Strudelteig

Zutaten: für 4-6 Personen

400 g Mehl
25 g flüssiges Schmalz oder Margarine
1 großes Ei oder 2 kleine Eigelb
1 TL Essig
etwa 250 ml leicht gesalzenes lauwarmes Wasser
2 - 3 EL zerlaufenes Schmalz oder Margarine
zum Bestreichen und Beträufeln des Teiges
1 Eigelb zum Bestreichen des Strudels

Bild von Strudelteig

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Die oben aufgeführten Zutaten in eine Schüssel geben.
Vorsichtig das lauwarme Salzwasser zugießen und zunächst mit den Knethaken des elektrischen Mixers in ein paar Minuten zu einem glatten aber weichen Teig verkneten.
Jetzt die Hände und den Teig mit etwas Mehl bestäuben und den Teig in der Schüssel mehr schlagen als kneten. Sollte er noch sehr kleben, immer wieder ganz wenig Mehl hinzu geben bis der Teig ganz glatt wird.
In der Zwischenzeit einen feuerfesten Topf im Backofen bei 150 ° erwärmen.
Aus dem Strudelteig 2 gleichgroße Laibe formen. Ringsum mit etwas warmem, flüssigem Fett einpinseln, auf ein Teller legen und mit dem vorgewärmten Topf abdecken. Ungefähr 15 Minuten ruhen lassen.
Inzwischen die verschiedenen Füllungen vorbereiten.
Auf einem großen Küchentisch eine gut waschbare, nicht zu dicke Tischdecke ausbreiten, diese mit etwas Mehl bestäuben.
Nachdem der Teig geruht hat, einen Laib vorsichtig vom Teller nehmen. Den anderen Laib weiterhin warm halten.
Den Teig mit beiden Händen zuerst in die Länge und Breite etwa zu einem Rechteck ziehen.
Danach mit beiden Händen immer von unten her mit viel Gefühl weiter ausziehen, bis der Teig ganz dünn ist und über den Tischrand reicht. Die dicken Ränder vom Teig ringsum entweder mit der Hand oder dem Messer abschneiden.
Ein paar Minuten antrocknen lassen. Mit dem flüssigen Fett gleichmäßig beträufeln.
Mit der jeweiligen Fülle den Teig belegen, dabei an den seitlichen Rändern gut 10 cm frei lassen.
Zuerst die Ränder umschlagen, danach die untere Seite über die Fülle legen und mit Hilfe des Tuches zu einer festen Rolle zusammen rollen. Diese Strudelrolle mit beiden Händen etwas in Form drücken.
Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen.
Die Strudelrolle auf das Backblech legen, zuerst mit verquirltem Eigelb bestreichen, etwas antrocknen lassen, anschließend mit warmem flüssigem Fett bestreichen (damit der Strudel einen schönen Glanz bekommt).
Mit dem zweiten Teiglaib ebenso verfahren.
Backofen auf 175 - 180 ° vorheizen. Den Strudel ca. 40 Minuten langsam backen lassen, bis er eine schöne Farbe bekommt.
Entweder lauwarm oder kalt servieren. Erkaltet kann man ihn mit Puderzucker bestäuben.


Tipp:

Gut schmeckt eine Vanillesoße oder Vanilleeis mit Schlagsahne zu einer Tasse Kaffee.
In Ungarn isst man den Strudel lauwarm als Hauptspeise nach einer guten Suppe.

Nährwertangaben:

Bei 6 Personen, hat 1 Portion Strudelteig, ca. 260 kcal und ca. 8 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Strudelteig- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel