Spinat-Ricotta Lasagne

Diese Spinat-Ricotta Lasagne ergibt eine vegetarische Lasagne für die ganze Familie.
Dabei kommen hier bei diesem Rezept anstelle der sonst üblichen getrockneten Lasagne Blätter ein rasch zusammen gekneteter Nudelteig nach Rezept Nudelteig mit Quark zum Einsatz. Oder man verwendet frische Lasagne Nudelteigplatten aus dem Kühlregal dazu und wird mit einer besonders saftigen Lasagne belohnt.

Zutaten: für 4 Personen

Etwa 500 g Nudelteig
Für den Nudelteig mit Quark:
50 g zimmerwarme Butter
1 gestrichener TL Salz
1 Ei Gr. M
250 g Quark (Magerstufe)
350 g Weizenmehl Type 405
Für die Spinateinlage:
350 - 400 g frischen Blattspinat
1 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Salz und Muskatnuss
Für die Béchamelsosse:
50 g Butter
50 g Mehl
500 ml Brühe
100 ml Schlagsahne
Salz
1 - 2 EL geriebener Parmesan
1 verquirltes Ei Gr. M
Für die Tomatensoße:
1 EL Olivenöl
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Dose gestückelte Tomaten mit Saft (400g)
1 – 2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, wenig Zucker nach Geschmack
Für die Ricotta-Creme:
250 g Ricotta (italiensicher Frischkäse)
2 EL Parmesan
Salz und frisch gemahlener weißer Pfeffer

Bild von Spinat-Ricotta Lasagne

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung dieser Spinat-Ricotta Lasagne sollte zuerst der Nudelteig hergestellt werden. Dazu aus den oben genannten Zutaten für den Nudelteig nach Rezept Nudelteig mit Quark einen Teig zusammenkneten und in Folie gewickelt für gut 1 Stunde, oder auch über Nacht kühl lagern.
Danach entweder auf einer einfachen Nudelmaschine oder mit einem Nudelholz nicht zu dünn ausrollen.
Den Teig auf die Größe der verwendeten Auflaufform zureicht schneiden und jede Teigplatte in kochendem gut gesalzenem Kochwasser etwa 1 – 2 Minuten kochen.
Mit einem breiten Nudelsieb aus dem Wasser fischen, kurz in kaltes Wasser tauchen und auf einem Küchentuch zum Abtrocknen legen.



Den geputzten und gewaschenen Spinat in einem großen Topf in kochendes Wasser geben, den Spinat mit dem Rührlöffel immer wieder nach unten drücken bis er zusammen fällt was etwa knapp 2 Minuten benötigt. Anschließend den Spinat in ein Sieb umfüllen und mit reichlich kaltem Wasser abspülen, gut abtropfen und etwas abkühlen lassen.
Für die Tomatensoße:
die geschälte Zwiebel und Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden.
In heißem Öl hell anbraten, mit den gestückelten Tomaten aus der Dose ablöschen und unter mehrfachen Rühren zu einer dicklichen Tomatensoße einkochen.
Zuletzt unter die Soße 1 – 2 EL Tomatenmark einrühren, mit Salz, Pfeffer und nach Geschmack mit etwas Zucker pikant abschmecken.

Aus den oben genannten Zutaten eine helle Béchamelsoße kochen:

Dazu Butter in einem Kochtopf zart schmelzen. Den Kochtopf zur Seite ziehen, das Mehl einrühren.
Mit der Brühe ablöschen und gleichzeitig mit einem Schneebesen einrühren.
Den Kochtopf wieder auf die Kochplatte zurückschieben und die Soße unter Rühren aufkochen und anschließend noch ein paar Minuten zu einer dicken Soße einkochen dabei immer wieder umrühren.
Den Parmesankäse und die Schlagsahne einrühren, mit Salz und etwas abgeriebener Muskatnuss abschmecken.

Den Spinat mit der Hand ausdrücken und etwas kleiner schneiden.
1 EL Öl erhitzen, die Knoblauchwürfel darin anschmoren.
Den Spinat hinzugeben, unterrühren und kurz mitschmoren.
Mit Salz und frisch gemahlenen weißen Pfeffer abschmecken.

Unter den Ricotta den Parmesan einrühren, mit Salz und weißen Pfeffer abschmecken.
Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.

Eine große, zwei kleinere oder vier Einzelportionen Auflaufformen mit etwas Butter ausstreichen.
Den Boden der Form mit einer Nudelschicht belegen.
Darüber etwas von der Béchamelsoße streichen (dabei bei der Soßenmenge berücksichtigen, dass noch genug Soße für die Abdeckung der Lasagne übrigbleibt) und mit der Hälfte vom Blattspinat bedecken.
Wiederum eine Nudelschicht darüberlegen, dünn mit Béchamelsoße bestreichen, darüber den restlichen Spinat verteilen und diesen mit Ricotta Creme abdecken.

Die nächste Nudelschicht darüberlegen, mit der gesamten Tomatensoße bestreichen.

Die letzte Nudelschicht auflegen. Unter die übrige Béchamelsoße das verquirlte Ei einrühren, damit die letzte Nudelauflage bestreichen, mit 2 EL Parmesan bestreuen und ein paar kleine Butterflöckchen darüber setzen.

Im auf 180 ° C vorgeheizten Backofen, im unteren Drittel der Backröhre etwa 45 - 50 Minuten mit Unter/Oberhitze backen.
Die Spinat-Ricotta Lasagne vor dem Servieren erst gut 10 Minuten ruhen lassen, erst dann in Portionen aufteilen und frisch gebacken genießen.


Tipp:

Sollte beim Nudelteig mit Quark etwas übrigbleiben, kann man aus dem Rest feine Suppennudeln herstellen.

Nährwertangaben:

Bei vier Personen, enthalten 1 Portion Spinat-Ricotta Lasagne ca. 560 kcal und ca. 36 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung