Osterbrot

Bei diesem Rezept für ein Osterbrot, werden 3 Teige zubereitet und jedes Mal mit dem voran gegangenen Teig verknetet.
Das Ergebnis von dieser Prozedur ist ein nicht zu süßes, angenehm feuchtes, goldgelbes Osterbrot.

Zutaten: für 700 g Brot

Für den Vorteig mit Hefe:
15 g frische Hefe
100 g Mehl Type 405
75 ml lauwarmes Wasser

Teig Nr. 2:
125 g Mehl Type 405
30 g Zucker
20 g Butter
1 Ei

Teig Nr. 3:
250 g Mehl Type 405
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
eine Prise Salz
1 gestrichener TL Zitronenschale
30 g Butter
3 Eidotter
1 ganzes Ei

Außerdem:
Warme Milch zum Bestreichen

Bild von Osterbrot

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:


Die Zubereitung erfordert, wie immer bei Hefeteig, etwas Arbeit und Zeit. Diese kann man sich dadurch etwas erleichtern, wenn man für das Aufgehen des Teiges, den auf 50 ° C warmen Backofen, benutzt.
Zuerst für den ersten Teig, die Hefe zusammen mit 1 Prise Zucker, Mehl und 75 ml lauwarmem Wasser verrühren.
Diese Mischung, zugedeckt in der warmen Küche stehend, schön hochgehen lassen.
In der Zwischenzeit die Teigzutaten für Teig Nr. 2 in einer Schüssel vermischen und leicht verkneten.
Den aufgegangenen Vorteig Nr. 1 mit dem Teig Nr. 2 vermischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Die ganze, feuerfeste Schüssel mit Teiginhalt in eine große Plastiktüte stecken, in den auf
50 ° C vor geheizten Backofen zum Aufgehen des Teiges stellen. Der Teig sollte sich mindestens um das Doppelte vergrößern.
Nun die Zutaten für den Teig Nr. 3 abwiegen und bereit legen.
Diese Zutaten zuletzt mit dem aufgegangenen Teig Nr. 2 gut verkneten.
Anschließend den Teig noch ein paar Minuten kräftig durchkneten, bis ein schön glatter Teig entstanden ist.
Diesen Teig zu einem länglichem Brotlaib( etwa 25 cm) oder einem runden Brotlaib formen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Nochmals das Osterbrot gut aufgehen lassen.
Das ganze Osterbrot, vor dem Einschieben in den Backofen an der Oberseite mit einem Messer etwas einschneiden.
Oder in das Osterbrot, gleich nach dem Ausformen des Teiges, hart gekochte Eier als Platzhalter eindrücken, das Brot mit den eingesteckten Eiern nochmals hochgehen lassen und zusammen mit den Eiern in den Backofen einstellen und backen. Auch auf diese Weise vorbereitet, das Osterbrot, kurz vor dem Backen mit lauwarmer Milch einpinseln.
Das Gebäck in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, mit Ober/Unterhitze etwa 30 Minuten backen.


Tipp:

Dieses Osterbrot kann man schon gut 3 Tage vor Ostern backen und gut in Alufolie eingewickelt lagern.
Bei der Version mit den eingesteckten hart gekochten Eiern, diese nach dem Backen aus dem noch warmen Brot entfernen und später für einen Eiersalat oder einer Dekoration verwenden.
Die leeren Löcher im Brot durch bunt gefärbte Ostereier ersetzen.
Siehe auch unter Rezept Osterkranz aus Hefeteig und
Osternester aus Hefeteig.

Nährwertangaben:

100 g Osterbrot, 3 – 4 etwa 1 cm dicke Scheiben, ca. 380 kcal und ca. 10 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Osterbrot- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel