Gefüllte Ostereier Kekse

Bei diesem Rezept Gefüllte Ostereier Kekse wird zum Ausstechen der Eierformen eine handelsübliche Ausstechform in der Größe von einem Ei benötigt.
Alternativ kann man dazu aber auch eine entsprechend große runde Ausstechform oder ein Trinkglas zum Ausstechen verwenden.
Den österlichen Anstrich bekommen diese entweder mit Marmelade oder Konfitüre gefüllten Kekse durch die individuelle Dekoration mit bunten Zuckerperlen oder anderen frühlingshaften Belegartikeln, welche man in großer Auswahl im Regal der Backzutaten im Supermarkt finden kann.

Zutaten: für 24 Stück

Für den Mürbeteig:
250 g Weizenmehl Type 405
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
100 g Zucker
5 – 6 Tropfen Zitronenaroma
Oder 1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Ei Gr. M
125 g Butter oder Margarine
Außerdem:
1 Eier Ausstechform oder runde
Ausstechform aus der Weihnachtsbäckerei
Zum Füllen und Dekorieren:
Beliebige Konfitüre oder Marmelade
Gekaufte bunte Zuckerperlen etc. zum Dekorieren
Etwas Puderzuckerguss zum Ankleben der Dekoration
Puderzucker zum Bestreuen
Oder nach Wunsch zum Füllen und Dekorieren auch
aufgelöste Nougatmasse, Kuvertüre oder Schokolade

Bild von Gefüllte Ostereier Kekse

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Rezept Gefüllte Ostereier Kekse zuerst aus den oben genannten Zutaten einen festen Mürbeteig zusammenkneten.
Dabei keine weitere Flüssigkeit hinzugeben, sondern den Teig so lange kneten, bis sich alle Zutaten zu einem festen glatten Teigballen verbunden haben.
Den Teig in Folie gewickelt für mindestens 1 Stunde, oder über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Für die Fertigstellung der Osterkekse:
Zwei große Backbleche mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Den Teig in mehreren Portionen mit dem Nudelholz nicht zu dick ausrollen, Eierformen oder runde Kekse ausstechen und gleich in etwas Abstand zueinander auf die vorbereiteten Backbleche legen.
Nacheinander die Backbleche in den auf 200 ° C vorheizten Backofen in der Mitte einschieben und mit Ober/Unterhitze, in ca. 8 - 10 Minuten backen.
Das Backblech der Backröhre entnehmen, das nächste bestückte Blech auf die gleiche Weise fertigbacken.

Die Hälfte der noch etwas lauwarmen Kekse mit der vorgesehenen Marmelade oder Konfitüre bestreichen und mit den unbestrichenen Keksen abdecken, dabei leicht andrücken, ganz mit Puderzucker bestreuen und abkühlen lassen.

Danach aus 2 EL Puderzucker und wenig kaltem Wasser eine kleine Menge Zuckerguss herstellen und diesen zum Aufkleben der österlichen Dekoration verwenden.
Oder nur die Hälfte (siehe Bild) der Ostereier Kekse mit Marmelade füllen und die andere Hälfte entweder mit Nougat, Kuvertüre oder Schokolade füllen.
Dazu Nougat, Kuvertüre oder Schokolade in einer kleinen Schüssel im Wasserbad auflösen, wieder etwas abkühlen lassen und die nun streichfähige Masse üppig auf jeweils eine Ostereierhälfte aufstreichen, mit dem zweiten Keks abdecken und gut abkühlen lassen.
Zum Dekorieren einen kleinen Rest Kuvertüre etc. erneut erwärmen und die Ostereier Kekse damit nach persönlichem Geschmack verschönern oder noch zusätzlich auf die flüssige Schokolade ein paar kleine im Handel erhältliche Dekorationen mit ankleben und alles gut trocknen lassen.
Danach die Ostereier Kekse in einer gut schließenden Gebäckdose aufbewahren.


Tipp:

Auf die gleiche Weise nur mit einer Herzform ausgestochene Kekse kann man zum Muttertag oder Valentinstag backen und individuell je nach Anlass dekorativ verziert herstellen.

Nährwertangaben:

Bei 24 Stück Gefüllte Ostereier Kekse mit Marmelade gefüllt und Puderzucker bestreut enthalten 1 Ostereier Keks durchschnittlich ca. 105 kcal und ca. 5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
>img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/76df1ab6b35b4951a4b68dafd829e24d" width="1" height="1" alt="">
Werbung