Serbischer Bohneneintopf

Zutaten: für 4 Personen

250 g weiße Bohnenkerne
1, 25 l Wasser
2 ½ Fleischbrühwürfel
250 g gerauchter magerer Bauchspeck
1 - 2 Lorbeerblätter
1 Zwiebel
2 Gewürznelken
5 Wacholderbeeren
Je 1 grüne und rote Paprikaschote
2 Stangen Lauch
½ TL getrockneter Majoran
1 EL Paprika edelsüß
1 Messerspitze Chilipulver
Salz und schwarzer Pfeffer

Bild von Serbischer Bohneneintopf

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Bohnenkerne über Nacht in kaltem, ungesalzenem Wasser einweichen.
Am nächsten Tag in einem Sieb abtropfen lassen.
Reichlich 1, 25 l Wasser aufkochen, die Bohnen, den Bauchspeck, 1 Zwiebel mit 2 Gewürznelken gespickt, Lorbeerblätter und Wacholderbeeren hinzu geben und ohne Zugabe von Salz ca. 1 Stunde weich kochen lassen.
Zwiebeln, Lorbeerblatt entfernen.
Die Paprikaschoten waschen, säubern und in Streifen schneiden. Zusammen mit Paprikapulver, Fleischbrühwürfel, Chili und Majoran zur Bohnensuppe geben.
Weitere 15 Minuten kochen.
Jetzt den Lauch in Ringe schneiden, ebenfalls in den Topf geben und nochmals 15 Minuten kochen lassen.
Den Bauchspeck herausholen, in schmale Streifen oder Würfel schneiden, wieder zurück in den Suppentopf geben. Eventuell noch etwas Wasser nachgießen, falls die Suppe zu dick geworden ist.
Mit Salz und schwarzem Pfeffer nach eigenem Geschmack nachwürzen.
Diesen kräftigen Eintopf sollte man unbedingt zusammen mit frischem Bauernbrot servieren.


Tipp:

Zusätzlich können noch ein Paar scharfe Würstchen, in feine Scheiben geschnitten, mit in den Bohneneintopf gegeben werden.
Dieser Bohneneintopf eignet sich auch für Gäste.
Dazu die Mengen einfach verdoppeln.
Das Gute daran ist, man kann ihn schon am Tag zuvor vorkochen.

Nährwertangaben:

Für eine Portion ca. 570 kcal und ca. 40 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung