Schoko- Kokosplätzchen

Bei diesem Rezept Schoko- Kokosplätzchen, handelt es sich um zart- knusprige dünne Plätzchen, welche fast auf der Zunge zergehen.
Vorraussetzung für den Backerfolg ist, dass man für die Plätzchen nur 1 gehäuften TL Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzt und dazwischen viel Platz lässt, da die Plätzchen während dem Backvorgang, durch das beigefügte Natronpulver, in die Breite aufgehen, was gewollt ist.
Aber auch die Backzeit ist für den Erfolg der Plätzchen ausschlaggebend.
Diese sollte so kurz wie möglich sein und das Gebäck beim Herausholen aus dem Backofen noch sehr weich sein. Nur dann sind die Plätzchen nach dem Abkühlen fein knusprig.
Bei zu langer Backzeit werden sie hart.

Zutaten: für ca. 60 Stück

100 g Zartbitterschokolade
200 g weiche Margarine oder Butter
200 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier Gr. M
250 g Mehl Type 405
1 EL dunkles Kakaopulver (15g)
100 g Kokosraspeln
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
1 gehäufter TL Backpulver (8 - 10g)
½ TL Natronpulver
2 EL Milch
Zum Bestreuen:
Ca. 30 g Raspelschokolade

Bild von Schoko- Kokosplätzchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst 100 g Schokolade mit einem Messer klein schneiden.
Weiche Butter oder Margarine zusammen mit Zucker schaumig rühren.
Die Eier nacheinander hinzu geben und die Masse ein paar Minuten mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig aufrühren, zuletzt den Vanillezucker mit einrühren.
Man kann diese Schoko- Kokosnusskekse auch mit braunem Zucker zubereiten.
Dabei verlängert sich aber die Rührzeit um das doppelte bis dreifache, bis sich der dunkle, etwas gröbere Zucker aufgelöst hat.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Zwei – drei große Backbleche mit Backpapier auslegen.
Mehl, 1 Prise Salz, 1 gehäufter TL Backpulver, ½ TL Natron, 1 EL Kakaopulver schwach entölt, die Schokoladenstückchen, sowie 100 g Kokosraspeln in eine Schüssel geben und alle Zutaten miteinander vermischen.
Diese Mehlmischung nun auf einmal zur schaumig gerührten Butter/Zucker/Eiermasse geben und mit einem herkömmlichem Rührlöffel zwar gründlich, aber dennoch zügig, nicht zu lange, unterrühren.
Zuletzt 2 EL kalte Milch unter den Teig rühren.Nun jeweils 1 TL voll von der Teigmasse abstechen, nebeneinander auf das Backblech setzen und die Oberfläche etwas gerade und flacher streichen.
Zwischen den Plätzchen möglichst 8 – 10 cm Platz lassen, da sich die Plätzchen während dem Backen auf mindestens die doppelte Breite ausdehnen (pro Backblech höchstens 20 Plätzchen auf einmal backen).
Jedes einzelne Schokoplätzchen mit Raspelschokolade (fertig gekauft) bestreuen.
Das Backblech in den auf 180 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, einschieben und mit Ober/Unterhitze zwischen 12 – 14 Minuten backen.


Tipp:

Da jeder Backofen etwas anders bäckt muss man das einfach beim ersten Backvorgang ausprobieren.
Dabei gibt es eine einfache Regel:
Wenn man nach 13 Minuten der Meinung ist, dass das Gebäck eigentlich noch 2 Minuten an Backzeit brauchen würde, ist dies der Moment, wo man das Gebäck aus dem Backofen nehmen sollte.
Jetzt sind die Plätzchen noch sehr weich und sie sollten, damit sie nicht zerbrechen, erst kurz auf dem Backpapier liegend leicht ausgekühlt, danach mit einem Kuchenheber oder einem breiten Spatel einzeln vom Blech genommen werden.
Anschließend nebeneinander auf einen Kuchenrost gelegt, ganz auskühlen lassen.
Die nächste Ladung Schokokekse backen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
Nach dem Auskühlen die Schoko- Kokosplätzchen in einer Gebäckdose mit gut schließendem Deckel aufbewahren.

Nährwertangaben:

Bei 60 Schoko- Kokosplätzchen, hat 1 Stück ca. 75 kcal und ca. 4, 6 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Schoko- Kokosplätzchen- Klicken zur Bildergalerie

    Anisbrötchen
    Aniskekse
    Ausstecher ohne Ei
    Basler Leckerli
    Baumkuchen
    Berliner Brot
    Braune Adventsringe
    Butter- Weihnachtsgebäck
    Dinkel Nougat Gebäck
    Dinkel Plätzchen
    Dinkel-Buttermilch Kekse
    Einfacher Florentiner
    Elisenlebkuchen
    Feigen- Gebäck
    Florentiner
    Florentiner Schnitten
    Freudentränen
    Früchtekuchen
    Gefülltes Sandgebäck
    Haferflocken Gebäck
    Haselnuss Kirsch Häufchen
    Heidesand
    Himbeerbrötchen
    Ingwerplätzchen Rezept
    Ischeler Bäckerei (Gutsle)
    Kleine Zimtwaffeln
    Kokos - Früchtekugeln
    Kokosbällchen
    Kokoshügel
    Kokosnuss-Kekse
    Kokosnuss-Taler
    Lebkuchen
    Linzer Augen mit Stevia
    Linzer Plätzchen
    Linzer Schnitten
    Linzer Stücke
    Mandelgebäck mit Cranberrie
    Mandelkekse
    Mandelplätzchen mit Stevia
    Mandelstangen
    Marmor Plätzchen
    Marzipan Mandelplätzchen
    Mürbteigkugeln gefüllt
    Nuss-Mohn Beigel
    Nuss-Nougat-Gebäck
    Nussecken
    Nussmakronen
    Omas feine Lebkuchen
    Orangenblätter
    Panettone
    Panettone mit Schokolade
    Pfaffenhütchen
    Pfauenaugen Plätzchen
    Pinienkern Kipferl
    Quarkstollen
    Saftige Lebkuchenwürfel
    Sandgebäck
    Schnelle Kokosmakronen
    Schoko - Baiser - Gebäck
    Schoko- Kokosplätzchen
    Schoko- Nusstaler
    Schoko- Terrassen Plätzchen
    Schoko-Karamellgebäck
    Schokoladen Cantuccini
    Schokoladen-Blätter
    Schokoladenmuscheln
    Schwabenbrötchen
    Schwäbische Springerle
    Schwäbische Wibele
    Schwedische Lussekatter
    Spekulatius
    Spitzbuben
    Spritzgebäck
    Süße Brezeln
    Terrassen
    Türkische Mundbissen
    Urkorn Gewürztaler
    Vanille-Kipferln
    Vanillebrötchen
    Vanilleringe
    Weiche Pfeffernüsse
    Weihnachtskuchen
    Weihnachtsplätzchen
    Weihnachtsstollen
    Zarte Vanilleplätzchen
    Zartes Nussgebäck
    Zebraplätzchen Rezept
    Zedernbrot Plätzchen
    Zimtbrötchen
    Zimtplätzchen
    Zimtschnecken
    Zimtsterne
    Zitronen - Nuss - Schnitten
    Zitronenherzen
    Zitronenplätzchen
    Zitronenringe