Wirsing-Dinkel-Eintopf

Dieses Rezept Wirsing-Dinkel-Eintopf ergibt einen vegetarischen Gemüsetopf mit einer reichhaltigen Einlage von zuvor weich gekochten ganzen Dinkelkörnern, was im Endeffekt eine gehaltvolle gut sättigende Suppenmahlzeit ergibt.

Zutaten: für für 8 Suppentassen á 230 ml

200 g ganze Dinkelkörner
500 ml Brühe
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Butter oder Butterschmalz (10g)
Ca. 400 g Wirsing
1 gehäufter EL Currypulver
1000 ml Brühe
100 ml Schlagsahne oder Kokosmilch
Außerdem:
2 EL Cashewkerne oder Mandeln
1 TL Butter (5g)
1 Banane
Etwas Zitronensaft

Bild von Wirsing-Dinkel-Eintopf

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Wirsing-Dinkel-Eintopf werden entweder ein paar Stunden oder noch besser am Abend zuvor die Dinkelkörner in kaltem Wasser gewaschen, danach gut abgetropft in 500ml kaltem Wasser eingeweicht.
Anschließend unter Zugabe von Gemüsebrühe Pulver oder Suppenwürfel einmal aufgekocht und bei etwas zurück geschalteter Temperatur weichgekocht (60 – 75 Minuten).



Für den Wirsing-Dinkel-Eintopf eine geschälte große Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
2 geschälte Knoblauchzehen ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Die äußeren dunkelgrünen Wirsingblätter in kaltem Wasser waschen.
Den helleren festen inneren Wirsingkopf halbieren, den harten Strunk heraus schneiden und den Wirsing und die äußeren Blätter in schmale Streifen schneiden.

1 EL Butter oder Butterschmalz in einem ausreichend großen Kochtopf mit Deckel kurz erhitzen.
Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin unter ständigem Wenden zart duftend hellglasig anbraten.

Den Topf zur Seite ziehen, reichlich Currypulver darüber streuen, einrühren.
Eine Hand voll von den Wirsingstreifen mit in den Topf geben und ebenfalls unter die Zwiebelmasse unterziehen.
Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und den Inhalt leicht anschmoren.
Sofort etwa 1 Liter Gemüsebrühe darüber gießen, den restlichen Wirsing hinzu geben und unter Rühren einmal aufkochen lassen.
Danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe das Wirsinggemüse mit einem Deckel abgedeckt in etwa 15 – 20 Minuten weich kochen.

Cashewkerne oder geschälte Mandelkerne nebenher in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe zart goldgelb anbraten.
Die noch warmen Nusskerne mit einem Messer in grobe Stückchen hacken.

Wenn das Wirsinggemüse weich genug ist, etwa ein Drittel der Menge aus dem Topf nehmen und für später in einer Schüssel aufbewahren.
Den restlichen Gemüsetopf mit dem Stabmixer fein pürieren.
Schlagsahne oder Kokosmilch hinzu geben und nochmals mit dem Stabmixer kurz unterrühren.

Die vorgekochten Dinkelkörner, die gehackten Nüsse und das zuvor entnommene zur Seite gelegte grobe Wirsinggemüse in den Kochtopf geben und einmal aufkochen.
Mit Salz, Currypulver oder Pfeffer nach persönlichem Geschmack abschmecken.

Eine nicht zu weiche geschälte Banane in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit 1 TL Butter kurz anbraten.
Mit Salz und mit ein paar Spritzer Zitronensaft würzen und kurz vor dem Servieren unter den heißen Wirsing-Dinkel-Eintopf unterheben.

Die Menge von diesem Gemüseeintopf mit Dinkel kann auf vier große Suppenteller oder Schüsseln als sättigende Mahlzeit für 4 Personen, oder in 8 Suppentassen (siehe Foto) mit je 230 ml Inhalt verteilt werden.


Nährwertangaben:

1 Suppentasse Wirsing-Dinkel-Eintopf enthalten ca. 211 kcal und ca. 8,2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung