Eclairs mit Puddingcreme gefüllt

Eclairs sind eine typisch französische Gebäckspezialität, welche es bei fast jedem französichen Bäcker täglich frisch zubereitet zu kaufen gibt.
Eclairs bestehen aus einem luftigen Brandteig und werden auf klassiche Art meistens mit einer Schoko- Vanille- oder Kaffee- Puddingcreme gefüllt, angeboten.
Wenn man Eclairs einmal selbst zubereiten möchte, ist es für den Arbeitsablauf am Besten, wenn man zuerst die jeweilige Füllung macht.
Diese kann dann im Kühlschrank schon einen Tag zuvor gelagert werden und dem schnellen Genuss von frisch gebackenen Eclairs steht nichts mehr im Wege.

Zutaten: für je nach Größe 15 - 25 Stück

Für den Teig:
¼ l Wasser (250 ml)
50 g Butter
1 Prise Salz
200 g Mehl
5 - 6 Eier

Für die Füllung :
¼ l Milch (250 ml)1,5 % Fett
1 Päckchen Puddingpulver Schoko - oder Vanillegeschmack
50 g Zucker, etwas Rum nach Geschmack
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
125 g Creme fraiche (30 % Fett)

Bild von Eclairs mit Puddingcreme gefüllt

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Man bereitet aus den angegeben Zutaten einen Brandteig .
Wasser, Butter und Salz in einem breiten Topf aufkochen.
Den Topf kurz von der Kochstelle nehmen.
Das Mehl auf einmal in die heiße Flüssigkeit schütten und mit einem Rührlöffel
schnell glatt rühren. Es sollten sich keine Klumpen bilden.

Dann den Topf wieder auf die Kochstelle zurück schieben und bei geringer Hitze so lange rühren, bis sich ein Teiglloß bildet, was sehr schnell vor sich geht.
Wenn sich am Topfboden eine weiße Haut abgesetzt hat, ist der Teig richtig.
Dieser Vorgang wird abbrennen genannt, daher der Name Brandteig.

Jetzt den Topf wieder vom Herd nehmen, den Teig 2 - 3 Minuten ausdampfen lassen, danach das erste Ei in den Kloß rühren, was mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers gut gelingt.
Danach den Teig 5 Minuten abkühlen lassen.
Die übrigen Eier nach und nach dazugeben.
Immer erst ein Ei einrühren, bis es vom Teig ganz aufgenommen wurde, dann das nächste Ei unter den Teig rühren.
Der Teig soll stark glänzen und in dicken Zapfen vom Löffel fallen.
Ist dies bereits nach dem 5. Ei der Fall, kann man auf das letzte Ei verzichten.

Das Backblech leicht einfetten, mit einer Spur Mehl bestäuben, oder mit backfestem Backpapier oder einer Dauerbackfolie aus Silikon auslegen.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und mit einer weiten etwas breitem Tülle etwa 12 - 13 cm lange Stangen auf das Blech spritzen.
Oder zwei dünnere Teigstränge eng aneinander aufspritzen.

Das Backblech in den auf 220 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, einschieben.
Gleichzeitig eine Tasse kaltes Wasser auf den heißen Boden der Backröhre gießen, die Türe sofort schließen, damit sich Dampf bildet, oder vor dem Aufheizen der Backröhre eine mittelgroße mit etwa 400 ml Wasser gefüllte Schüssel auf den Boden der Backröhre stellen und miterhitzen.

Die Eclairs auf diese Weise mit Ober/Unterhitze ca. 20- 25 Minuten backen.

Die ersten 20 Minuten darf die Ofentüre auf keinen Fall geöffnet werden, sonst fällt das Gebäck sehr schnell zusammen.

Nach dem Backen die Menge an Eclairs, welche gerade zum Füllen benötigt werden mit einem Messer der Länge nach durchschneiden, danach ganz abkühlen lassen.
Die übrigen Eclairs kann man für eine andere Gelegenheit einfrieren und ein anderes Mal kurz aufbacken und mit beliebiger Puddingcreme oder Schlagsahne füllen.

Füllung:
Aus ¼ l Milch, 50 g Zucker und einem Päckchen Puddingpulver Schokoladen- oder Vanillegeschmack einen dicken Pudding kochen. Zum Erkalten in eine Schüssel füllen und immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.

Ist der Pudding erkaltet, 125 g Creme fraiche kurz mit dem Schneebesen oder Mixer unterrühren. Mit dieser Creme die durchgeschnittenen Eclairs, am Besten kurz vor dem Verzehren füllen.

Für die Glasur oder Dekoration der Eclairs:
Entweder die jeweilige noch warme Oberseite von jedem Eclair, gleich nach dem Backen mit einer dünnen Puderzuckerglasur überziehen und trocknen lassen.
Dazu etwa 2 gehäufte EL Puderzucker mit wenig Wasser zu einem dünnflüssigen Zuckerguss verrühren und das Geback in noch warmen Zustand damit überpinseln.
Oder die Eclairs mit etwas flüssiger Fettglasur oder Kuvertüre an der Oberseite aus dekorieren.


Tipp:

Eclairs mit Puddingcreme gefüllt, schmecken am Besten, wenn man sie erst kurz vor dem Verzehren mit der Creme füllt.
Dabei kann man die Puddingcreme auch schon am Tag zuvor vorbereiten und bis zum Gebrauch im Kühlschrank frisch halten.

Nährwertangaben:

Bei 15 größeren Eclairs mit Puddingcreme enthalten 1 Stück ca. 160 kcal und ca. 7 g Fett
bei 25 kleineren Eclairs enthalten 1 Stück ca. 100 kcal und ca. 4,2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Eclairs mit Puddingcreme gefüllt- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel