Schweinefleisch Sülze

Dieses Rezept Schweinefleisch Sülze ist in der Zubereitung einfach und schnell und ergibt eine mittelfeste, gut zusammen haltende hausgemachte Sülze.
Wer lieber feste Sülze mag, sollte in diesem Fall ein weiteres Blatt Gelatine hinzu geben.
Hier bei diesem Rezept habe ich 100 g mageren Schweinebraten in dünne Scheiben aufgeschnitten mit 100 g mageren gekochtem Schinken gemischt, als Fleischeineinlage genommen, was eine kalorien- und fettarme Sülze ergibt.

Zutaten: für 4 Personen

200 g Schweinebraten mager
oder Braten und gekochter
Schinken ohne Fettrand gemischt
3 - 4 Gewürzgurken (150 g)
1 Fleischtomate
Für den Sud:
150 ml trockener Weißwein
225 ml Essiggurkenflüssigkeit
aus dem Gurkenglas
Salz, Zucker, weißen Pfeffer
2- 3 EL Weinessig
7 Blatt weiße Gelatine
Ein paar Petersilienstängel

Bild von Schweinefleisch Sülze

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die vorgesehene Fleisch- oder Wursteinlage in kleine Würfel schneiden.
Essiggurken mit Küchenkrepppapier trocken tupfen, danach mit einem Messer zuerst in Streifen, anschließend in Würfel schneiden und die Gurkenstücke nochmals mit dem Messer etwas feiner hacken.
Eine Fleischtomate oder zwei Tomaten enthäuten, mit einem Messer halbieren, danach
jede Tomatenhälfte mit der Hand fest auspressen, damit nur noch Tomatenfleisch übrig bleibt.
Das Tomatenfruchtfleisch (welches auch trocken getupft werden sollte) in sehr kleine Würfel schneiden.
7 Blätter weiße Gelatine für 10 Minuten in
kaltem Wasser einweichen.
In einen Topf Weißwein, Essiggurkenflüssigkeit aus dem Gurkenglas, 2 EL Essig, Salz, Zucker, und weißen Pfeffer einfüllen.
Diesen Sud aufkochen, den Kochtopf zur Seite ziehen, nacheinander die zuvor mit der Hand etwas ausgedrückten Gelatineblätter mit dem Rührlöffel einrühren und auf gut lauwarm abkühlen lassen.
Den Sud kosten und nach persönlichem Geschmack nochmals mit 1 EL Essig, Salz, Zucker und Pfeffer abwürzen.
Dabei ist zu beachten, dass dieser Essigsud in noch warmen Zustand ruhig etwas überwürzt schmecken sollte.
Denn nach dem Abkühlen und Erstarren der Sülze, fällt der Geschmack der Sülze wesentlicher milder aus, als dies beim warmen Sud der Fall ist.
Den Boden einer flachen Form, oder auch
kleinere Formen in Portionsgröße, zuerst mit einem kleinen Spiegel vom Essigsud bedecken, dabei kann man die Formen nach Wunsch auch zuvor mit einem großen Stück Frischhaltefolie auslegen, was dem Zwecke dient, dass man die erstarrte Sülze zum Servieren bequem aus der Form heben kann.
Abwechselnd Fleischstreifen, Essiggurken- und Tomatenstücke in die Form einlegen, dazwischen immer wieder ein paar Petersilienblättchen einzupfen.
Mit einem Teil des Essigsudes bedecken, dabei die Einlage immer wieder mit einem Löffel nach unten drücken und immer wieder wenig Essigsud nachgießen.
Wenn alle Zutaten gerade mit der Flüssigkeit bedeckt sind, die Form vorsichtig in den Kühlschrank zum Erstarren stellen.
Dabei ist es am Besten, wenn man die Sülze einen Tag vor dem Verzehren zubereitet.
Zum Servieren, die Schweinefleischsülze in Portionen aufteilen, oder als einzelne Portionen gleich auf die Teller stürzen, zusammen mit Bratkartoffeln und einem grünen Salat, auf klassische Art zu Tisch bringen.


