Florentiner Schnitten

Bei diesem Rezept Florentiner Schnittchen, handelt es sich um eine einfache Version von dem großen runden Florentiner Gebäck.
Diese kleinen Mürbteigschnittchen sind mit einem ähnlichen Belag wie Florentiner belegt und sind dazu gedacht, als kleiner genussvoller als auch optischer Blickfang auf einem bunten Plätzchenteller ihren Platz zu finden.

Zutaten: für ca. 64 Stück

Für den Teigboden:
350 g Mehl
½ TL abgeriebene
Zitronenschale
125 g Zucker
150 g Butter
2 – 3 EL Saure Sahne (10% Fett)
Creme Fraiche oder Schmand
Für den Belag:
50 g Butter
75 g Zucker
½ TL gemahlener Zimt
150 ml süße Sahne (30 % Fett)
100 g gehobelte Mandelblättchen
100 g rote Belegkirschen
50 g Sultaninen ungeschwefelt
40 g Mehl
1 – 2 EL Rum oder Cognac
Zusätzlich zum Bestreuen:
40 g in Stifte geschnittene Mandeln
oder gehobelte Mandelblättchen
Außerdem:
100 g Kuvertüre oder Fettglasur

Bild von Florentiner Schnitten

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung dieser Florentiner Schnitten zuerst aus den Zutaten für den Teig rasch mit den Händen einen Mürbteig kneten. Den Teig in eine Plastiktüte stecken und gut durchkühlen lassen.

Das große Backblech vom Backofen mit etwas Fett einstreichen und mit einem passenden Stück Backpapier auslegen.

Sultaninen in heißem Wasser waschen, durch ein Sieb gut abtropfen lassen.
Danach in eine kleine Schüssel umfüllen und mit Rum oder Cognac begießen und darin ziehen lassen.

Rote Belegkirschen in kleine Stücke schneiden.

Den kühlen Teig in zwei Portionen auf einer mit etwas Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche mit einem Wellholz ausrollen und das vorbereitete Backblech damit belegen.
Oder wenn man ein kleines Wellholz besitzt, kann man den Teig zuerst etwas flach rollen und diesen dann gleich auf dem Backblech bis an die Ränder ausrollen.

Rechzeitig den Backofen auf 180 ° C vorheizen.
Das belegte Backblech in der Mitte der Backröhre stehend einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 15 – 18 Minuten vorbacken.

Während dieser Zeit die Butter in einem Topf schmelzen und zart hellbraun bräunen.

Zucker hinzu geben, unterrühren.

Den Topf zur Seite ziehen, die Mandelblättchen, Zimtpulver und Mehl darüber geben, mit dem Rührlöffel unterheben.

Die Sahne hinzu gießen, mit dem Rührlöffel einrühren, Sultaninen und rote Belegkirschen zuletzt hinzu geben und alles zu einer nicht zu dicken Masse vermischen.

Die inzwischen goldgelb vor gebackene Teigplatte aus dem Backofen nehmen.

Die ganze Füllmasse bis an die Ränder gleichmäßig darauf verstreichen.

In Stifte geschnittene, oder gehobelte Mandeln gleichmäßig darüber streuen und erneut in den auf 180 ° C vor geheizten Backofen,
dieses Mal im unteren Bereich der Backröhre einschieben und in noch weiteren 15 – 18 Minuten fertig backen.

Das Backblech aus der Backröhre nehmen und etwas auskühlen lassen.
Danach das noch leicht lauwarme Gebäck mit einem Messer in zunächst 32 Stücke, ca. 5x 8 cm große Florentiner Schnitten schneiden und auf dem Backblech liegend ganz auskühlen lassen.

Anschließend jede einzelne Schnitte mit einem Messer nochmals der Länge nach durchschneiden, wobei schmalere Schnittchen entstehen.

In einer kleinen Schüssel Kuvertüre oder Fettglasur auflösen.

Jedes kleine Florentiner Schnittchen an der schmalen Seite in die flüssige Schokoladenglasur eintunken und auf einem großen bereit liegenden Stück Backpapier oder Alufolie zum Trocknen auflegen.
Danach kann man die Florentiner Schnittchen in einer Gebäckdose mit gut schließendem Deckel aufbewahren.


Nährwertangaben:

Bei 64 kleinen Florentiner Schnittchen, enthalten 1 Stück ca. 90 kcal und ca. 5,3 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Florentiner Schnitten- Klicken zur Bildergalerie

    Anisbrötchen
    Aniskekse
    Ausstecher ohne Ei
    Basler Leckerli
    Baumkuchen
    Berliner Brot
    Braune Adventsringe
    Butter- Weihnachtsgebäck
    Dinkel Nougat Gebäck
    Dinkel Plätzchen
    Dinkel-Buttermilch Kekse
    Einfacher Florentiner
    Elisenlebkuchen
    Feigen- Gebäck
    Florentiner
    Florentiner Schnitten
    Freudentränen
    Früchtekuchen
    Gefülltes Sandgebäck
    Haferflocken Gebäck
    Haselnuss Kirsch Häufchen
    Heidesand
    Himbeerbrötchen
    Ingwerplätzchen Rezept
    Ischeler Bäckerei (Gutsle)
    Kleine Zimtwaffeln
    Kokos - Früchtekugeln
    Kokosbällchen
    Kokoshügel
    Kokosnuss-Kekse
    Kokosnuss-Taler
    Lebkuchen
    Linzer Augen mit Stevia
    Linzer Plätzchen
    Linzer Schnitten
    Linzer Stücke
    Mandelgebäck mit Cranberrie
    Mandelkekse
    Mandelplätzchen mit Stevia
    Mandelstangen
    Marmor Plätzchen
    Marzipan Mandelplätzchen
    Mürbteigkugeln gefüllt
    Nuss-Mohn Beigel
    Nuss-Nougat-Gebäck
    Nussecken
    Nussmakronen
    Omas feine Lebkuchen
    Orangenblätter
    Panettone
    Panettone mit Schokolade
    Pfaffenhütchen
    Pfauenaugen Plätzchen
    Pinienkern Kipferl
    Quarkstollen
    Saftige Lebkuchenwürfel
    Sandgebäck
    Schnelle Kokosmakronen
    Schoko - Baiser - Gebäck
    Schoko- Kokosplätzchen
    Schoko- Nusstaler
    Schoko- Terrassen Plätzchen
    Schoko-Karamellgebäck
    Schokoladen Cantuccini
    Schokoladen-Blätter
    Schokoladenmuscheln
    Schwabenbrötchen
    Schwäbische Springerle
    Schwäbische Wibele
    Schwedische Lussekatter
    Spekulatius
    Spitzbuben
    Spritzgebäck
    Süße Brezeln
    Terrassen
    Türkische Mundbissen
    Urkorn Gewürztaler
    Vanille-Kipferln
    Vanillebrötchen
    Vanilleringe
    Weiche Pfeffernüsse
    Weihnachtskuchen
    Weihnachtsplätzchen
    Weihnachtsstollen
    Zarte Vanilleplätzchen
    Zartes Nussgebäck
    Zebraplätzchen Rezept
    Zedernbrot Plätzchen
    Zimtbrötchen
    Zimtplätzchen
    Zimtschnecken
    Zimtsterne
    Zitronen - Nuss - Schnitten
    Zitronenherzen
    Zitronenplätzchen
    Zitronenringe