Einfacher Florentiner

Zutaten: für 12 Stück

2 Eidotter
4 Eiweiß
1 Prise Salz
150 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Mandelblättchen
40 g Pinienkerne oder Walnusskerne
2 geh. El Mehl (etwa 30 g)
½ gestrichenen TL Backpulver
Zum Bestreuen:
2 - 3 EL Mandelblättchen extra ( etwa 30 g)
Zum Bestreichen:
Zartbittere Schokolade ( etwa 80 - 100 g)

Bild von Einfacher Florentiner

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Dies ist eine Zubereitungsart für einen einfachen Florentiner, der aber trotzdem alle Liebhaber von Gebäck mit hohem Nussanteil, begeistern könnte.

Mit 2 Rührschüsseln gleichzeitig arbeiten.

In die eine Schüssel den Puderzucker und Vanillezucker einfüllen, dazu die 2 Eidotter hinzu geben.

In die zweite Schüssel die 2 getrennten Eiweiße und noch zusätzlich 2 weitere Eiweiße von 2 weiteren Eiern geben.

Die übrig gebliebenen 2 Eidotter anderweitig verwenden (zum Beispiel zum Legieren einer Gemüsesuppe).

Mit dem elektrischen Handmixer zuerst die Eiweiße, zusammen mit einer Prise Salz, zu steifem Eischnee schlagen.

In der anderen Rührschüssel gleich mit den gerade benutzten Quirlen vom Mixer weiter arbeiten, die Eidotter mit dem Puderzucker (nicht erschrecken, das ist am Anfang eine ziemlich trockene Angelegenheit) zusammen so lange rühren, bis eine geschmeidige Eier/Zuckermischung entstanden ist.

Jetzt die abgewogenen Mandelblättchen und Pinienkerne und etwa die Hälfte vom Eischnee mit in die Schüssel geben und ab jetzt
mit einem Rührlöffel weiterarbeiten, und alles locker miteinander vermischen.

Das mit Backpulver vermischte Mehl darüber stäuben und den Rest vom Eischnee zügig, mehr unterheben, als rühren.

Backofen auf 180 ° C vorheizen.

Zwei Kuchenbleche mit Backpapier auslegen.

Jeweils 1 EL von der Teigmasse, mit dem Löffel zu kleinen runden Kreisen formen, in größerem Abstand auf das Blech streichen, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Zusätzlich jedes Stück noch mit Mandelblättchen bestreuen.

Im Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 180 ° C etwa 12 - 14 Minuten backen.

Das Kuchenblech aus dem Backofen nehmen, und die Florentiner noch in warmen Zustand mit Hilfe einer Palette oder einem breiten Messer vom Papier ablösen und gleich umgedreht auf einen Kuchenrost zum Auskühlen legen.

In der Zwischenzeit die Restwärme vom Backofen ausnutzen.
Die Schokolade etwas kleiner zerbrechen, in eine kleine Schüssel legen und in den noch warmen Backofen, zum Auflösen der Schokolade, stellen.

Wenn das Gebäck ausgekühlt ist, jeweils eine Unterseite mit der flüssigen Schokolade bestreichen, ein zweites Gebäckstück mit der Unterseite nach unten darauf kleben und ganz erkalten lassen.

Dieses Gebäck ist zwar kein echter Florentiner, hat dafür (trotz relativ vielen Nüssen) einen viel geringeren Fettanteil, als sein berühmter Bruder, da kein zusätzliches Fett im Gebäck mit gebacken wird.


Nährwertangaben:

Ein doppelter Florentiner hat insgesamt, ca. 200 kcal und ca. 12 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung