Macarons mit Vanillecreme

Zutaten: für 15 Stück

80 g Eiklar gewogen (ca. 2 Eier Gr. L)
1 Prise Salz
1 EL Zucker (20 g)
Außerdem:
100 g fein gemahlene Mandeln
150 g Puderzucker
½ gestrichener TL Backpulver (2 g)
Für die Vanillecreme:
2 Eidotter
20 g Zucker
125 ml Milch 1,5 % Fett
Mark von einer halben Vanilleschote
2 TL Speisestärke (12 g)
20 g Zucker
100 g weiche Butter
Oder für eine einfache Vanillebuttercreme:
125 g weiche Butter
60 g Puderzucker
ein paar Tropfen Vanilleextrakt oder
Vanillepulver

Bild von Macarons mit Vanillecreme

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Bei diesem Rezept Macarons mit Vanillecreme gefüllt, bitte nach Anleitung von Macarons Grundrezept zartknusprige Makronen backen.

Dazu zuerst fein gemahlene Mandeln und Puderzucker mischen, zweimal durch ein feinmaschiges Küchensieb durchsieben.

Backpulver untermischen.

Backblech mit Backpapier oder mit einer speziellen Macarons Silikonmatte auslegen.

Eiweiß gleich in die Rührschüssel einfüllen, auf der Küchenwaage abwiegen.
Zusammen mit einer Prise Salz mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zu festem Eischnee schlagen.
1 EL Zucker hinzu rieseln lassen, mit dem Mixer erneut solange weiter rühren, bis ein fester, glänzender Eischnee entstanden ist.

Etwa die Hälfe des Eischnees in eine zweite Schüssel einfüllen.
Die Hälfte des Mandel/Puderzuckermehles nun mit einem Rührlöffel unter den Eischnee unterrühren.
Den restlichen Eischnee und den Rest Mandelmehl hinzu geben und alles zu einem nicht zu dicken, eher zäh fließenden Makronenteig verrühren. (Siehe Tipps beim Rezept Grundrezept Macarons)
Den Baiserteig in einen großen Spritzbeutel mit gerader Tülle mit einem Durchmesser von 0,4 – 0,5 cm davor aufgesteckt einfüllen und auf die einzelnen kleinen Kreise auf der Silikonmatte oder auf die zuvor auf Backpapier aufgezeichnete kleine Kreise aufspritzen.

Wenn der ganze Teig aufgebraucht ist, das Backblech rechts und links mit den Händen packen und einmal auf die Tischplatte stoßen, das dient dem Zweck, dass sich der Teig beim Gebäck auf den Boden setzt und später nach dem Backen keine hohlen Makronen entstehen.

Das Backblech mit Macarons zunächst ca. 20 – 25 Minuten zum leichten Abtrocknen des Gebäcks in der Küche stehen lassen.
Rechtzeitig den Backofen auf 150 ° C mit Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Macarons samt dem Backblech in die Mitte der Backröhre einschieben.

Gleichzeitig die Temperatur auf 130 ° C und auf Umlufthitze umschalten.

Auf diese Weise die Macarons, ohne zwischendurch die Backofentüre zu öffnen, ca. 14 – 15 Minuten backen.
Das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Macarons unbedingt erst ganz erkalten lassen.
Erst danach die Macarons vorsichtig ablösen.

Für die Vanillecreme zum Füllen:
Die 2 übrig gebliebenen Eidotter zusammen mit 20 g Zucker, mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zu einer dicken, weißschaumigen Masse aufschlagen.
Speisestärke über den Eigelbschaum streuen und unterrühren.
125 ml Milch in einen kleineren Topf geben.
Das dunkle Mark von einer halben Vanilleschote auskratzen und zusammen mit 1 EL Zucker zur Milch geben.
Die Milch aufkochen, kurz zur Seite ziehen, das Eidottergemisch mit Hilfe eines Rührlöffels in die Milch gießen und dabei schnell umrühren.
Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und unter ständigem Rühren einen dicken Vanillepudding kochen.
Den dicken heißen Pudding in eine Schüssel umfüllen und erkalten lassen, dabei zwischendurch immer wieder umrühren, damit sich keine Haut an der Oberfläche bildet.

Weiche Butter mit den Rührstäben des Mixers gut schaumig aufrühren.
Nach und nach unter den auf Zimmertemperatur erkalteten Vanillepudding unterrühren.
Mit dieser Creme jeweils 1 Macaron üppig mit Vanillecreme bestreichen, ein zweites als Deckel aufsetzen und leicht festdrücken.

Oder zum Füllen der Macarons eine einfache Vanille- Buttercreme:
Dazu weiche Butter mit Puderzucker gut schaumig rühren.
Mit ein paar Tropfen Vanilleextrakt oder Vanillepulver verfeinern und die Makronen damit füllen.

Die gefüllten Macarons bis zum Verzehren etwa 24 – 48 Stunden in einer Gebäckdose mit gut schließendem Deckel an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank aufbewahren.
Sie sollten nicht zu lange aufbewahrt und in wenigen Tagen verzehrt werden.


Tipp:

Liebt man einen besonders intensiven Vanillegeschmack, kann man noch zusätzlich ein paar Tropfen Vanillextrakt oder etwas Vanillepulver unter die Buttercreme unterrühren.

Nährwertangaben:

Bei 15 Macarons mit Vanillecreme gefüllt, enthält 1 Stück ca. 180 kcal und ca. 12,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Macarons mit Vanillecreme- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel