Oblatentorte

Zutaten: für 10 - 12 Stück Torte

1 Packung Karlsbader Oblaten, 125 g

Für die Schokoladencreme:
150 g Butter
1 EL Puderzucker
150 g zartbittere Schokolade
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
25 g Kokosfett

Zum Bestreichen:
2 EL Johannisbeergelee

Für die Schokoladenglasur:
150 g Blockschokolade 40 % Kakaoanteil
10 g Butter

Bild von Oblatentorte

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Karlsbader runde Oblatenblätter gibt es in jedem gut sortiertem Supermarkt im Regal bei den Keksen, zu kaufen.
In jeder Packung sind 5 runde Oblatenplatten, mit einem Durchmesser von ca. 18 cm, verpackt.
Diese Oblaten kann man aus der Packung zu Eis oder auch als Gebäck servieren.
Aber auch zur Herstellung der bekannten Pischinger Oblatentorte sind sie wunderbar geeignet.
Und so wird diese Leckerei zubereitet:
Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen.
Anschließend 150 g gewogene Butter zusammen mit 1 EL Puderzucker in eine Rührschüssel geben.
Schokolade in kleineren Stücken in eine kleine Schüssel geben und im heißen Wasserbad auflösen.
Butter-Zuckergemisch mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig rühren.
Die flüssige, etwas abgekühlte Schokolade unter weiterem Rühren unter die Butter rühren.
25 g Kokosfett in einer Tasse im heißen Wasserbad schmelzen lassen.
Ebenfalls zuletzt unter die Schokoladencreme unterheben.
Diese Creme soweit abkühlen lassen, bis sie nicht fest, aber gut streichfähig ist.
Die Oblatenpackung öffnen und jede runde Platte mit etwas Creme bestreichen. Die letzte Platte an der Oberseite nicht mehr bestreichen.
Die so gefüllte Oblaten mit Alufolie abdecken. Darüber einen passenden Teller stülpen.
Diesen mit einem schweren Gegenstand beschweren und so 1 - 2 Tage ruhen lassen.
Zur weiteren Fertigstellung die Oberseite der Oblatentorte mit gut verrührtem Johannisbeer- oder auch anderer Fruchtart, bestreichen.
Darüber eine lauwarme Schokoladenglasur aufstreichen und bei Zimmertemperatur gut durchtrocknen lassen.
Für die Schokoladenglasur die Block- Schokolade mit Butter im heißen Wasserbad schmelzen lassen und nach kurzem Abkühlen, noch warm, die Oblatentorte damit überziehen.


Tipp:

Nach diesem Rezept bleibt die Oblatentorte, gut in Alufolie verpackt, an einem etwas kühleren Ort aufbewahrt, (bitte nicht im Kühlschrank) für mehrere Wochen frisch und knusprig. Aus diesem Grunde sollte sie auch eher in den kühleren Jahreszeiten, nicht im Sommer, zubereitet werden.
Dieses Gebäck ist sehr sättigend, weshalb die Torte in sehr kleine Stücke aufgeschnitten wird.
Mit der gleichen Schokoladencreme kann man auch Waffelblätter füllen, wobei man die Creme ganz individuell mit etwas Alkohol, starkem Kaffee oder Rosenwasser nach eigenem Geschmack abwandeln kann.

Nährwertangaben:

In 10 Stücke aufgeschnitten, hat 1 Stück Oblatentorte ca. 350 kcal und ca. 25.5 g Fett
In 12 Stücke aufgeschnitten, hat 1 Stück Oblatentorte ca. 295 kcal und ca. 21.5 g Fett

Werbung

Rezept Oblatentorte- Klicken zur Bildergalerie

Amerikaner
Aniskuchen oder Zwieback
Apfel im Schlafrock
Apfelküchle
Apfelstrudel
Apfeltaschen
Aprikosen Gebäck
Aprikosen Täschchen
Auszogene Küchlein Rezept
Baiser
Baiser Törtchen Rezept
Bärentatzen
Berliner - Krapfen
Brioches
Brownies Rezept
Churros Rezept
Dinkel Rhabarber Hefegebäck
Dinkel-Zwieback Rezept
Donuts - Doughnats
Eclairs
Eclairs mit Himbeercreme
Eclairs mit Vanillecreme
Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
Elsässer Gugelhupf
Erdbeer-Torteletts Rezept
Faschingsgebäck
Fasnachtküchle
Florentiner
Fränkische Schneeballen
Französische Orangentörtchen
Fruchttörtchen
Gefüllte Hefeballen
Gefüllte Kartoffelhörnchen
Gefüllte Kipferl
Gefüllte Mandelhörnchen
Gefüllter Bienenstich
Gefülltes Sandgebäck
Glückskekse
Glücksschweinchen
Grundrezept Croissant
Hasenbrötchen aus Hefeteig
Hefe Quark Kugelhupf
Hefebrötchen mit Nuss
Hefeschnecken – Ensaimada
Hefezopf
Heidelbeerschnitten
Himbeer Schnitten
Himbeer-Torteletts
Hochzeits - Brezeln
Ischeler Bäckerei
Johannisbeertörtchen
Kalter Kekskuchen
Karnevals-Gebäck
Kirschstrudel
Knuspriges Nussgebäck
Kokosnuss Kekse
Lángos - Hefefladen
Luftiger Hefegugelhupf
Macarons Grundrezept
Macarons mit Schokocreme
Macarons mit Vanillecreme
Mandelhörnchen
Mandelkekse
Mini- Hefezöpfe
Mohnschnitten
Mohnsstrudel
Mürbe Törtchen
Müslischnitten
Mutschel
Mutzenmandeln Rezept
Natronringe
Nuss-Mohn Beigel
Nussecken
Nusszopf
Oblatentorte
Osterbrot
Osterhasen aus Mürbteig
Osterkekse aus Mürbteig
Osterkranz aus Hefeteig
Osterlamm - Biskuit
Osterlamm-Schokorührteig
Osterlämmchen aus Rührteig
Osternester aus Hefeteig
Ostertaler
Paganini Nußrollen
Pfauenaugen Gebäck Rezept
Pflaumenmus Buchteln
Pudding Hefeteilchen
Puddingschnecken
Punschschnitten
Quarkbällchen
Quarkschnecken
Quarkstrudel
Quitten- Schnitten
Rhabarberküchlein
Schnelle Apfelkrapfen
Schoko- Croissants
Schokobrötchen
Schokoladen - Macarons
Schokoladen - Nusswürfel
Schokoladenschnitten
Schwäbische Flachswickel
Schwäbische Nussschnecken
Schwäbische Schneckennudeln
Schwäbisches Hutzelbrot
Streuseltaler
Strudelteig
Tee - Gebäck
Vanillebrötchen
Vanilletörtchen
Windbeutel
Zwetschgenstrudel