Ostertaler

Bei diesem Rezept Ostertaler wird ein in der Zubereitung einfacher und schneller Quark- Ölteig mit Backpulver zubereitet, mit Vanillepudding belegt, darüber eine halbe Aprikose gelegt und in kurzer Zeit zu einem luftig, saftigen Kleingebäck gebacken, welches nicht nur zu Ostern, sondern das ganze Jahr hindurch gerne gegessen wird.

Zutaten: für 9 Stück

Für den Teig:
300 g Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver (16g)
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
70 g Zucker
2 Eier Gr. M
150 g Quark (Magerstufe)
60 ml Pflanzenöl (7 EL)
4 – 6 EL kalte Milch
Für die Puddingauflage:
1 Päckchen Puddingpulver
Vanillegeschmack (37 g)
2 EL Zucker (30 g)
450 ml kalte Milch
Außerdem:
9 Aprikosenhälften (Konserve)
Puderzucker zum Bestreuen

Bild von Ostertaler

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst den Vanillepudding, nicht wie auf der Packung angegeben mit 500 ml, sondern
nur mit 450 ml kalter Milch und 2 EL Zucker kochen.
Dabei den Pudding nach dem Aufkochen noch gut eine Minute unter ständigem Rühren kochen lassen, zur Seite stellen und sich dem Teig zuwenden.
Abgewogenes Mehl in eine Rührschüssel geben.
Eine Prise Salz, ein ganzes Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker und Zucker hinzu geben und alles gut miteinander vermischen.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Aprikosendose öffnen, Aprikosen auf ein Sieb zum Abtropfen geben.
Das große Backblech vom Backofen mit etwas Fett einpinseln, ein passendes Stück Backpapier darauf legen.
Zur Mehlmischung in die Rührschüssel 150 g Quark, 2 Eier und 7 EL Pflanzenöl (Rapsöl, Sonnenblumenöl, Distelöl etc.) hinzu geben.
Mit den Knethaken des elektrischen Handmixers alles zu einem festen Teig verkneten.
Dabei zunächst 4 EL kalte Milch hinzu geben, sollte das nicht genügen nochmals 2 weitere EL Milch unter den Teig einkneten.
Den Teig aus der Schüssel nehmen, auf die mit etwas Mehl bestreute Tischplatte legen und zusammen mit Mehl kurz durchkneten und zu einem länglichen Teigstück formen.
Diesen Teig nun in 9 Teile aufteilen.
Wer es ganz genau haben möchte, wiegt jeweils 9 Teigstückchen mit einem Gewicht von etwa 70 g auf der Küchenwaage ab.
Jedes Teigstück zu einer Kugel rollen, zwischen den Händen zu einem runden Fladen drücken, in der Mitte den Teig etwas eindrücken und ringsum einen etwas dickeren Rand formen.
Diese runden Teigstücke in Abstand zueinander auf das Backblech legen.
Jeweils 1 EL vom Vanillepudding in die Mitte setzen, darüber eine Aprikosenhälfte, mit der Wölbung nach oben darüber legen. Dabei bleibt etwas vom Vanillepudding übrig, für welchen bestimmt ein Abnehmer zu finden ist.
Im Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, bei 180 ° C, mit Ober/Unterhitze ca. 20 – 22 Minuten backen.
Danach vom Backblech heben, auf zwei Kuchenroste zum Auskühlen legen.
Jeden Osterfladen ringsum mit etwas Puderzucker bestreuen.


Tipp:

Sollte das Kleingebäck nicht gleich am ersten Tag gegessen werden, schmeckt es am nächsten Tag wieder wie frisch gebacken, wenn man es kurz etwa 10 – 20 Sekunden in der Mikrowelle aufwärmt. Dieses Gebäck kann man aber auch gut einfrieren.

Nährwertangaben:

Bei 9 Ostertalern, hat 1 Stück ca. 290 kcal und ca. 9,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Ostertaler- Klicken zur Bildergalerie

    Amerikaner
    Aniskuchen oder Zwieback
    Apfel im Schlafrock
    Apfelküchle
    Apfelstrudel
    Apfeltaschen
    Aprikosen Gebäck
    Aprikosen Täschchen
    Auszogene Küchlein Rezept
    Baiser
    Baiser Törtchen Rezept
    Bärentatzen
    Berliner - Krapfen
    Brioches
    Brownies Rezept
    Churros Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Donuts - Doughnats
    Eclairs
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs mit Vanillecreme
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Elsässer Gugelhupf
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Faschingsgebäck
    Fasnachtküchle
    Florentiner
    Fränkische Schneeballen
    Französische Orangentörtchen
    Fruchttörtchen
    Gefüllte Hefeballen
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllter Bienenstich
    Gefülltes Sandgebäck
    Glückskekse
    Glücksschweinchen
    Grundrezept Croissant
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefezopf
    Heidelbeerschnitten
    Himbeer Schnitten
    Himbeer-Torteletts
    Hochzeits - Brezeln
    Ischeler Bäckerei
    Johannisbeertörtchen
    Kalter Kekskuchen
    Karnevals-Gebäck
    Kirschstrudel
    Knuspriges Nussgebäck
    Kokosnuss Kekse
    Lángos - Hefefladen
    Luftiger Hefegugelhupf
    Macarons Grundrezept
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons mit Vanillecreme
    Mandelhörnchen
    Mandelkekse
    Mini- Hefezöpfe
    Mohnschnitten
    Mohnsstrudel
    Mürbe Törtchen
    Müslischnitten
    Mutschel
    Mutzenmandeln Rezept
    Natronringe
    Nuss-Mohn Beigel
    Nussecken
    Nusszopf
    Oblatentorte
    Osterbrot
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osternester aus Hefeteig
    Ostertaler
    Paganini Nußrollen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Pflaumenmus Buchteln
    Pudding Hefeteilchen
    Puddingschnecken
    Punschschnitten
    Quarkbällchen
    Quarkschnecken
    Quarkstrudel
    Quitten- Schnitten
    Rhabarberküchlein
    Schnelle Apfelkrapfen
    Schoko- Croissants
    Schokobrötchen
    Schokoladen - Macarons
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladenschnitten
    Schwäbische Flachswickel
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Streuseltaler
    Strudelteig
    Tee - Gebäck
    Vanillebrötchen
    Vanilletörtchen
    Windbeutel
    Zwetschgenstrudel