Tipp:

Anstatt der Bratkartoffeln kann man auch frisches Bauernbrot dazu servieren.
Nach persönlichem Geschmack kann man anstatt der Tomatenstückchen auch eine geschälte rote Paprikaschote nehmen.
Statt Schweinebraten, Hähnchen- oder Putenfleisch dazu verwenden.
Abwechslung bringen auch ein paar in dünne Scheiben, mit Zitronensaft beträufelte Champignonscheiben, hart gekochte Eierwürfel, oder Eierscheiben.

Nährwertangaben:

1 Portion Schweinefleischsülze (175 g) enthalten ca. 150 kcal und ca. 4 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Schweinefleisch Sülze- Klicken zur Bildergalerie

    Bratenreste überbacken
    Cannelloni
    Cassoulet - Bohneneintopf
    Chili con carne
    Cordon bleu
    Curry-Senf-Gulasch
    Feuriger Mitternachts - Eintopf
    Filet mit grünem Pfeffer
    Filet mit Mandelfüllung
    Filet mit Paprikasalami
    Filet Stroganoff
    Filet- Spinatnudelpfanne
    Filetgulasch
    Filetmedaillons mit Senfsoße
    Filetmedaillons mit Speck
    Filetspieße vom Grill
    Filetspitzen aus der Pfanne
    Fleisch- Möhrengulasch
    Fleischstrudel
    Frikadellen
    Frikadellen mit Spaghetti
    Gef. Fleischpfannkuchen
    Gefüllte Nudelrollen
    Gefüllte Paprikaschoten
    Gefüllte Schweineroulade
    Gefülltes Schnitzel
    Gefülltes Schweinefilet
    Geschnetzeltes mit Zucchini
    Hackbällchen - Blumenkohl
    Hackbraten
    Hackfleisch - Pasteten
    Hackfleisch - Pfannkuchen
    Hackfleisch - Schnitzel
    Hackfleisch- Reisküchlein
    Hackfleisch-Senf-Bälle
    Hackfleischbällchen
    Hackfleischnester
    Hackklößchen in Currysoße
    Hamburger Schnitzel
    Irisches Filet
    Italienisches Schnitzel
    Jägerschnitzel
    Käsefrikadellen
    Käsesteak mit Pilzen
    Kasseler Nacken - Braten
    Kleine Maultäschchen
    Kohlrouladen
    Königsberger Klopse
    Kotelett in Rotwein
    Kotelett mariniert - Grill
    Kotelett mit Kresse- Sauce
    Koteletts italien. Art
    Koteletts mit Äpfeln
    Maultaschen mit Ei
    Maultaschen mit Zwiebeln
    Medaillons mit Gemüsepfanne
    Minutenfleisch
    Paniertes Schnitzel
    Paprika Rahmschnitzel
    Pikante Schweinemedaillons
    Pikanter Hackbraten
    Pikantes Schweinefilet
    Rückensteak Caprese
    Schaschlikspieße
    Schinken Schnitzel paniert
    Schnitzel Schwarzwald
    Schnitzel Schweizer Art
    Schwäbische Maultaschen
    Schwäbisches Rahmschnitzel
    Schweine - Senfbraten
    Schweine- Paprikaragout
    Schweine-Krusten-Braten
    Schweinebäckchen
    Schweinebäckchen mediterran
    Schweinebraten klassisch
    Schweinebraten- Backofen
    Schweinefilet Estragon
    Schweinefilet gefüllt
    Schweinefilet mit Salbei
    Schweinefilet Morchelrahm
    Schweinefleisch Sülze
    Schweinegulasch
    Schweinegulasch Provence
    Schweinehalssteak gefüllt
    Schweinekotelett Provence
    Schweinekotelett vom Blech
    Schweineragout
    Schweineroulade
    Schweinesteak in Teig
    Serbisches Reisfleisch
    Stauferlendchen
    Steak - Kräuter - Pilzbelag
    Steak in Weinsoße
    Steaks auf Zucchinigemüse
    Szegediner Gulasch
    Tomaten - Käsesteak
    Toskanische Filetpfanne
    Ungarische Filetpfanne
    Wildschweingulasch