Ravioli mit Ziegenkäse-Honig-Walnuss

Zutaten: für 2 Personen

Für den Teig:
100 g Hartweizengrieß
60 Mehl
1 TL Salz
2 Eier

Für die Füllung:
100 g Ricotta
50 g Ziegenfrischkäse
20 g Walnüsse
20 g geriebener Parmesan
5 g Honig
1-2 Stängel Blattpetersilie
Salz und Pfeffer

Bild von Ravioli mit Ziegenkäse-Honig-Walnuss

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die gefüllten Ravioli zuerst den Nudelteig vorbereiten. Hierzu den Hartweizengrieß, das Mehl und Salz miteinander vermengen. Die beiden Eier hinzugeben und zu einem weichen Nudelteig kneten. Der Teig sollte schön glatt sein und nicht mehr kleben. Bei Bedarf noch Mehl oder etwas Wasser hinzugeben und weiter kneten. Den Teig für die Ravioli mindestens eine halbe Stunde kühl ruhen lassen.



Für die Zubereitung der Füllung:
Die Walnüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten. Aufpassen das die Nüsse nicht schwarz werden und verkohlen. Dies gibt einen bitteren Geschmack. Nach dem rösten mit dem Messer oder einem kleinen Mixer fein hacken.

Die Petersilie (hierfür nimmt man am besten glatte Blattpetersilie) waschen, trocken schütteln und anschließend fein schneiden.

In einer Schüssel den Ricotta und den Ziegenfrischkäse vermengen. Man kann das Mischungsverhältnis von Ricotta und Ziegenkäse auch beliebig je nach Geschmack variieren. Viele mögen den starken Geschmack von Ziegenmilch nicht so sehr. Deshalb ist hier in diesem Rezept auch der Anteil an Ziegenfrischkäse geringer gewählt. Manche Ziegenfrischkäse schmecken auch milder oder stärker. Also am besten nach dem eigenen Geschmack abschmecken.
Den Honig, den Parmesan, die Petersilie und die gerösteten Walnüsse ebenfalls hinzugeben und gut unterheben. Sollte die Masse zu flüssig sein (je nach Konsistenz des Ricottas bzw. Ziegenfrischkäses) kann noch ein EL Semmelbrösel hinzugegeben werden. Dies bindet die Feuchtigkeit.
Die Füllungs-Masse mit Salz und schwarzen Pfeffer gut abschmecken.

Nun den Teig mit der Nudelmaschine auswalzen. Am besten den Teig in mehrere Portionen teilen und ausrollen. Nicht ganz so lange Teigplatten sind einfacher zu handhaben. Den Nudelteig zuerst in der gröbsten Stellung einige Male walzen und danach doppelt nehmen und wiederum durchwalzen. Dadurch wird der Nudelteig kompakter und fester. Die beiden Seiten der Nudelplatte immer mit etwas Mehl bestäuben. Dadurch bleibt der Teig nicht an den Walzen kleben und er lässt sich besser durchwalzen. Die Teigplatten immer dünner auswalzen so dass in einer der feinsten Stufen der Nudelmaschine eine lange, dünne aber trotzdem feste Teigbahn entstanden ist.

Alle weiteren Teigplatten entsprechend ausrollen und bereitlegen. Die Teigplatten gut mit Mehl bestreuen damit Sie nicht sofort aneinander kleben bleiben.

Für dieses Rezept sollen dreieckige Ravioli hergestellt werden. Hierfür werden quadratische Teigplatten mit etwa 5 cm Kantenlänge mit einem Messer aus den Teigbahnen geschnitten und mit aufgetragener Füllung diagonal einmal um gefaltet. Für eine bessere Optik können die Teigplatten auch mit einem gezackten Teigrad vor dem Falten geschnitten werden. Es können aber auch die zugeklappten Ravioli nach dem Falten entsprechen schön am Rand mittels Teigrad gezackt werden.

Die quadratischen Teigplatten auf ein leicht bemehltes Backbrett legen und mit etwas Wasser oder Eiweiß bestreichen. Damit wird der Teig schön klebrig gemacht, damit die Teigränder nach dem zusammenklappen besser heben.
In die Mitte einen gehäuften TL von der geben und die Ravioli diagonal zuklappen damit ein Dreieck entsteht. Die Ränder gut festdrücken und darauf achten das keine Luft in der Ravioli verbleibt. Diese würde sich beim Kochen später ausdehnen und die Gefahr des Aufplatzens vergrößern. Die Füllung gleichmäßig in den Ravioli verteilen.

Die restliche Füllung verbrauchen und die fertigen Ravioli mit etwas Mehl bestäubt auf einem Teller bereitlegen.

Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Ausreichend Salz in das Wasser geben und die Ravioli leicht köchelnd 4-5 Minuten al dente kochen. Proberavioli herausnehmen um den Gargrad zu testen. Die fertig gekochten Ravioli mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und in einer Schüssel bereitstellen.

Zu diesen Ravioli mit Ziegenfrischkäsefüllung passt eine leichte Tomatensoße oder man kann Sie auch einfach in einer Pfanne mit etwas Butter und Salbei schwenken und am Schluss mit geriebenem Parmesan bestreuen.


Nährwertangaben:

Eine Portion Ravioli mit Ziegenkäse-Honig-Walnuss Füllung hat ohne Sauce etwa 575 kcal und 25 g Fett.

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Ravioli mit Ziegenkäse-Honig-Walnuss- Klicken zur Bildergalerie

    Bandnudeln mit Steinpilzen
    Bandnudeln mit Zucchini
    Basilikumspaghetti
    Brokkolisoße zu Teigwaren
    Chili - Gemüse- Soße
    Fleisch - Gemüsesoße
    Gefüllte Nudelrollen
    Gemüse - Linsennudeln
    Gemüse - Schinkenrollen
    Gemüse Lasagne
    Gemüsemakkaroni
    Gemüsesoße zu Pasta
    Gorgonzolasoße
    Grüne Nudeln Lucia
    Grüne Nudeln Primavera
    Kalbschnitzel gefüllt
    Lachs Spinat Lasagne
    Lachs- Teigtäschchen
    Lachssahne mit Spaghetti
    Lasagne Bolognese
    Lauch- Nudeltopf
    Linsenbolognese
    Morchelsahnesoße
    Nudeln Fenchel-Fleischsoße
    Nudeln mit Mangold
    Nudeln mit Brokkoli
    Nudeln mit Erbsensoße
    Nudeln mit Frühlingsgemüse
    Nudeln mit Kaninchenragout
    Nudeln mit Olivensoße
    Nudeln mit Sahnebutter
    Nudeln mit Wirsing
    Parmesan- Butternudeln
    Pasta - Gemüsebolognese
    Pasta - Gemüsesoße
    Pasta - Kürbiskernpesto
    Pasta Brokkoli und Speck
    Pasta Champignon-Käsesoße
    Pasta mit Basilikumöl
    Pasta mit Chili Sardellen
    Pasta mit grünem Spargel
    Pasta mit Kräuterseitlingen
    Pasta mit Ölsardinen
    Pasta mit Paprikaschoten
    Pasta mit Pilzragout
    Pasta mit Salbei-Möhren
    Pasta mit Spinat
    Pasta mit Spinat- Käsesoße
    Pasta mit Tomaten
    Pasta mit Ziegenfrischkäse
    Pasta Rucola mit Gemüsesoße
    Pasta Tomaten-Lebersoße
    Pasta Zucchintomatensoße
    Pesto alla genovese
    Petersiliensoße
    Pilznudeln
    Ravioli
    Ravioli Auberginen-Ricotta
    Ravioli mit Champignonsoße
    Ravioli mit Käsefüllung
    Ravioli Tomaten-Ricotta Füll.
    Ravioli Ziegenkäse-Honig-Nuss
    Rigatoni mit Erbsenschoten
    Rinderfilet Rotweinsoße
    Rinderleber Saltimbocca
    Rote Bete Lasagne
    Rucola - Pasta mit Garnelen
    Rucola- Käsesoße
    Rucola- Pesto
    Sahnesoße zu Pasta
    Salbei - Pesto
    Schlutzkrapfen
    Spaghetti - Spinat - Ricotta
    Spaghetti aglio e olio
    Spaghetti alla carbonara
    Spaghetti Bolognese
    Spaghetti mit Garnelen
    Spaghetti mit roten Linsen
    Spaghetti Primavera
    Spinat Lasagne
    Teigtaschen mit Kräutersosse
    Tomaten - Hackbällchen
    Tomaten - Sahnesoße
    Tomaten- Gemüseragout
    Tomaten- Gemüseragout
    Tomatenpesto
    Tomatensoße
    Tomatensoße würzig
    Tortellini mit Ricotta
    Tortellini Spinat Ricotta
    Tortellini- Fleischfüllung
    Wirsing- Nudeln
    Zitronenpasta mit gr. Spargel
    Zucchini - Möhrensoße
    Zucchinipasta mit Gorgonzola