Himbeer-Torteletts

Himbeeren gehören für viele Menschen jedes Jahr aufs Neue zu den wohl beliebtesten Beerensorten und man sollte sie während der Himbeersaison so oft wie möglich in der Sonne gereift frisch geerntet genießen.
Aber auch während der anderen Jahreszeiten werden bei uns inzwischen über viele Monate hinweg aromatische Himbeeren angeboten.
Für die Zubereitung dieser Himbeer-Torteletts kann man schon gut ein paar Tage oder eine Woche zuvor die kleinen Torteletts aus Mürbeteig backen und gut verpackt bis zum Füllen und Servieren aufbewahren.

Zutaten: für 6 Stück

Für die Mürbeteig Torteletts:
200 g Mehl
Prise Salz
40 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
1 Ei Gr. M
100 g Butter oder Margarine
Außerdem:
6 Tortelett Formen 12 cm Durchmesser
Backpapier
500 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Für die Creme zum Füllen:
170 g kalte Milch (wiegen)
1 Eidotter
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker (8g)
15 g Speisestärke
125 ml Schlagsahne
½ Päckchen Sahnesteifpulver
Für den Fruchtbelag:
500 g frische Himbeeren

Bild von Himbeer-Torteletts

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Dazu für die Torteletts Böden von diesem Rezept Himbeer-Torteletts aus den oben genannten Zutaten nach Rezept
Torteletts aus Mürbteig
den Mürbeteig herstellen und nach Anleitung in speziellen kleineren Tortelett-Backformen mit einem Durchmesser von ca. 12 cm eingelegt backen.

Für die Konditor-Sahnecreme zum Füllen der Himbeer-Torteletts:
170 g kalte Milch gleich in den zum Kochen der Creme vorgesehenen kleineren Kochtopf einfüllen und auf der Waage abwiegen.
In einer kleineren Schüssel 15 g Speisestärke mit 50 g Zucker und Vanillinzucker mischen.
Etwa die Hälfte von der kalten Milch dem Kochtopf entnehmen und das Speisestärke – Zuckergemisch damit in der Schüssel anrühren.
Ein kaltes Eidotter hinzugeben und mit einer Gabel oder kleinem Schneebesen gut unterrühren.
Die restliche kleinere Menge Milch im Kochtopf gerade einmal aufkochen.
Den Kochtopf zur Seite ziehen und die erneut gut aufgerührte Speisestärke-Milchmischung unter Rühren in die heiße Milch einrühren.
Den Kochtopf sofort wieder auf die Herdplatte zurückschieben und unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen.
Danach diese Grundcreme welche auch Konditorcreme genannt wird in eine bereitstehende Schüssel umgießen, dabei darauf achten, dass man nur den Pudding und keine am Boden angelegten braunen Teile mit umfüllt.
Siehe auch unter Konditorcreme Rezept.
Die Konditorcreme nun kühl stellen, dabei die Creme hin und wieder umrühren, damit sich erstens keine Haut an der Oberfläche bildet und zweitens die Puddingcreme schön cremig aufgerührt wird.

Zum Füllen:
Entweder nur die abgekühlte Konditorcreme nochmals aufrühren und die einzelnen Torteletts Böden damit bestreichen oder 125 ml Schlagsahne mit ½ Päckchen Sahnesteifpulver zu fester Sahne aufschlagen, unter die Konditorcreme unterheben und damit die Tortelett Böden etwas üppiger füllen.
Darüber die frischen Himbeeren dekorativ kreisförmig auflegen und als erfrischende Himbeer-Torteletts entweder zum Nachmittagskaffee oder als Dessert genießen.


Tipp:

Ganz schnell geht es auch, wenn man die Himbeer-Torteletts nur mit leicht gezuckerter Vanillesahne füllt, dabei die Tortelett Böden zuvor eventuell mit etwas glatt gerührter Himbeermarmelade bestreichen, die Früchte auf die Sahne setzen und auf diese Weise genießen.

Nährwertangaben:

Ein Himbeer-Tortelett mit Konditor-Sahnecreme gefüllt enthalten ca. 380 Kcal und ca. 18 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Himbeer-Torteletts- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel