibt frei.

Die Amerikaner gut trocknen lassen.
Dieses Rezept für Amerikaner kann man beliebig oft verdoppeln, falls man mehr Amerikaner benötigt.
(zum Beispiel für einen Kinder Geburtstag kann man aus der Teigmasse 12 - 14 kleinere Amerikaner auf das Blech setzen).

Andere Guss Variante:
Statt einem Schokoladenguss kann man auch aus Puderzucker und etwas heißem Wasser einen hellen Zuckerguss zubereiten. Für den braunen Guss einfach Kakaopulver einrühren und damit die andere Hälfte der Amerikaner bestreichen.
Für Kinder die Amerikaner mit beliebigen Zuckerperlen, Schokolinsen oder anderem Leckerem garnieren, auf den noch flüssigen Guss setzen, und trocknen lassen.


Nährwertangaben:

Ein Amerikaner hat bei je 5 Stück mit Schokoguss und Puderzuckerguss durchschnittlich ca. 317 kcal und ca. 14, 3 g Fett

Werbung

Rezept Amerikaner- Klicken zur Bildergalerie

Amerikaner
Aniskuchen oder Zwieback
Apfel im Schlafrock
Apfelküchle
Apfelstrudel
Apfeltaschen
Aprikosen Gebäck
Aprikosen Täschchen
Auszogene Küchlein Rezept
Baiser
Baiser Törtchen Rezept
Bärentatzen
Berliner - Krapfen
Brioches
Brownies Rezept
Churros Rezept
Dinkel Rhabarber Hefegebäck
Dinkel-Zwieback Rezept
Donuts - Doughnats
Eclairs
Eclairs mit Himbeercreme
Eclairs mit Matcha Tee
Eclairs mit Vanillecreme
Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
Elsässer Gugelhupf
Erdbeer-Torteletts Rezept
Faschingsgebäck
Fasnachtküchle
Florentiner
Fränkische Schneeballen
Französische Orangentörtchen
Fruchttörtchen
Gefüllte Hefeballen
Gefüllte Kartoffelhörnchen
Gefüllte Kipferl
Gefüllte Mandelhörnchen
Gefüllter Bienenstich
Gefülltes Sandgebäck
Glückskekse
Glücksschweinchen
Grundrezept Croissant
Hasenbrötchen aus Hefeteig
Hefe Quark Kugelhupf
Hefebrötchen mit Nuss
Hefeschnecken – Ensaimada
Hefezopf
Heidelbeerschnitten
Himbeer Schnitten
Himbeer-Torteletts
Hobelspäne Gebäck
Hochzeits - Brezeln
Ischeler Bäckerei
Johannisbeertörtchen
Kalter Kekskuchen
Karnevals-Gebäck
Kirschstrudel
Knuspriges Nussgebäck
Kokosnuss Kekse
Lángos - Hefefladen
Luftiger Hefegugelhupf
Macarons Grundrezept
Macarons mit Schokocreme
Macarons mit Vanillecreme
Mandelhörnchen
Mandelkekse
Mini- Hefezöpfe
Mohnschnitten
Mohnsstrudel
Mürbe Törtchen
Müslischnitten
Mutschel
Mutzenmandeln Rezept
Natronringe
Nuss-Mohn Beigel
Nussecken
Nusszopf
Oblatentorte
Osterbrot
Osterhasen aus Mürbteig
Osterkekse aus Mürbteig
Osterkranz aus Hefeteig
Osterlamm - Biskuit
Osterlamm-Schokorührteig
Osterlämmchen aus Rührteig
Osternester aus Hefeteig
Ostertaler
Paganini Nußrollen
Pfauenaugen Gebäck Rezept
Pfirsich Quarkteilchen
Pflaumenmus Buchteln
Pudding Hefeteilchen
Puddingschnecken
Punschschnitten
Quarkbällchen
Quarkschnecken
Quarkstrudel
Quitten- Schnitten
Rhabarberküchlein
Schnelle Apfelkrapfen
Schoko- Croissants
Schokobrötchen
Schokoladen - Macarons
Schokoladen - Nusswürfel
Schokoladenschnitten
Schwäbische Flachswickel
Schwäbische Nussschnecken
Schwäbische Schneckennudeln
Schwäbisches Hutzelbrot
Streuseltaler
Strudelteig
Tee - Gebäck
Vanillebrötchen
Vanilletörtchen
Windbeutel
Zwetschgenstrudel