Erbseneintopf

Zutaten: für 4 Personen

500g grüne getrocknete Schälerbsen
1 Zwiebel
200 g magerer gerauchter Bauchspeck
1 TL getrockneter Majoran
1,5 l Wasser
1 Lorbeerblatt
2 große mehlige Kartoffeln
1 Karotte
1 Stück Sellerie
Brühwürfel, Salz, Pfeffer
2 Paar Würstchen

Bild von Erbseneintopf

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Es gibt grüne getrocknete Erbsen oder Schälerbsen. Der Unterschied der beiden Sorten ist, dass die Erbsen mit Schale und die Schälerbsen ohne Schale getrocknet wurden.
Grüne , getrocknete Erbsen sollte man über Nacht in reichlich kaltem Wasser vor dem Kochen einweichen und brauchen bis zum Weichwerden mindestens 2 Stunden Kochzeit.
Schälerbsen dagegen kann man sofort, ohne vorheriges Einweichen kochen und haben auch eine kürzere Kochzeit.
Es lohnt sich also im Supermarkt nach Schälerbsen zu suchen.
Wer im Besitz eines Schnellkochtopfes ist, kann den Erbseneintopf unter Druck in gut 25 Minuten fertig gekocht haben.
Bauchspeck in schmale Streifen oder Stücke schneiden, Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden.
In einem großen Topf den Bauchspeck etwas ausbraten lassen, Zwiebelwürfel dazu geben und glasig dünsten. Erbsen in den Topf geben, kurz unter die Speck-Zwiebelmasse unterrühren und mit 1,5 l Wasser ablöschen. Majoran und ein Lorbeerblatt hinzu fügen, nicht salzen. Den Erbseneintopf zugedeckt gut eine Stunde langsam kochen lassen, dabei immer wieder umrühren, weil die Erbsen gerne unten anliegen. Eventuell etwas Wasser nachfüllen.
Nach 1 Stunde die Kartoffeln, Karotte und Sellerie schälen, alles in kleine Würfel schneiden und zum Erbseneintopf geben.
Den Eintopf weitere 30 - 40 Minuten langsam kochen lassen. Jetzt besonders aufpassen, öfters umrühren, damit unten nichts anbrennt.
Wenn der Erbsentopf weich und etwas sämig gekocht ist mit Brühwürfel, Salz und Pfeffer würzen. Das Lorbeerblatt aus dem Erbseneintopf entfernen.
Als sättigendes Hauptgericht nach Geschmack 1 - 2 Paar beliebige Würstchen klein schneiden und im Eintopf mit erwärmen.
Den Erbseneintopf zusammen mit frischen Brötchen servieren.


Tipp:

Der Erbseneintopf kann gut am Tag vorher gekocht werden, am nächsten Tag nur noch aufwärmen und würzen.

Nährwertangaben:

Für eine Portion Erbseneintopf, insgesamt, ca. 880 kcal und ca. 43 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung