Kürbisauflauf

Bei diesem Rezept Kürbisauflauf wird der orangefarbene Hokkaido Kürbis verwendet, welcher nach gründlichem Abwaschen, samt der Schale gekocht und gegessen werden kann.
Gerade wegen dieser Eigenschaften, aber auch wegen der geringeren Größe vom Kürbis wurde dieser orangefarbene Kürbis in den letzten Jahren zum beliebtesten Vertreter seiner Sorte.

Zutaten: für 4 - 5 Personen

800 g Hokkaido Kürbis
fertig geputzt gewogen
2 Lauchstangen
Salz
1 TL Currypulver
Pfeffer
Für den Eier/Rahmguss:
2 Eier Gr. M
Salz
weißen Pfeffer
1 EL Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
100 ml Milch (1, 5 % Fett)
100 ml Sahne (30 % Fett)
oder Sahneersatz (15 % Fett)
200 g Saure Sahne (10 % Fett)
50 g geriebener Käse

Bild von Kürbisauflauf

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Vor der Zubereitung den orangenen Hokkaido Kürbis gut unter kaltem Wasser abwaschen, mit einem Messer halbieren und das ganze Kerngehäuse mit einem Löffel ausschaben.
Sollte der Kürbis eine zu harte Schale besitzen, kann man sich beim Zerteilen mit einem Küchenbeil helfen.
Ein sehr hilfreiches Arbeitsgerät, welches sich in der Anschaffung lohnt, ist ein Fleischklopfer aus Edelstahl, welcher auf der zweiten Seite ein kleines, dennoch genügend scharfes Hackbeil besitzt, mit welchem man sowohl einen harten Kürbis, als auch bei Bedarf einmal einen störenden Knochen beim Kotelett usw. bequem entfernen kann.

Den Kürbis samt der Schale in grobe Stücke schneiden.

In gut gesalzenes, kochendes Wasser einlegen und darin fast weich kochen, das ist, je nach Härte der Kürbisschale, in etwa 30 – 40 Minuten der Fall.
Wenn man mit einer Gabel in die Schale bequem einstechen kann, ist der Kürbis weich genug.
Anschließend durch ein Sieb abseihen, etwas auskühlen lassen.
Eine große oder zwei kleinere Auflaufformen mit etwas Butter ausstreichen.
Backofen auf 200 ° C vorheizen, den Backofenrost in die Mitte der Backröhre einschieben.
Den Kürbis in mundgerechte Würfel schneiden, kräftig mit Salz, Curry, eventuell auch etwas Pfeffer, würzen.
Lauchstangen putzen, mit einem Messer der Länge nach halbieren, unter fließendem kalten Wasser, vor allem den grünen Anteil der Lauchblätter, gründlich abspülen, in schmale Streifen schneiden.
Lauch mit Kürbiswürfel mischen und in die vor bereitete Auflaufform einfüllen.
Für den Guss zum Überbacken:
Eier, Salz und weißen Pfeffer mit einem Schneebesen aufschlagen.
Mehl mit Backpulver vermischen und zu den zerquirlten Eiern geben, unterschlagen.
Milch, Schlagsahne und Saure Sahne zuletzt zugeben und zu einem flüssigen Guss vermischen.
Nochmals kräftig nachwürzen, die Kürbisse schlucken ziemlich viel vom Gewürz.
Kurz bevor die eingestellte Backofentemperatur erreicht ist, den Eier/Sahne/Guss über die Kürbismischung gießen.
Geriebenen Käse darüber streuen und im Backofen, mit Ober/Unterhitze, etwa 40 – 50 Minuten backen.
Kurz vor dem Herausnehmen aus dem Backofen mit einem Holzspieß an ein paar Stellen in den Kürbisauflauf einstechen und testen, ob der Auflauf gut durch gebacken ist.


Tipp:

Auf diese Weise zubereitet wird daraus ein rein vegetarischer Kürbisauflauf, welchen man pur, oder als Gemüsebeilage zu Fleisch oder Fisch servieren kann. Die Menge ist in diesem Fall für 4 – 6 Personen ausreichend.
Mischt man etwas Schinken, Bratenreste, gegartes Hühnerfleisch usw. unter die Kürbismischung, erhält man ein vollwertiges Kürbisauflaufgericht für die ganze Familie.

Nährwertangaben:

Bei 5 Personen, hat 1 Portion Kürbisauflauf ca. 225 kcal und ca. 16 g Fett

Werbung