Ungarisches Fischgulasch

Dieses Rezept für Ungarisches Fischgulasch ist in der Zubereitung einfach und schnell und soll als Anregung dienen, Fisch einmal etwas anders zu genießen.

Zutaten: für 2 Personen

300 – 400 g Fischfilet
1 große oder 2 kleinere Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 - 3 EL Öl zum Anbraten
1 EL mildes Paprikapulver
½ TL sehr scharfes Paprikapulver
1 grüne Paprikaschote
125 g Kirsch- Cocktailtomaten
2 gehäufte EL Mehl (20 – 25 g)
½ Liter Brühe (Fertigprodukt)

Zum Verfeinern:
2 – 4 EL trockener Rot- Weißwein
2 EL Creme Fraiche (30 %)

Bild von Ungarisches Fischgulasch

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Zuerst die Fischfilets(welche Sorte, bleibt Ihnen überlassen).
Ich nehme dazu meistens ein etwas festeres Fischfleisch wie Viktoriabarsch- Wels- oder Rotbarschfilet dazu.
Das Fischfilet waschen, trocken tupfen, in etwas größere Würfel von etwa 3 x 3 cm schneiden.
Diese Fischwürfel ringsum mit etwas Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen.
Eine große Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
Knoblauch hinzu pressen.
Eine grüne Paprikaschote waschen, halbieren, das Kerngehäuse und die inneren weißen dicken Häute entfernen.
Die Paprikaschote in sehr dünne Streifen schneiden.
2 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Fischwürfel darin ringsum hell anbraten.
Aus dem Topf nehmen und auf einer doppelten Lage Küchenpapier, zum Abtropfen des Fettes legen.
Nochmals etwas Öl in den Topf geben, darin die Zwiebel mit Knoblauch hell anbraten.
Den Topf von der Heizplatte zur Seite ziehen, das milde und scharfe Paprikapulver mit dem Rührlöffel zu den Zwiebeln einstreuen, unterrühren.
Das Mehl ebenfalls in den Topf geben, unterrühren.
Die Paprikaschotenstreifen mit in den Topf geben und mit der Brühe ablöschen, umrühren.
Den Topf wieder auf die Heizplatte zurück stellen.
Das Ganze unter Rühren, damit sich keine Klümpchen bilden, einmal aufkochen lassen.
Bei zurück gedrehter Temperatur alles zusammen etwa 5 - 8 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Kirschtomaten waschen, einmal halbieren.
Nach 5 Minuten Kochzeit die Kirschtomaten und die vor gebratenen Fischwürfel wieder in den Topf zurück geben, erneut aufkochen, anschließend das Fischgulasch nochmals langsam etwa 5 Minuten weiter köcheln lassen.
Jetzt das Fischgulyás, wenn notwendig, nur ganz vorsichtig umrühren.
Besser ist es, man rüttelt nur immer wieder etwas am Topf, damit die Fischwürfel nicht zerfallen.
Das Fischgulasch zuletzt nochmals pikant mit Salz und je nach Geschmack mehr oder weniger scharf, mit Paprika abschmecken.
Kurz vor dem Servieren des Fischgerichtes, dieses mit ein paar EL trockenem Rotwein und Creme fraiche, verfeinern.
Als Beilage eignen sich Reis, Spätzle, Teigwaren oder Salzkartoffeln und eine große Schüssel grüner oder gemischter Salat, mit einer süß/sauren Essigmarinade, zubereitet.


Nährwertangaben:

Eine Portion ungarisches Fischgulasch hat ohne Beilagen, ca. 345 kcal und ca. 19 g Fett.

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Ungarisches Fischgulasch- Klicken zur Bildergalerie

    Bandnudeln mit Lachs
    Beschwipste Forelle
    Bratheringe einlegen
    Dorade aus dem Backofen
    Dorade á la Provence
    Dorade mit Fenchelgemüse
    Dorade Royal auf Gemüse
    Dorade Royal gebacken
    Feurige Garnelen
    Fisch - Rollen gefüllt
    Fisch mit Champignonsoße
    Fisch mit Kichererbsensoße
    Fischfilet auf Rahmlinsen
    Fischfilet auf Tomaten
    Fischfilet mit Currysoße
    Fischfilet mit Gemüse
    Fischfilet mit Gemüsesoße
    Fischfilet mit grüner Soße
    Fischfilet mit Radieschen
    Fischfilet mit Spargel
    Fischfilet ungarisch
    Fischfrikadellen
    Fischrouladen mit Gemüse
    Fischwürfel mit Pesto
    Forelle auf Lauch
    Forelle blau
    Forelle mit Gemüsefüllung
    Forelle mit Rahmsoße
    Forelle mit Salbei
    Forelle Müllerin
    Forellen mit Bärlauch
    Forellen mit Mandeln
    Forellen mit Zwiebelsoße
    Garnelen Cocktail
    Garnelen in Speckhülle
    Garnelen- Küchlein
    Gebackene Sardinen
    Gegrillte Forellen
    Gemüse- Lachspfanne
    Gemüse-Fisch-Auflauf
    Grüner Hering
    Kabeljau - mediterrane Art
    Kabeljau mit Bohnensalat
    Kabeljau mit Estragonsoße
    Kabeljau- Tomatenragout
    Kabeljaufilet Saltimbocca
    Karpfen gebacken
    Kräuter - Forellen
    Kräuterlachsfilet
    Lachs - Gemüse- Soße
    Lachs - Gemüsepfanne
    Lachs mit Bärlauch
    Lachs mit Basilikumsoße
    Lachs mit Erbsenrisotto
    Lachs mit Mandeln
    Lachs mit Mangosauce
    Lachs mit Rösti
    Lachs- Risotto
    Lachs- Teigtäschchen
    Lachsfilet - Senf Marinade
    Lachsfilet auf Gemüsebett
    Lachsfilet mit Kohlrabi
    Lachsfilet Schnittlauchsoße
    Lachspfannkuchen
    Lachssahne - Spaghetti
    Lachssteak gegrillt
    Lachsteak mit Kräutern
    Maischolle mit Speck
    Makkaroni mit Lachs
    Mamas Fischpfanne
    Marinierte Crevetten
    Matjes mit Radieschen
    Matjes nach Hausfrauenart
    Matjes- Tatar
    Matjesfilet in Senfsoße
    Matjesfilet scharf
    Paniertes Fischfilet
    Pochiertes Fischfilet
    Rotbarsch mit Paprikasoße
    Rotbarschfilet auf Gemüse
    Russischer Fischsalat
    Sardinen im Teigmantel
    Schellfisch mit Safransoße
    Scholle mit Austernpilzen
    Schollenröllchen
    Seelachsfilet mit Nudeln
    Überbackenes Fischfilet
    Ungarische Fischsuppe
    Ungarisches Fischgulasch
    Wildlachs- Weißweinsoße
    Wolfsbarschfilet auf Gemüse
    Zander - Zucchinisoße
    Zanderfilet mit Linsen
    Zanderfilet mit Mandeln
    Zanderfilet mit Salbei
    Zanderfilet mit Tomaten