Rindsrouladen

Zutaten: für 4 Personen

4 Scheiben Rindsrouladen, (Fleisch aus der Keule)
6 - 8 Scheiben geräucherter Speck oder gekochter Schinken
Senf, Salz, Pfeffer
2 - 3 Essiggurken
1/8 l trockener Rotwein
1/2 l Fleischbrühe
2 TL Stärkemehl oder dunkler Soßenbinder oder
fertige Bratensoße nach Geschmack

Bild von Rindsrouladen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Die Rindsrouladen waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

Die Rinsdsrouladen auf einer Seite mit mittelscharfem Senf bestreichen, etwas salzen und pfeffern.

Nun den Speck sowie die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden.

Rindsrouladen auf einem Teller


Die Rindsrouladen mit einem Teil des Specks sowie den Essiggurken belegen und zu einer Rolle aufrollen.

Entweder mit Holz Zahnstochern oder einem Baumwollfaden zusammen halten.

Nochmals von außen etwas salzen und pfeffern.

In heißem Fett kräftig von allen Seiten anbraten.

Mit einem Teil der Fleischbrühe und dem Wein ablöschen.

Rindsrouladen bei geringer Hitze etwa 90 Minuten schmoren lassen, dabei immer wieder etwas Brühe nachgießen, eventuell während dieser Zeit einmal wenden.

Rouladen herausnehmen, warm halten, die Soße nach Belieben entweder mit fertiger Bratensoße, Kartoffelstärke oder Soßenbinder binden.
Nach Geschmack kann man die Soße noch mit saurer oder süßer Sahne, mit etwas Wein oder Senf und Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu den Rindsrouladen serviert man Kartoffelbrei oder Spätzle mit einem grünen gemischten Salat.
Oder die Rindsrouladen zusammen mit Kartoffelbrei und Rotkohl servieren.


Nährwertangaben:

Für eine Portion Rindrouladen, ohne Beilage, ca. 300 kcal und ca. 14 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung