Cantuccini

Bei diesem Rezept für Cantuccini handelt es sich um ein italienisches Mandelgebäck, welches gerne zu einem Espresso oder zu einem Glas Wein serviert wird.
Dieses Gebäck wird nach dem Backen in Scheiben aufgeschnitten und anschließend noch einmal im Backofen schön kross gebacken.
Dadurch wird das Gebäck schön knusprig im Biss und ist dazu gedacht, dass man den Mandelkeks kurz in den Kaffee oder dem Wein eintunkt und erst danach zum Munde führt und davon abbeißt.
Hier mein Rezept für Cantuccini, welche im Geschmack nicht so süß, schön knusprig, aber dennoch nicht zu hart sind.

Zutaten: für ca. 50 Stück

Für den Teig:
250 g Mehl
100 g Zucker
Je eine Prise Salz,
gemahlene Nelken
K ardamom
½ TL Zimtpulver
1 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
1 gehäufter TL Backpulver
1 – 2 EL Mandellikör
50 g weiche Butter
2 Eier

Außerdem:
150 g ganze Mandeln mit Haut
Etwa 10 g Butter extra
1 Eidotter

Bild von Cantuccini

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Zuerst die Mandeln für etwa eine Minute in kochendes Wasser einlegen.
Wenn sich die Haut an den Mandeln schön aufbläht, die Mandeln durch ein Sieb abseihen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken.
Eine doppelte Lage Küchenpapier auf den Tisch legen.


Die Mandelhaut mit den Fingern abziehen.
Die Mandeln auf das Küchenpapier legen, bis alle geschält sind.
Etwas trocken tupfen.

In einer beschichteten Pfanne ein kleines Stück Butter schmelzen, darin die Mandeln unter häufigem Wenden, zart hellgelb rösten.
Die Pfanne zur Seite ziehen, die Mandeln aus der Pfanne, wiederum auf eine Lage Küchenpapier auslegen und das Fett gut abtropfen lassen.
Die noch lauwarmen Mandeln mit einem Messer in grobe Stücke zerhacken.

Für den Teig Mehl, 1 gehäufter TL Backpulver, jeweils 1 gute Prise Nelkenpulver, Kardamom, sowie einen halben TL Zimtpulver (wobei man statt der einzelnen Gewürze auch einen halben TL von einem guten Lebkuchengewürz dazu nehmen kann), 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 2 Eier und 50 g weiche Butter, zum Mehl in die Rührschüssel geben.
Mit Hilfe der Knethaken vom elektrischen Mixer alle Zutaten zu einem festen Teig kneten.

Zuletzt die Mandelstücke und je nach persönlichem Geschmack 1 bis 2 EL Mandel - Likör hinzu geben und nun mit den Händen alles gründlich unter den Teig kneten.
Nach Bedarf noch ganz wenig Mehl dazu nehmen.

Den Teig zu einer dicken Rolle formen, in wenig Mehl wälzen.
Mit einem Messer die Teigmenge in vier Stücke aufteilen, das sind pro Teigrolle etwa 175 g Teig.

Jedes Teigstück zu einer etwa 15 cm langen glatten Rolle formen.
Diese Teigrollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, in genügend großen Abstand zueinander, legen.

Ein Eidotter mit einer Gabel in einer Tasse aufschlagen, jede Teigrolle an der oberen Seite und etwas an den Seiten, damit einstreichen, das Eidotter ca. 15 Minuten leicht antrocknen lassen.

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost in der Mitte der Backröhre einschieben.
Das Kuchenblech mit dem Mandelgebäck in den Backofen einschieben und bei Ober/Unterhitze etwa 25 Minuten backen.
Aus dem Backofen nehmen, Das Mandelgebäck etwa 5 – 7 Minuten auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Danach aus den einzelnen Mandelrollen mit einem guten Brotmesser mit Zacken, etwa stark 1 cm dicke, schräge Scheiben abschneiden.
Diese Cantuccini wieder auf das mit Papier ausgelegte Backblech nebeneinander auslegen und im
auf 160 ° C, vor geheizten Backofen nochmals 15 – 18 Minuten bei Ober/Unterhitze backen.

Diese wohlriechenden Cantuccini nochmals einzeln auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.
Danach in eine gut schließende Blechdose umfüllen.
Das Gebäck Cantuccini oder auch Cantucci genannt, bleibt auf diese Weise aufbewahrt, für mehrere Wochen frisch und knusprig.


Nährwertangaben:

Bei 50 Stück Cantuccini, hat 1 Stück ca. 50 kcal und ca. 3 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung