Hühner - Gemüseeintopf

Dieses Rezept für einen Hühner- Gemüseeintopf ist ein Rezeptvorschlag für einen schnellen, dennoch sehr gut sättigenden Gemüseeintopf mit Hähnchenfleisch für eine Hauptmahlzeit.
Zusammen mit Brot, hellen Brötchen (Kaiserbrötchen) oder Baguette serviert, ist dies ein immer wieder gern gegessener Eintopf.
Ich nehme dazu Hähnchenschenkel, weil diese im Vergleich zu einem Suppenhuhn schneller weich gekocht sind.
Man kann zu diesem Eintopf aber auch ein ganzes Hähnchen kochen.

Zutaten: für 4 Personen

3 – 4 Hähnchenkeulen mit Rückenanteil
frische oder tiefgekühlte Ware
1,25 Liter Brühe (Fertigprodukt)
Etwa 450 – 500 g gemischtes Suppengemüse
je nach Gemüsesaison
oder 1 Paket tiefgekühltes Suppengemüse
3 - 4 mittelgroße Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Petersilie zum Bestreuen

Bild von Hühner - Gemüseeintopf

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Zuerst werden die Hähnchenkeulen gewaschen, anschließend die ganze Haut abgezogen.
Wenn dies nicht möglich ist, die Hähnchenschenkel mit Haut in kochendes gesalzenes Wasser, mit zusätzlich einem Gemüsebrühwürfel (aus Fertigprodukt) einlegen.
Aufkochen, bei zurück gedrehter Temperatur weich kochen, das dauert etwa zwischen 25 – 40 Minuten.
Das Fleisch aus der Brühe nehmen und etwas auskühlen lassen.
Anschließend, bei noch vorhandener Haut, diese abziehen, das restliche Fleisch in mundgerechte kleinere Stücke schneiden.
Erneut etwas Wasser in den Kochtopf zur Hühnerbrühe geben, mit Gemüsebrühwürfel oder Pulver aus Fertigprodukt würzen, verschiedenes klein geschnittenes Gemüse, wie Karotten, Lauch, Sellerie, Kohlrabi, grüne Bohnen, grüne Erbsen, Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, auch Spargel, sowie zusätzlich 2 – 3 Kartoffeln in Würfel geschnitten, mit in den Topf geben.
Alles zusammen etwa 15 – 20 Minuten weich kochen.
Bei Verwendung von tiefgekühltem Suppengemüse, dieses nach der jeweiligen Anleitung kochen.
Zuletzt das zerkleinerte Hühnerfleisch hinzu geben und den ganzen Eintopf nach eigenem Geschmack mit Salz, eventuell etwas Pfeffer würzen.
Zum Servieren mit klein geschnittener Petersilie bestreuen.


Tipp:

Meine Fettangaben für dieses Gericht, sind mit Hähnchenschenkel, ohne Haut gekocht, berechnet. Das meiste Fett befindet sich bei Hähnchen und Hühnern in und unter der Haut, weshalb ich diese vor dem Kochen abziehe.
Die andere Möglichkeit wäre, das Fleisch mit Haut zu kochen, anschließend die Brühe über Nacht kühl stellen, dann kann man das oben erstarrte Fett mit einem Löffel abheben und hat auf diese Weise eine wohlschmeckende Hühnerbrühe, mit einem deutlich geringerem Fettgehalt.

Nährwertangaben:

Bei vier Portionen Hühner- Gemüseeintopf, für eine Person ca. 320 kcal und ca. 15 g Fett

Werbung