Lachssteak gegrillt mit Basilikumbutter

Bei diesem Rezept Lachsteak gegrillt, oder auch unter der Bezeichnung Lachskoteletts, wird der Lachs vor dem Grillen auf dem Holzkohlengrill, elektrischen Grill oder auf dem Herd in einer Grillpfanne, in eine gewürzte Ölmarinade mit Knoblauch eingelegt.
Dadurch bekommt der Lachs ein feineres Aroma und ein saftigeres Lachsfleisch.

Zutaten: für 4 Personen

4 Portionen Lachssteak (à ca. 200 g)
Für die Marinade:
2 - 3 Knoblauchzehen
Salz
1 – 2 Zweige frischen Thymian
1 Zweig Rosmarin
6 - 8 EL Olivenöl
Für die Basilikumbutter:
150 g weiche Butter
30 g Basilikum Blättchen
10 g Rucola Blätter ohne Stiehl
20 g geriebener Parmesan Käse oder
würzigen Pecorino Käse aus Schafsmilch
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 TL Limetten- oder Zitronensaft

Bild von Lachssteak gegrillt mit Basilikumbutter

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Lachsteak gegrillt mit Basilikumbutter sollte man zuerst die Basilikumbutter herstellen.

Dazu nach Rezept Basilikumbutter Rezept aus den oben genannten Zutaten eine Kräuterbutter mit Basilikum herstellen und bis zum Gebrauch im Kühlschrank lagern.

Weiche Butter schaumig rühren, Basilikum und Rucola klein schneiden und zusammen mit geriebenen Parmesan oder Pecorinokäse welcher hervorragend mit den mediteranen Kräutern harmoniert, Salz und Pfeffer unter die weiche Butter rühren.
Zuletzt 1 TL Zitronen- oder Limettensaft unter die Buttermischung einarbeiten.
Zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank oder Gefrierschrank erstarren lassen.
Danach in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und bis zum Servieren wieder kühl lagern.


Für die gegrillten Lachssteaks:
Knackfrischen Knoblauch klein schneiden.
Mit etwas Salz bestreuen und mit dem Messerrücken so lange zerdrücken, bis ein glatter Knoblauchbrei entstanden ist.
Mit diesem Knoblauchbrei die Lachssteaks auf beiden Seiten einreiben.
Die Lachssteaks in eine Schüssel legen oder in eine Gefriertüte stecken, mit der Ölmarinade begießen und wenden, bis der Lachs überall mit Öl bedeckt ist und für etwa 40 – 50 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Ölmarinade:
Die Blättchen vom Thymian abstreifen, klein schneiden.
Rosmarinnadeln ebenfalls abziehen und kleiner schneiden.
Beide Kräutersorten in eine Tasse füllen, mit dem Olivenöl vermischen, dabei kein weiteres Salz hinzu geben und zum Marinieren verwenden.

Rechtzeitig den jeweiligen Grill aufheizen. Die Gitterstäbe eventuell zuvor mit etwas Öl bestreichen oder eine Aluschale zum Grillen verwenden.
Die Lachssteaks etwas abtropfen lassen, auf den nicht zu heißen Grill legen und langsam auf jeder Seite je nach Hitze 3 – 4 Minuten langsam grillen.
Dabei die Steaks nicht zu lange grillen, sonst wird das Lachsfleisch zäh und trocken.

Auf jedes heiße Lachssteak eine Portion Basilikumbutter auflegen und sofort entweder zusammen mit etwas Baguette und einem grünen Salat, oder zusammen mit Rosmarinkartoffeln oder Petersilienkartoffeln, welche man nebenher zubereitet und im Backofen warm gehalten hat, servieren.
Dazu gehört natürlich ein Glas trockener Weißwein und reichlich kühles Mineralwasser.


Nährwertangaben:

Eine Portion Lachsteak gegrillt mit Basilikumbutter enthalten ca. 520 kcal und ca. 45 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Lachssteak gegrillt mit Basilikumbutter- Klicken zur Bildergalerie

    Bandnudeln mit Lachs
    Beschwipste Forelle
    Bratheringe einlegen
    Dorade aus dem Backofen
    Dorade á la Provence
    Dorade mit Fenchelgemüse
    Dorade Royal auf Gemüse
    Dorade Royal gebacken
    Feurige Garnelen
    Fisch - Rollen gefüllt
    Fisch mit Champignonsoße
    Fisch mit Kichererbsensoße
    Fischfilet auf Rahmlinsen
    Fischfilet auf Tomaten
    Fischfilet mit Currysoße
    Fischfilet mit Gemüse
    Fischfilet mit Gemüsesoße
    Fischfilet mit grüner Soße
    Fischfilet mit Radieschen
    Fischfilet mit Spargel
    Fischfilet ungarisch
    Fischfrikadellen
    Fischrouladen mit Gemüse
    Fischwürfel mit Pesto
    Forelle auf Lauch
    Forelle blau
    Forelle mit Gemüsefüllung
    Forelle mit Rahmsoße
    Forelle mit Salbei
    Forelle Müllerin
    Forellen mit Bärlauch
    Forellen mit Mandeln
    Forellen mit Zwiebelsoße
    Garnelen Cocktail
    Garnelen in Speckhülle
    Garnelen- Küchlein
    Gebackene Sardinen
    Gegrillte Forellen
    Gemüse- Lachspfanne
    Gemüse-Fisch-Auflauf
    Grüner Hering
    Kabeljau - mediterrane Art
    Kabeljau mit Bohnensalat
    Kabeljau mit Estragonsoße
    Kabeljau- Tomatenragout
    Kabeljaufilet Saltimbocca
    Karpfen gebacken
    Kräuter - Forellen
    Kräuterlachsfilet
    Lachs - Gemüse- Soße
    Lachs - Gemüsepfanne
    Lachs mit Bärlauch
    Lachs mit Basilikumsoße
    Lachs mit Erbsenrisotto
    Lachs mit Mandeln
    Lachs mit Mangosauce
    Lachs mit Rösti
    Lachs- Risotto
    Lachs- Teigtäschchen
    Lachsfilet - Senf Marinade
    Lachsfilet auf Gemüsebett
    Lachsfilet mit Kohlrabi
    Lachsfilet Schnittlauchsoße
    Lachspfannkuchen
    Lachssahne - Spaghetti
    Lachssteak gegrillt
    Lachsteak mit Kräutern
    Maischolle mit Speck
    Makkaroni mit Lachs
    Mamas Fischpfanne
    Marinierte Crevetten
    Matjes mit Radieschen
    Matjes nach Hausfrauenart
    Matjes- Tatar
    Matjesfilet in Senfsoße
    Matjesfilet scharf
    Paniertes Fischfilet
    Pochiertes Fischfilet
    Rotbarsch mit Paprikasoße
    Rotbarschfilet auf Gemüse
    Russischer Fischsalat
    Sardinen im Teigmantel
    Schellfisch mit Safransoße
    Scholle mit Austernpilzen
    Schollenröllchen
    Seelachsfilet mit Nudeln
    Überbackenes Fischfilet
    Ungarische Fischsuppe
    Ungarisches Fischgulasch
    Wildlachs- Weißweinsoße
    Wolfsbarschfilet auf Gemüse
    Zander - Zucchinisoße
    Zanderfilet mit Linsen
    Zanderfilet mit Mandeln
    Zanderfilet mit Salbei
    Zanderfilet mit Tomaten