Pinienkern Kipferl

Zutaten: für 30 Stück

200 g Mehl
2 TL Backpulver
30 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
90 g Butter oder Margarine
2 Eier
Davon 1 Eigelb zur Seite stellen
60 g Pinienkerne zum Bestreue

Bild von Pinienkern Kipferl

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver, Salz, Vanillezucker mischen. Auf eine Arbeitsfläche geben.
In die Mitte eine Vertiefung drücken, den Zucker , das Ei und das Eiweiß in die Vertiefung geben und ringsum das Fett in kleine Stückchen legen.
Jetzt mit beiden Händen rasch alles zu einem Mürbteig kneten.
Den Teig in eine Plastik - oder Alufolie einwickeln und für mindestens 2 Stunden kühl ruhen lassen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das übrige Eigelb mit etwas Milch verdünnen, bereit stellen.
Von dem Teig ein Stück abnehmen und diesen mit den Händen zu bleistiftdicken Rollen formen.
Diese Rolle wiederum in ca. 10 cm lange Stücke schneiden. Die beiden Enden etwas spitz rollen und zu Kipferln formen.
Auf das Backblech legen und mit verquirltem Eigelb bestreichen. Die Kipferl dicht mit Pinienkernen belegen.
Im auf 200° C vor geheiztem Backofen auf der mittleren Schiene, mit Ober/Unterhitze ca. 14 - 15 Minuten goldgelb backen (Backröhre im Auge behalten, damit die Kipferl nicht zu braun werden).
Vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
In einer Blechdose aufbewahren.


Tipp:

Anstatt Pinienkernen kann man die Kipferl auch mit Mandelstiften oder Mandelblättchen belegen.
Das Typische an diesem Gebäck ist, dass es nur leicht gesüßt ist, dadurch harmoniert es wunderbar mit den etwas angebräunten Nüssen.

Nährwertangaben:

Bei 30 Stück, 1 Stück ca. 65 kcal und 4 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung