Albondigas - Spanische Fleischbällchen

Bei diesem Rezept für Albondigas handelt es sich um Fleischbällchen in Tomatensoße eingelegt, welche nach spanischer Art zubereitet auf diese Weise als Vorspeise oder Tapas Gericht angeboten werden.
An diesen Albondigas kommt man bei einem Besuch in Spanien fast nicht vorbei, da sie zu einer der beliebtesten Tapas überhaupt gehören und in jeder guten Tapas Bar zu finden sind.
Albondigas kann man sowohl warm, als auch kalt genießen. Dazu gehört aber immer ein Stück Brot, schon um die köstliche Soße damit aus zu tunken.

Zutaten: für ca. 24 Stück Albondigas

250 g Rinderhack mager
Salz
½ TL Kreuzkümmel gemahlen (2 g)
1 gehäufter TL Paprikapulver edelsüß
1 große Messerspitze Piment d ´Espelette
Oder 1 Messerspitze Chilipulver scharf
Eine große Prise Zimtpulver
1 Ei Gr. M
1 gehäufter EL Semmelbrösel (15 g)
2 EL fein gehackte frische Petersilie
30 g Mehl
Für die Tomatensoße:
1 EL Olivenöl zum Anbraten
1 gestrichener TL ganzer Fenchel
1 feingehackte Zwiebel
1 Knoblauchzehe
½ Glas trockener Weißwein
2 frische enthäutete Tomaten gewürfelt
1 Dose gestückelte Tomaten (425ml)
50 g Tomatenmark (1 gehäufter EL)
125 ml kaltes Wasser
Salz und etwas Zucker nach Geschmack
Petersilie zum Bestreuen

Bild von Albondigas - Spanische Fleischbällchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Albondigas – Spanische Fleischbällchen wird zuerst der Fleischteig für die Hackbällchen hergestellt.

Dazu mageres Rinderhack in eine Schüssel geben, 1 Ei Gr. M hinzugeben.
Mit Salz, Paprikapulver edelsüß, Kreuzkümmel, etwas Zimtpulver, und Piment d Éspelette (Chili Sorte mit fruchtig- erdigem Geschmack und nur leichter Schärfe) vermengen.
Wenn man dieses Piment d Éspelette Gewürz nicht zur Hand hat, etwa die Hälfte davon in Form von normalem Chilipulver verwenden.

Semmelbrösel und 2 EL fein gehackte frische Petersilie zuletzt unter das Hackfleisch einarbeiten.
Anschließend die so vorbereitete Fleischmasse für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Tomatensoße:
Eine mittelgroße geschälte Zwiebel in sehr kleine Würfel fein hacken.
Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse gedrückt zur Zwiebelmasse geben.

1 EL Olivenöl in einem etwas breiteren Kochtopf erhitzen.
Fenchelsamen in das heiße Öl geben und unter Rühren solange darin braten, bis es angenehm nach Fenchel duftet und die Fenchelsamen zu knistern beginnen.
Wenn dies der Fall ist, den Weißwein hinzugießen und etwa 1 - 2 Minuten einkochen lassen.
Tomatenmark, sowie Zwiebeln mit Knoblauch in 125 ml Wasser einrühren mit in den Kochtopf gießen.

Den Inhalt der gestückelten Tomatendose ebenfalls zur Tomatensoße hinzugießen.

2 mittelgroße enthäutete frische Tomaten mit der Hand ausdrücken. Das übrig gebliebene Tomaten Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und zur Soße geben.

Die Tomatensoße mit Salz würzen, einmal aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Temperatur noch etwa 12 Minuten langsam weiter köcheln lassen.

Während dieser Zeit 30 g Mehl in eine kleine Schüssel füllen.
Das gewürzte Rinderhack aus dem Kühlschrank nehmen und mit angefeuchteten Fingern aus der Hackfleischmasse kleine runde Fleischbällchen in etwa der Größe einer Walnuss formen.
Ringsum kurz im Mehl wenden, auf einem Teller zwischenlagern.

Wenn alle Fleischbällchen geformt und bemehlt sind, diese vorsichtig nebeneinander in die heiße Tomatensoße einlegen, mit etwas Tomatensoße überziehen und bei mäßiger Hitze weitere 30 Minuten langsam köchelnd fertig garen.

Während dieser Zeit die Fleischbällchen nicht wenden, einfach in der Soße liegen lassen, dann behalten sie auch bis zum Servieren sehr gut ihre Form.

Dabei kocht die Soßenflüssigkeit etwas mehr ein was so gewollt ist. Sollte dennoch je nach Kochtemperatur noch etwas Flüssigkeit fehlen, etwas Wasser nachfüllen.

Die Tomatensoße kosten, nach persönlichem Geschmack mit Salz und etwas Zucker abschmecken.
Als Tapas serviert: füllt man 1 großen EL Tomatensoße in ein kleines Tapas Schälchen, setzt je nach Appetit 2 – 3 Fleischbällchen darüber, bestreut das Ganze mit frischer Petersilie und genießt diese köstliche Kleinigkeit zusammen mit einem Stück Brot.


Nährwertangaben:

1 Portion Albondigas – Spanische Fleischbällchen (3 Stück mit Soße) enthalten ca. 80 kcal, 3,75 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung