Husarenkrapferln Rezept

Husarenkrapferln sind ein traditionelles österreichisches Weihnachtsgebäck mit einer Füllung von säuerlichem Johannisbeeren Gelee und einem Mürbeteig mit Haselnüssen und Vanillemark einer Vanilleschote hergestellt.
Dabei hat dieses Rezept zwar Ähnlichkeit mit den unter anderen Namen wie Kulleraugen oder Engelsaugen bekannten Weihnachtsgebäcken, ist aber doch sowohl in der Zusammensetzung des Mürbeteiges und im Geschmack einfach anders und einzigartig.

Zutaten: für ca. 28 - 30 Stück

150 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Eidotter
1 Vanilleschote
1 kleine Messerspitze Salz
230 g Mehl Type 405
60 g gemahlene Haselnüsse
Zum Füllen:
Ca. 150 g rotes Johannisbeeren Gelee
Zum Bestäuben:
Puderzucker

Bild von Husarenkrapferln Rezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Husarenkrapferln Rezept sollte zuerst die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank genommen werden.
Anschließend weiche Butter in eine Rührschüssel geben, mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer schaumig aufrühren.

Zucker und 1 Eidotter hinzugeben. Vanilleschote der Länge nach durchschneiden und mit dem Messer das Vanillemark herausstreifen und ebenfalls hinzugeben.
Danach das Butter/Zuckergemisch weiter schön schaumig aufrühren.

Das abgewogene Mehl knapp zur Hälfte mit den Rührstäben durch ein Sieb unterrühren.
Die Masse der Rührschüssel entnehmen und auf das zuvor auf eine Arbeitsfläche restliche gesiebte Mehl mit Salz und Haselnüssen vermischt häufeln und alles zusammen rasch mit den Händen zu einem festen glatten Mürbeteig verkneten.
Den Teigballen halbieren. Aus jedem Teigstück jeweils eine Rolle mit einer Länge von ca. 15 – 18 cm formen und einzeln in Frischhaltefolie einwickeln. Im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden oder auch länger gut durchkühlen lassen.

Kurz vor dem Backen ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Von den beiden kalten Teigrollen jeweils eine etwa 1 cm dicke Scheibe abschneiden.
Dieses Teigstückchen in der warmen Hand rasch zusammendrücken, danach zu einer Kugel rollen und auf das Backblech legen.
Mit einem dicken Holzkochlöffel oder mit dem Finger ein tiefes Loch in das Gebäckstück eindrücken.
Dabei das Husarenkrapferl noch nachträglich mit den Fingern etwas nachformen.
So fort fahren bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Das so bestückte Backblech in den auf 200 ° C vorgeheizten Backofen in der Mitte einschieben und mit Ober/Unterhitze, je nach Backofenbeschaffenheit, ca. 16 – 18 Minuten backen.
Das Backblech aus der Backröhre nehmen und die Husarenkrapferln auf dem Blech abkühlen lassen.
Danach mit Puderzucker bestäuben.

Zum Füllen:
Rotes Johannisbeeren Gelee ohne Kerne entweder selbst gemacht oder gekauft aus dem Glas in ein kleines Töpfchen geben, umrühren und ohne weiteren Zusatz von Flüssigkeit unter Rühren auflösen bis es flüssig ist.
Anschließend mit Hilfe von einem schmalen Teelöffel in jede Vertiefung vom Husarenkrapferl bis zum oberen Rand etwas vom heißen Gelee einfüllen.

Die Husarenkrapferln auf diese Weise fertiggestellt nun zum Abtrocknen der eingefüllten Marmelade für 24 – 48 Stunden ohne Abdeckung bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Danach hat sich das Johannisbeeren Gelee leicht Geleefruchtartig gefestigt und man kann die Husarenkrapferln nun in einer Gebäckdose aufbewahren.


Nährwertangaben:

Bei 28 Stück vom Husarenkrapferln Rezept enthalten 1 Stück ca. 105 kcal und ca. 6 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Husarenkrapferln Rezept- Klicken zur Bildergalerie

    Anisbrötchen
    Aniskekse
    Ausstecher ohne Ei
    Basler Leckerli
    Baumkuchen
    Berliner Brot
    Braune Adventsringe
    Butter- Weihnachtsgebäck
    Dinkel Nougat Gebäck
    Dinkel Plätzchen
    Dinkel-Buttermilch Kekse
    Einfacher Florentiner
    Elisenlebkuchen
    Feigen- Gebäck
    Florentiner
    Florentiner Schnitten
    Freudentränen
    Früchtekuchen
    Gefüllte Mandelsterne
    Gefüllte Zitronensterne
    Gefülltes Sandgebäck
    Haferflocken Gebäck
    Haselnuss Kirsch Häufchen
    Heidesand
    Himbeerbrötchen
    Husarenkrapferln
    Ingwerherzen Plätzchen
    Ingwerplätzchen Rezept
    Ischeler Bäckerei (Gutsle)
    Kleine Zimtwaffeln
    Kokos - Früchtekugeln
    Kokosbällchen
    Kokoshügel
    Kokosnuss-Kekse
    Kokosnuss-Taler
    Lebkuchen
    Linzer Augen mit Stevia
    Linzer Plätzchen
    Linzer Schnitten
    Linzer Stücke
    Mandelgebäck mit Cranberrie
    Mandelkekse
    Mandelplätzchen mit Stevia
    Mandelstangen
    Marmor Plätzchen
    Marzipan Mandelplätzchen
    Mürbteigkugeln gefüllt
    Nuss-Mohn Beigel
    Nuss-Nougat-Gebäck
    Nussecken
    Nussmakronen
    Omas feine Lebkuchen
    Orangen-Schoko-Plätzchen
    Orangenblätter
    Panettone
    Panettone mit Sauerteig
    Panettone mit Schokolade
    Pfaffenhütchen
    Pfauenaugen Plätzchen
    Pinienkern Kipferl
    Quarkstollen
    Saftige Lebkuchenwürfel
    Sandgebäck
    Schnelle Kokosmakronen
    Schoko - Baiser - Gebäck
    Schoko- Kokosplätzchen
    Schoko- Nusstaler
    Schoko- Terrassen Plätzchen
    Schoko-Karamellgebäck
    Schokoladen Cantuccini
    Schokoladen-Blätter
    Schokoladenmuscheln
    Schwabenbrötchen
    Schwäbische Springerle
    Schwäbische Wibele
    Schwedische Lussekatter
    Spekulatius
    Spitzbuben
    Spritzgebäck
    Süße Brezeln
    Terrassen
    Türkische Mundbissen
    Urkorn Gewürztaler
    Vanille-Kipferln
    Vanillebrötchen
    Vanilleringe
    Weiche Pfeffernüsse
    Weihnachtskuchen
    Weihnachtsplätzchen
    Weihnachtsstollen
    Zarte Vanilleplätzchen
    Zartes Nussgebäck
    Zebraplätzchen Rezept
    Zedernbrot Plätzchen
    Zimtbrötchen
    Zimtplätzchen
    Zimtschnecken
    Zimtsterne
    Zitronen - Nuss - Schnitten
    Zitronenherzen
    Zitronenplätzchen
    Zitronenringe