Apfeltaschen

Zutaten: für 8 - 10 Stück

Für den Teig:
250 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 EL Puderzucker
6 EL Öl
4 EL Milch
125 g Magerquark

Für die Füllung:
3 große Äpfel
4 EL trockenen Weißwein oder Apfelsaft
Zucker und Zimtpulver nach Geschmack
2 - 3 EL Aprikosenmarmelade
Etwas Zitronensaft

1 Eigelb zum Bestreichen sowie
Puderzucker zum Bestäuben

Bild von Apfeltaschen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Alle Teigzutaten auf eine Arbeitsplatte geben und mit beiden Händen zu einem glatten Teig kneten. Für 1 Stunde gut gekühlt ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einem kleinen Kochtopf zusammen mit 4 EL Weißwein oder Apfelsaft geben. Aufkochen lassen und langsam ca. 3 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Von der Platte ziehen und nach Geschmack mit Zimt, Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken. Abkühlen lassen.
Vor dem Füllen der Teigtaschen Aprikosenmarmelade unter die Apfelmischung unterrühren.
Den Teig dünn auswellen und in etwa 10 x 14 cm große Stücke schneiden.
Mit der vorbereiteten Apfelmasse jedes Teigstück füllen und einmal zu einer Tasche zusammen klappen.
Mit Hilfe einer Gabel ringsum die Ränder festdrücken und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchenblech legen.
Das Eigelb zusammen mit etwas Milch verquirlen und die Apfeltaschen mit einem Kuchenpinsel einpinseln.
Backofen auf 200 ° C vorheizen . Das Kuchenblech in die Mitte der Backröhre einschieben und gut 20 Minuten backen.
Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben


Tipp:

Sollte man gerade keine Aprikosenmarmelade zu Hause haben, kann man sie natürlich weglassen. Den ganz besonders fruchtigen Geschmack bekommt diese Apfelfüllung aber schon zusammen mit der Marmelade

Nährwertangaben:

Bei 8 Apfeltaschen hat 1 Stück ca. 226 kcal und ca. 6 g Fett

Werbung

Rezept Apfeltaschen- Klicken zur Bildergalerie

Amerikaner
Aniskuchen oder Zwieback
Apfel im Schlafrock
Apfelküchle
Apfelstrudel
Apfeltaschen
Aprikosen Gebäck
Aprikosen Täschchen
Auszogene Küchlein Rezept
Baiser
Baiser Törtchen Rezept
Bärentatzen
Berliner - Krapfen
Brioches
Brownies Rezept
Churros Rezept
Dinkel Rhabarber Hefegebäck
Dinkel-Zwieback Rezept
Donuts - Doughnats
Eclairs
Eclairs mit Himbeercreme
Eclairs mit Vanillecreme
Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
Elsässer Gugelhupf
Erdbeer-Torteletts Rezept
Faschingsgebäck
Fasnachtküchle
Florentiner
Fränkische Schneeballen
Französische Orangentörtchen
Fruchttörtchen
Gefüllte Hefeballen
Gefüllte Kartoffelhörnchen
Gefüllte Kipferl
Gefüllte Mandelhörnchen
Gefüllter Bienenstich
Gefülltes Sandgebäck
Glückskekse
Glücksschweinchen
Grundrezept Croissant
Hasenbrötchen aus Hefeteig
Hefe Quark Kugelhupf
Hefebrötchen mit Nuss
Hefeschnecken – Ensaimada
Hefezopf
Heidelbeerschnitten
Himbeer Schnitten
Himbeer-Torteletts
Hochzeits - Brezeln
Ischeler Bäckerei
Johannisbeertörtchen
Kalter Kekskuchen
Karnevals-Gebäck
Kirschstrudel
Knuspriges Nussgebäck
Kokosnuss Kekse
Lángos - Hefefladen
Luftiger Hefegugelhupf
Macarons Grundrezept
Macarons mit Schokocreme
Macarons mit Vanillecreme
Mandelhörnchen
Mandelkekse
Mini- Hefezöpfe
Mohnschnitten
Mohnsstrudel
Mürbe Törtchen
Müslischnitten
Mutschel
Mutzenmandeln Rezept
Natronringe
Nuss-Mohn Beigel
Nussecken
Nusszopf
Oblatentorte
Osterbrot
Osterhasen aus Mürbteig
Osterkekse aus Mürbteig
Osterkranz aus Hefeteig
Osterlamm - Biskuit
Osterlamm-Schokorührteig
Osterlämmchen aus Rührteig
Osternester aus Hefeteig
Ostertaler
Paganini Nußrollen
Pfauenaugen Gebäck Rezept
Pflaumenmus Buchteln
Pudding Hefeteilchen
Puddingschnecken
Punschschnitten
Quarkbällchen
Quarkschnecken
Quarkstrudel
Quitten- Schnitten
Rhabarberküchlein
Schnelle Apfelkrapfen
Schoko- Croissants
Schokobrötchen
Schokoladen - Macarons
Schokoladen - Nusswürfel
Schokoladenschnitten
Schwäbische Flachswickel
Schwäbische Nussschnecken
Schwäbische Schneckennudeln
Schwäbisches Hutzelbrot
Streuseltaler
Strudelteig
Tee - Gebäck
Vanillebrötchen
Vanilletörtchen
Windbeutel
Zwetschgenstrudel