Kleine Zimtwaffeln

Dieses Rezept kleine Zimtwaffeln, ergibt kleine Plätzchen mit angenehmem Zimtgeschmack.
Die Zubereitung des Teiges ist einfach, der Zeitaufwand für das Backen der Zimtwaffeln, dafür etwas aufwendiger.

Zutaten: für ca. 140 Stück

150 g weiche Butter oder
Margarine
175 g Zucker
3 Eier Gr. M
1 Päckchen Vanillezucker
2 gehäufte TL Zimtpulver
1 Messerspitze Lebkuchen-
Gewürzmischung
300 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
Außerdem:
1 handelsübliches elektrisches
Waffeleisen

Bild von Kleine Zimtwaffeln

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Zum Backen der kleinen Waffeln benötigt man ein elektrisches Waffeleisen.

Für den Waffelteig:
Zucker abwiegen, mit Zimt, Lebkuchengewürzmischung und Vanillezucker vermischen.

150 g weiche Butter oder Margarine in eine Rührschüssel geben, mit Hilfe des elektrischen Handmixers, gut schaumig aufrühren.

Nach und nach das abgewogene Zucker/Zimtgemisch mit unterrühren.

Die Eier einzeln hinzu geben,
zwischen jedem Ei mindestens 1 Minute weiter rühren.

Mehl mit einer Prise Salz mischen, wiederum in mehreren Portionen unter das Fett/Eiergemisch mit einrühren.

Diesen festen Rührteig nun für einige Zeit kühl stellen.

Danach entweder mit einem Teelöffel kleine Portionen vom Teig abstechen, mit den Händen zu kleinen Kugeln von etwa der Größe einer großen Herzkirsche rollen, dabei wenig Mehl zu Hilfe nehmen, damit der Teig nicht so sehr klebt.

Oder aus dem Teig kleine Rollen, etwa in der Dicke des Mittelfingers und ca. 10 – 15 cm lang formen, diese auf einen Teller legen und nochmals kurzfristig im Kühlschrank kühl stellen.
Danach von den Rollen mit einem Messer Teigstücke von ca. 2 cm abschneiden, jedes Stück zu einer Kugel rollen.

Das Waffeleisen aufheizen, die kleinen Teigkugeln, etwas flacher gedrückt, in die Vertiefungen des Waffeleisenmusters einlegen, den schweren Deckel schließen und auf diese Weise die kleinen Zimtwaffeln goldbraun backen.

Dabei muss man, je nach Art des Waffeleisens, selbst die Einstellung der Temperatur feststellen, wie es am besten klappt.

Bei meinem Waffeleisen sind 5 Herzformen aneinander, weshalb ich in jede Herzform immer ein Teigstückchen eingelegt habe.
Die fertig gebackenen kleinen Zimtwaffeln zunächst nebeneinander auf einem Kuchengitter liegend ganz auskühlen lassen.
Danach in eine Gebäckdose mit gut schließendem Deckel einlegen.


Tipp:

Diese Zimtwaffeln sind gut verpackt mehrere Wochen bei guter Qualität haltbar, werden aber nach ein paar Tagen härter im Biss.
Dem kann man auf ganz einfache Weise abhelfen, indem man gerade die Menge an kleinen Waffeln, welche man verzehren möchte auf einen Teller legt und etwa 20 Sekunden lang in der Mikrowelle erwärmt. Danach ist das Gebäck wieder weich, fast wie frisch gebacken.
Man kann die Zimtwaffeln abr auch im den kalten Backofen auf ein Kuchenblech legen, auf 100° C aufheizen, wenn die Backofentemperatur erreicht ist, sind die Waffeln im allgemeinen gerade so weit aufgewärmt, daß sie wieder zart duften und weich im Biss sind.

Nährwertangaben:

Bei 140 kleinen Zimtwaffeln, hat 1 Stück ca. 21 kcal und ca. 1 g Fett

Werbung