Spinat Lasagne mit Pinienkernen

Spinat Lasagne mit Pinienkernen schmeckt besonders gut, wenn die Teigblätter mit einer Spinateinlage von jungem frisch geernteten Blattspinat gefüllt werden. Dazwischen sorgen für viel Geschmack ein cremiger Aufstrich von nur zart mit Salz gewürzter Béchamelsoße, sowie mit aufgestreuten geriebenem Parmesan Käse und Pinienkernen.

Zutaten: für 4 - 6 Portionen

15 Lasagne Teigblätter getrocknet gekauft
oder Teigblätter aus Nudelteig selbst gemacht
500 g frischer Spinat
2 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 Hände voll Basilikum Blätter
80 g geriebener Parmesan Käse
40 g Pinienkerne
Etwas Salz und weißer Pfeffer
Für die Béchamelsoße.
60 g Butter
60 g Mehl
400 ml Milch (1,5 % Fett)
Ca. 600 ml Wasser je nach Bedarf auch mehr
100 g Creme fraiche
1 Eidotter Gr, M
Salz
Muskatnuss

Bild von Spinat Lasagne mit Pinienkernen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept für eine vegetarische
Spinat Lasagne mit Pinienkernen sollten zuerst entweder gekaufte getrocknete Teigblätter (welche man nicht vorkochen muss) bereitgelegt werden.
Oder frische Teigblätter aus Nudelteig nach Rezept
Hausgemachte Nudeln selbst herstellen, dabei den Teig nicht zu dünn ausrollen.

Eine große Auflaufform oder zwei mittelgroße Formen ganz mit Butter ausstreichen.

Frischen Spinat mindestens 2 x in kaltem Wasser kurz waschen, abtropfen lassen, danach putzen und die dicken Stiele mit den Fingern abknipsen oder abschneiden.
In einem großen Kochtopf etwa 2 Liter Wasser aufkochen, etwas Salz hinzugeben und die Spinatblätter mit einem Kochlöffel ins kochende Wasser drücken.
Dabei einmal sprudelnd aufkochen und den Spinat zusammenfallen lassen.
Den Spinat sofort durch ein Sieb abseihen und anschließend mit reichlich kaltem Wasser begießen (blanchieren) und im Sieb abtropfen und ganz auskühlen lassen.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne weitere Fettzugabe goldgelb rösten.

Für die Béchamelsoße:
Butter in einem ausreichend großen Kochtopf schmelzen, den Topf kurz zur Seite ziehen.
Rasch das ganze Mehl darüber streuen und mit dem Rührlöffel einrühren.
Nach und nach unter Rühren die kalte Milch darüber gießen und die
helle Mehlschwitze rasch mit einem Schneebesen glattrühren.
Den Kochtopf wieder auf die Herdplatte zurückschieben und die Béchamelsoße unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen einmal sprudelnd aufkochen.
Das Wasser hinzugießen und auch gut einrühren.
Zart mit etwas Salz würzen und unter häufigem Umrühren, ohne Abdeckung, bei leicht zurückgedrehter Heizstufe noch weitere 10 Minuten einkochen lassen.
Zuletzt mit frisch abgeriebener Muskatnuss, eventuell noch mit wenig Salz abschmecken und zugedeckt zur Seite stellen.

Für die Lasagne Spinateinlage:
Vom inzwischen ausgekühlten Spinat immer wieder eine Handvoll entnehmen und die darin enthaltene Flüssigkeit fest mit der Hand ausdrücken.
Bei der nächsten Spinatportion genauso verfahren, bis der ganze Spinat ziemlich trocken in einer Schüssel liegt.
Anschließend die ganze Spinatmasse etwas kleiner schneiden.

1 geschälte Zwiebel und 2 Knoblauchzehen in kleine Würfel schneiden.
2 Hände voll Basilikumblättchen abzupfen und etwas kleiner schneiden.
In einer Pfanne 2 EL Olivenöl nicht zu sehr erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin unter häufigem Wenden in ein paar Minuten hell und glasig anschmoren.

Den Spinat hinzugeben, mit den Zwiebeln vermengen und unter Wenden noch etwa 2 Minuten mit anschmoren. Basilikum unter den Spinat heben.
Den Pfanneninhalt mit Salz und frisch gemahlenem weißen Pfeffer pikant abschmecken.

Von der bereitstehenden Béchamelsoße etwa 3 – 4 EL abnehmen und in eine extra Schüssel umfüllen. 100 g Creme Fraiche, 2 EL geriebenen Parmesankäse und 1 Eidotter unter die Béchamelsoße in der Schüssel einrühren. Ganz zart mit geriebener Muskatnuss abschmecken.

Für die Fertigstellung der Spinat Lasagne mit Pinienkernen:
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost gleich auf der mittleren Stufe der Backröhre einschieben.

Auf den Boden der Auflaufform zunächst ein paar EL von der Béchamelsoße aufstreichen.
Darüber je nach Größe der Form 2 oder gleich drei Teigblätter nebeneinander auf die helle Soße legen. Insgesamt sollte die Spinatlasagne in der Höhe aus 5 Teigschichten bestehen.
Auf das Teigblatt eine Schicht von der Spinatmischung geben, darüber eine paar Pinienkerne streuen.
Mit Béchamelsoße abdecken, darüber eine dünne Schicht Parmesan streuen.

Die nächsten Teigblätter darüberlegen, mit Béchamelsoße bestreichen, Spinat, Pinienkerne, etwas Parmesan darüber streuen und mit der dritten Lage Teigblätter abdecken.
Darauf wiederum Soße streichen, Spinat, Pinienkerne, Parmesan usw. bis die Lasagne mit der letzten Teigplatte abgedeckt ist.

Auf diese Teigplatte nun sehr üppig den aus Béchamelsoße, Eidotter und Creme fraiche bestehenden
Aufstrich streichen und in den vorgeheizten Backofen in der Mitte der Backröhre stehend stellen und mit Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten überbacken.
Dabei in den letzten 5 Minuten der Backzeit die Spinatlasagne mit etwas zusätzlichen Parmesankäse bestreuen und fertig backen.
Die Lasagne zuerst gut 10 Minuten ruhen lassen, erst danach aufschneiden und zusammen mit einer großen Schüssel grünem Salat zu Tisch bringen.


Nährwertangaben:

Bei 4 Personen enthalten 1 Portion Spinat Lasagne mit Pinienkernen ca. 690 kcal und ca. 35,5 g Fett
Bei 6 Personen enthalten 1 Portion ca. 480 kcal und ca. 24,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Spinat Lasagne mit Pinienkernen- Klicken zur Bildergalerie

    Bandnudeln mit Steinpilzen
    Bandnudeln mit Zucchini
    Basilikumspaghetti
    Brokkolisoße zu Teigwaren
    Chili - Gemüse- Soße
    Fleisch - Gemüsesoße
    Gefüllte Nudelrollen
    Gemüse - Linsennudeln
    Gemüse - Schinkenrollen
    Gemüse Lasagne
    Gemüsemakkaroni
    Gemüsesoße zu Pasta
    Gorgonzolasoße
    Grüne Nudeln Lucia
    Grüne Nudeln Primavera
    Kalbschnitzel gefüllt
    Lachs Spinat Lasagne
    Lachs- Teigtäschchen
    Lachssahne mit Spaghetti
    Lasagne Bolognese
    Lauch- Nudeltopf
    Linsenbolognese
    Morchelsahnesoße
    Nudeln Fenchel-Fleischsoße
    Nudeln mit Mangold
    Nudeln mit Brokkoli
    Nudeln mit Erbsensoße
    Nudeln mit Frühlingsgemüse
    Nudeln mit Kaninchenragout
    Nudeln mit Olivensoße
    Nudeln mit Sahnebutter
    Nudeln mit Wirsing
    Parmesan- Butternudeln
    Pasta - Gemüsebolognese
    Pasta - Gemüsesoße
    Pasta - Kürbiskernpesto
    Pasta Brokkoli und Speck
    Pasta Champignon-Käsesoße
    Pasta mit Basilikumöl
    Pasta mit Chili Sardellen
    Pasta mit grünem Spargel
    Pasta mit Kräuterseitlingen
    Pasta mit Ölsardinen
    Pasta mit Paprikaschoten
    Pasta mit Pilzragout
    Pasta mit Salbei-Möhren
    Pasta mit Spinat
    Pasta mit Spinat- Käsesoße
    Pasta mit Tomaten
    Pasta mit Ziegenfrischkäse
    Pasta Rucola mit Gemüsesoße
    Pasta Tomaten-Lebersoße
    Pasta Zucchintomatensoße
    Pesto alla genovese
    Petersiliensoße
    Pilznudeln
    Ravioli
    Ravioli Auberginen-Ricotta
    Ravioli mit Champignonsoße
    Ravioli mit Käsefüllung
    Ravioli Tomaten-Ricotta Füll.
    Ravioli Ziegenkäse-Honig-Nuss
    Rigatoni mit Erbsenschoten
    Rinderfilet Rotweinsoße
    Rinderleber Saltimbocca
    Rote Bete Lasagne
    Rucola - Pasta mit Garnelen
    Rucola- Käsesoße
    Rucola- Pesto
    Sahnesoße zu Pasta
    Salbei - Pesto
    Schlutzkrapfen
    Spaghetti - Spinat - Ricotta
    Spaghetti aglio e olio
    Spaghetti alla carbonara
    Spaghetti Bolognese
    Spaghetti mit Garnelen
    Spaghetti mit roten Linsen
    Spaghetti Primavera
    Spinat Lasagne
    Teigtaschen mit Kräutersosse
    Tomaten - Hackbällchen
    Tomaten - Sahnesoße
    Tomaten- Gemüseragout
    Tomaten- Gemüseragout
    Tomatenpesto
    Tomatensoße
    Tomatensoße würzig
    Tortellini mit Ricotta
    Tortellini Spinat Ricotta
    Tortellini- Fleischfüllung
    Wirsing- Nudeln
    Zitronenpasta mit gr. Spargel
    Zucchini - Möhrensoße
    Zucchinipasta mit Gorgonzola