Rindergulasch Rezept

Bei diesem Rezept für Rindergulasch handelt es sich um ein klassisches ungarisches Paprika Gulasch. Das Rindergulasch zeichnet sich durch seinen klaren Paprika Geschmack aus. Eben ein typisch ungarisches Rezept.

Zutaten: für 4 Personen

750 g Rindfleisch zum Braten
2-3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
3 EL Paprikapulver mild
1 TL Rosenpaprika scharf
Salz
1 EL Tomatenmark
1/4 Liter Wasser
1/4 Liter trockenen Rotwein
1 - 2 gestrichene EL Mehl
100 g saure Sahne

Bild von Rindergulasch Rezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für das Rindergulasch als erstes das Rindfleisch in Würfel schneiden oder das Rindfleisch für das Gulasch schon fertig vorbereitet bei Ihrem Metzger einkaufen.

Rindergulasch Zutaten

Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und mittels einer Knoblauchpresse zu den Zwiebeln pressen. Man kann den Knoblauch auch mit einem Messer fein schneiden.

In einem ausreichend großen Topf etwas Öl erhitzen.
Die Rindfleisch Würfel in zwei Schritten rundum gut anbraten.
Dabei zuerst die Hälfte vom Gulaschfleisch anbraten, aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel zwischenlagern. Die zweite Fleischportion auf die gleiche Weise anbraten.
Erneut etwas Öl in den Kochtopf geben, die Zwiebeln und Knoblauch im heißen Fett unter Wenden in etwa 2 Minuten hellglasig anschmoren.
Die vorgebratenen Gulaschwürfel mit in den Kochtopf zu den Zwiebeln geben, mit dem Rührlöffel unterheben.

Den Topf von der Herdplatte zur Seite ziehen, das Paprikapulver darüber streuen und mit einem Rührlöffel gut mit dem angebratenen Fleisch mischen. Hier unbedingt den Topf von der Hitze nehmen, da der Paprika recht schnell bitter wird.

Salzen, das Tomatenmark, den Rotwein und die restliche Flüssigkeit dazugeben.
Jetzt erst den Topf wieder auf die Heizplatte zurück stellen und das Rindergulasch auf kochen lassen. Der Rotwein gibt diesem Gulasch Rezept einen besonderen Geschmack, da die Säure und der typische Wein Geschmack gut mit dem Paprikapulver harmoniert.

Bei zurück gedrehter Temperatur, je nach Fleischqualität, das Gulasch 1 ½ - 2 Stunden schmoren, dass heisst bei niedriger Temperatur kochen, lassen.

Eventuell immer wieder etwas Flüssigkeit in das Rindergulasch nachgießen.

Das Gulasch nochmals nach persönlichem Geschmack mit Salz und eventuell etwas scharfem Paprikapulver nachwürzen.
Das Mehl in die saure Sahne einrühren, 1 - 2 EL von der heißen Gulaschsoße unter die Sauresahnemischung einrühren. Anschließend unter Rühren über das Gulasch gießen, rasch unterrühren und das Rindergulasch auf diese Weise damit binden und anschließend nochmal ein paar Minuten kochen lassen.

Zum Rindergulasch serviert man schwäbische Spätzle , Semmelknödel, Serviettenknödel, schmale Bandnudeln nach Rezept Hausgemachte Nudeln oder gekaufte Bandnudeln und eine große Schüssel mit grünem- oder gemischten Salat.


Tipp:

Wer es mal besonders eilig hat kann das Gulasch auch in einem Schnellkochtopf zubereiten. Dazu wie oben im Rezept beschrieben das Rindergulasch zusammen mit den Zwiebeln und Knoblauch anbraten, den Topf zu Seite nehmen und mit dem Paprikapulver bestäuben und mit dem Rotwein und Wasser ablöschen.

Das Tomatenmark hinzufügen und salzen. Alles gut aufkochen lassen und nun den Deckel vom Schnellkochtopf verschließen und das Gulasch etwa 30-40 Minuten lang weich kochen. Hier muss man aufpassen, den im Dampfkochtopf wird das Rindfleisch sehr schnell butterzart. Nach der Kochzeit den Deckel abnehmen und das Gulasch wie beschrieben fertig zubereiten.

Nährwertangaben:

Eine Portion Rindergulasch , ohne Beilage, ca. 400 kcal und ca. 15 g Fett.

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Rindergulasch Rezept- Klicken zur Bildergalerie

    Albondigas - Fleischbällchen
    Boeuf bourguignon
    Bürgermeisterstück
    Burgunderbraten
    Cevapcici
    Cheeseburger Rezept
    Fleisch - Zucchinipfanne
    Fleisch Kichererbseneintopf
    Fleisch- Gemüsepfannkuchen
    Fleischbällchen mit Zitrone
    Fleischklöße - Meerrettich
    Fleischteigtaschen
    Gaisburger Marsch
    Gefüllte Teigtaschen
    Gulasch - Gemüsetopf
    Gulaschtopf - Backofen
    Hackfleisch- Gemüsesoße
    Hamburger Rezept
    Jägergulasch
    Kesselgulasch
    Lasagne Bolognese
    Linsen mit Hackklößchen
    Medaillons mit Senfkruste
    Mini Burger
    Ochsenschwanzsuppe
    Paniertes Rinderschnitzel
    Pfannkuchen Chili con carne
    Pfeffer- Hacksteaks
    Pfeffersteak
    Pilznudeln - Minifrikadellen
    Quinoa Rindfleisch Frikadelle
    Rind-Kartoffelküchlein
    Rinder - Spickbraten
    Rinderbraten
    Rinderbraten mit Senfkruste
    Rinderfilet klassisch
    Rinderfilet Portweinsoße
    Rindergeschnetzeltes
    Rindergulasch
    Rindergulasch - Steinpilze
    Rinderleber mit Paprikasoße
    Rinderleber Saltimbocca Art
    Rindersteak - Rotweinsoße
    Rindersteak mariniert
    Rindersteak-Spieße
    Rindfleisch in Eierhülle
    Rindfleisch in Rotweinsoße
    Rindfleisch in Zwiebelsoße
    Rindfleisch mit Biersoße
    Rindfleisch mit Paprika
    Rindfleisch mit Zwiebeln
    Rindfleisch- Bohnentopf
    Rindfleisch- Kürbistopf
    Rindfleisch- Tajine
    Rindfleisch-Bouillonkartoffel
    Rindfleisch-Lebkuchensosse
    Rindfleisch-Pilzpfanne
    Rindfleischsalat würzig
    Rindsrouladen
    Roastbeef-Braten Rezept
    Rostbraten Esterhazy
    Rostbraten mit Champignon
    Roulade mit Gemüsefüllung
    Sauerbraten
    Schwäb. Rostbratenzipfel
    Schwäb. Saure Kutteln
    Senfbraten
    Siedfleisch - Küchlein
    Stauferlendchen
    Steak mit Spargelgemüse
    Tafelspitz
    Tatar
    Zwiebel Rostbraten