Dorade aus dem Backofen

Hier bei diesem Rezept Dorade aus dem Backofen, werden entweder frische oder auch tiefgekühlte, wieder aufgetaute nicht zu große Doraden mit Kräutern und Knoblauch gefüllt, ohne sie vorher anzubraten im Backofen gebacken. Auf diese Weise hat man ohne Stress genügend Zeit nebenher einen Salat und nach Wunsch eine beliebige Kartoffelbeilage dazu herzustellen.

Zutaten: für 2 - 3 Personen

2 ganze Doraden mit Kopf (pro Stück ca. 300 g)
2 Knoblauchzehen
2 kleinere Stängel Rosmarin
2 Stängel Thymian
2 Stängel Basilikum
Salz und Pfeffer
1 Bio Zitrone
4 EL mildes Olivenöl
Außerdem:
1 größere Auflaufform
1 Backblech oder
2 einzelne backofenfeste Formen

Bild von Dorade aus dem Backofen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Dorade aus dem Backofen die Fische welche vom Fischhändler bereits ausgenommen wurden, innen und an der äußeren Hautseite gut unter kaltem Wasser abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen.
Nun jede Dorade falls noch nicht entschuppt mit einem Messer die zwar durchsichtigen dennoch noch ziemlich harten Schuppen entfernen.
Dazu die Dorade vom Schwanz her in Richtung Kopf mit einem Messer entschuppen. Dazwischen unter kaltem Wasser abspülen und mit der Hand darüberstreichen und prüfen, wo sich noch ein paar Schuppen befinden. Wenn ja, nochmals mit dem Messer so über die Fische leicht kratzend darüberstreichen, bis die die letztem Schuppen gelöst haben.
Die Doraden ein letztes Mal unter fließendem Wasser abspülen, trockentupfen und sowohl in der Bauchhöhle als auch auf beiden Seiten die Hautseite gut mit Salz und Pfeffer einreiben.
Die Fische danach zum Einziehen der Gewürze 15 – 20 Minuten ruhen lassen.

In eine passende Auflaufform 2 EL Olivenöl einfüllen und darin verteilen.
In die Bauchhöhle von jeder Dorade jeweils 1 Stängel Rosmarin, Thymian und Basilikum stecken.
Jeweils 1 geschälte Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und mit in den Bauch der Dorade geben.
Die Doraden auf beiden Seiten an der Haut einschneiden, eventuell nochmals ganz zart mit Salz und Pfeffer bestreuen und auf diese Weise vorbereitet, ohne sie vorher anzubraten auf beiden Seiten im in der Auflaufform vorhandenen Olivenöl wenden.

Die Zitrone in Scheiben schneiden und auf den Boden der Auflaufform neben die Doraden legen.
Den letzten EL Öl in eine Tasse einfüllen und damit die Doraden während dem Backen im Backofen vor allem gegen Ende der Backzeit an der Oberseite dünn bestreichen, was zu einer fein knusprigen Haut beiträgt.

Den Backofen auf 200° C anschalten, die Doraden in der Form in den
noch kalten Backofen auf der mittleren Schiene der Backröhre stehend stellen und nach dem Erreichen der eingestellten 200 ° C Temperatur die Fische mit Ober/Unterhitze noch etwa 30 Minuten (oder auch etwas länger) backen.

Nebenbei eine beliebige Kartoffelbeilage wie hier bei diesem Rezept nach Rezept Rosmarinkartoffeln, oder aus bereits vorgegarten Kartoffeln auch nach Rezept Rosmarin-Kartoffelwürfel oder Bratkartoffeln herstellen.
Dazu fast ein Muss eine große Schüssel knackfrischen grünen Salat.


Nährwertangaben:

Eine Portion Dorade aus dem Backofen enthalten ohne Beilage ca. 440 kcal und ca. 27 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Dorade aus dem Backofen- Klicken zur Bildergalerie

    Bandnudeln mit Lachs
    Beschwipste Forelle
    Bratheringe einlegen
    Dorade aus dem Backofen
    Dorade á la Provence
    Dorade mit Fenchelgemüse
    Dorade Royal auf Gemüse
    Dorade Royal gebacken
    Feurige Garnelen
    Fisch - Rollen gefüllt
    Fisch mit Champignonsoße
    Fisch mit Kichererbsensoße
    Fischfilet auf Rahmlinsen
    Fischfilet auf Tomaten
    Fischfilet mit Currysoße
    Fischfilet mit Gemüse
    Fischfilet mit Gemüsesoße
    Fischfilet mit grüner Soße
    Fischfilet mit Radieschen
    Fischfilet mit Spargel
    Fischfilet ungarisch
    Fischfrikadellen
    Fischrouladen mit Gemüse
    Fischwürfel mit Pesto
    Forelle auf Lauch
    Forelle blau
    Forelle mit Gemüsefüllung
    Forelle mit Rahmsoße
    Forelle mit Salbei
    Forelle Müllerin
    Forellen mit Bärlauch
    Forellen mit Mandeln
    Forellen mit Zwiebelsoße
    Garnelen Cocktail
    Garnelen in Speckhülle
    Garnelen- Küchlein
    Gebackene Sardinen
    Gegrillte Forellen
    Gemüse- Lachspfanne
    Gemüse-Fisch-Auflauf
    Grüner Hering
    Kabeljau - mediterrane Art
    Kabeljau mit Bohnensalat
    Kabeljau mit Estragonsoße
    Kabeljau- Tomatenragout
    Kabeljaufilet Saltimbocca
    Karpfen gebacken
    Kräuter - Forellen
    Kräuterlachsfilet
    Lachs - Gemüse- Soße
    Lachs - Gemüsepfanne
    Lachs mit Bärlauch
    Lachs mit Basilikumsoße
    Lachs mit Erbsenrisotto
    Lachs mit Mandeln
    Lachs mit Mangosauce
    Lachs mit Rösti
    Lachs- Risotto
    Lachs- Teigtäschchen
    Lachsfilet - Senf Marinade
    Lachsfilet auf Gemüsebett
    Lachsfilet mit Kohlrabi
    Lachsfilet Schnittlauchsoße
    Lachspfannkuchen
    Lachssahne - Spaghetti
    Lachssteak gegrillt
    Lachsteak mit Kräutern
    Maischolle mit Speck
    Makkaroni mit Lachs
    Mamas Fischpfanne
    Marinierte Crevetten
    Matjes mit Radieschen
    Matjes nach Hausfrauenart
    Matjes- Tatar
    Matjesfilet in Senfsoße
    Matjesfilet scharf
    Paniertes Fischfilet
    Pochiertes Fischfilet
    Rotbarsch mit Paprikasoße
    Rotbarschfilet auf Gemüse
    Russischer Fischsalat
    Sardinen im Teigmantel
    Schellfisch mit Safransoße
    Scholle mit Austernpilzen
    Schollenröllchen
    Seelachsfilet mit Nudeln
    Überbackenes Fischfilet
    Ungarische Fischsuppe
    Ungarisches Fischgulasch
    Wildlachs- Weißweinsoße
    Wolfsbarschfilet auf Gemüse
    Zander - Zucchinisoße
    Zanderfilet mit Linsen
    Zanderfilet mit Mandeln
    Zanderfilet mit Salbei
    Zanderfilet mit Tomaten