Vanille Sandgebäck

Dieses von Hand in dünne Plättchen geformte Vanille Sandgebäck kann man bei verschiedenen Gelegenheiten entweder zu einem Espresso, Kaffee oder Tee oder auch sehr fein zu einem Glas Wein genießen. Vor allem aber lieben Kinder und auch Kleinkinder diese zartknusprigen Kekse mit feinem Vanillegeschmack sehr gerne.

Zutaten: für ca. 60 Stück

325 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
100 g Zucker
2 Päckchen Bourbon Vanillezucker (16 g)
1 Ei Gr. M
150 g kalte Butter oder nach Wunsch auch
Butter mit Margarine gemischt

Bild von Vanille Sandgebäck

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Vanille Sandgebäck Rezept rasch aus den oben angegebenen Zutaten mit den Händen einen festen Teig kneten.
Dabei kann man anstatt dem Bourbon Vanillezucker auch Vanille Extract aus der Tube oder Fläschchen, oder natürlich auch das ausgekratzte Vanillemark von einer Vanilleschote dazu verwenden.
Mehl mit Salz auf einer Arbeitsfläche mischen, zu einem kleinen Hügel formen.
In diesen Mehlhügel mit der Hand eine Vertiefung eindrücken, den Zucker, Vanillezucker und das Ei in diese Mulde einfüllen.



Ringsum die kalte Butter in kleineren Stückchen auf das Mehl legen.

Mit den Händen von der Mitte aus beginnend alle Zutaten zu einem festen Mürbeteig verkneten, zu einer Teigrolle formen.

Diesen Teig kann man nun ohne Kühlung gleich weiterverarbeiten.
Dazu 2 große Backbleche mit Backpapier auslegen.

Den Backofen auf 175 – 180 ° C vorheizen.

Von der Teigrolle nun mit einem Messer eine etwa 1 cm dicke Scheibe abschneiden und diese Scheibe wiederum in 3 – 4 kleine Teigstücke zurechtschneiden.
Jedes kleine Teigstück in etwa der Größe einer Herzkirsche zu einer Kugel rollen und vorsichtshalber auf der Diätwaage abwiegen.
Für 1 Stück Vanille- Sandgebäck benötigt man lediglich ca. 10 – 11 g Teig. Denn nur mit dieser geringen Teigmenge erhält man im Endeffekt besonders dünne und vor allem knusprige im Geschmack sandige Vanillekekse.

Zum Formen der Vanillekekse nun jede kleine Teigkugel auf der mit etwas Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit der flachen Hand nach unten drücken.
Entweder von Hand nun mit den Fingern zu sehr dünnen Teigplättchen auseinanderdrücken und formen, oder noch besser das Gebäck vorsichtig mit einem Nudelroller so dünn wie möglich ausrollen, wobei es keine Rolle spielt, ob jeder Keks nun rund oder leicht verschoben länglich geformt ist, da gerade das den Charm von diesem handgemachten Vanillekeks ausmacht und man auf diese Art nicht kaufen kann.

Jedes Teigplättchen mit einer Palette oder breitem Messer hochheben und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und auf diese Weise im auf 175 – 180 ° C vorheizten Backofen in der Mitte mit Ober/Unterhitze, je nach Backofenbeschaffenheit, ca. 10 – 11- 12 Minuten zu hellen Plätzchen mit kleinem braunen Rand backen.
(Siehe Bild)
Das Backblech rasch aus der Backröhre nehmen und das Vanille Sandgebäck samt dem Backpapier vom Backblech wegziehen und etwas auskühlen lassen. Danach auf einem mit Papier ausgelegtem Kuchenrost legen und ganz abkühlen lassen.

Mit dem übrigen Teig so fortfahren und anschließend nach dem Abkühlen das Vanille Sandgebäck in einer gut schließenden Gebäckdose für besonderen Genuss aufbewahren.


Nährwertangaben:

Bei ca. 60 Stück Vanille Sandgebäck enthalten 1 Stück ca. 45 kcal und ca. 2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung