Rindersteak mit grünem Spargelgemüse

Bei diesem Rezept Rindersteak werden die Steaks auf dem Grill gegart.
Nach Wunsch kann man das aber auch in einer Bratpfanne (am Besten in einer Eisen- oder Gusseisenpfanne mit sehr wenig Fett wie neutrales Öl oder Butterschmalz) zubereiten

Zutaten: für 2 Personen

2 Rinderhüftsteaks (je ca. 230 g)
Zum Marinieren:
2 EL Öl
1 Knoblauchzehe
1 TL Senf mittelscharf
1 Messerspitze Currypulver
oder Pfeffer
1 EL Cognac
Für das Spargelgemüse:
500 g grüner Spargel
150 g Zuckerschoten
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Außerdem:
2 Portionen Knoblauchbutter
Reichlich frische Petersilie

Bild von Rindersteak mit grünem Spargelgemüse

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung des Rezepts Rindersteaks mit grünem Spargelgemüse wird zuerst aus den oben genannten Zutaten für Marinade, in einer Tasse eine Marinade zusammen gerührt.

Die Steaks, welche etwa 3 cm dick sein sollten, werden ringsum mit der Marinade bestrichen und mit Folie abgedeckt für eine bis zwei Stunden im Kühlschrank gelagert.

Das Fleisch etwa 1 Stunde vor dem Grillen oder Braten aus dem Kühlschrank holen und bei Zimmertemperatur lagern.

Für das grüne Spargelgemüse:
Grünen Spargel am unteren Ende großzügig abschneiden, eventuell den unteren Teil je nach Bedarf schälen.

Anschließend die Spargelstangen unter kaltem Wasser waschen, abtropfen lassen.

Die Spargelstangen nun mit einem Messer der Länge nach durchschneiden.
Diese dünneren Spargelstangen nun noch einmal in der Hälfte durchschneiden.

Zuckerschoten waschen, abtropfen lassen und putzen.

1 EL Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Spargelstücke im heißen Fett unter Wenden anbraten, die Temperatur etwas herunter schalten und unter weiterem Wenden etwa 5 Minuten langsam garen.

Den zweiten EL Öl in die Pfanne geben, die Temperatur kurzfristig hochdrehen, die Zuckerschoten mit in die Pfanne geben, unter Wenden unter den Spargel heben.

Die Temperatur wieder etwas zurück drehen und die Zuckerschoten zusammen mit dem grünen Spargel noch weitere ca. 5 Minuten braten.

Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen, mit klein geschnittener Petersilie bestreut warmhalten.

Rechtzeitig nebenbei die Rinderhüftsteaks entweder auf dem Grill oder in der Pfanne braten.

Dabei die marinierten Steaks eventuell zuvor vorsichtig mit einem Küchenkrepppapier abtupfen.
Auf den sehr heißen Grill legen, auf beiden Seiten nicht zu lange grillen, lieber die Steaks rechtzeitig etwas zur Seite des Grills ziehen und auf diese Weise nachziehen lassen.

Gart man die Rindersteaks in einer Pfanne, sollte man in die Pfanne (am Besten eine schwere gusseiserne Pfanne oder Grillpfanne) sehr wenig Butterschmalz oder Öl geben und stark erhitzen.
Die Rindersteaks einlegen, etwa 3 Minuten auf der einen Seite braten, danach wenden und die andere Seite bei etwas zurück gedrehter Heizstufe ebenfalls solange braten.

Danach die Steaks aus der Pfanne nehmen und locker in Alufolie eingewickelt für etwa 10 – 12 Minuten in den auf 80 - 100 ° C vor geheizten Backofen legen.
Danach sind die Steaks zwar gerade durchgebraten, haben etwas Bratensaft in der Folie gezogen und besitzen im Inneren noch einen rosa Fleischkern.

Liebt man eher Steaks mit etwas rohem rotem Fleischkern, sollte man die Bratzeit auf jeder Seite auf knapp 3 Minuten beschränken und danach kürzer nachziehen lassen.
Im Allgemeinen rechnet man für einen cm Fleischhöhe eine Bratzeit von 1 Minute für medium gebratene Steaks, was natürlich auch auf die Temperatur in der Pfanne, oder die Hitze des Grills und die Qualität des Fleisches ankommen.

Jedes heiße Rindersteak gleich auf die bereit gestellten Teller legen, mit jeweils einer Portion Knoblauchbutter oder Kräuterbutter (Rezepte dazu finden Sie hier auf der Homepage) belegen und zusammen mit dem grünen Spargelgemüse servieren.


Tipp:

Rindersteaks, egal ob auf dem Grill oder in der Pfanne gebraten immer erst nach dem Garen mit Salz und Pfeffer würzen.
Vor dem Braten nicht klopfen, höchstens mit der Hand etwas flacher drücken und nicht direkt aus dem Kühlschrank genommen, braten.
Niemals mit einer Gabel einstechen, sondern immer einen Bratenwender benutzen.

Nährwertangaben:

Eine Portion Rindersteak mit grünem Spargelgemüse und Knoblauchbutter, enthalten ca. 480 kcal und ca. 30 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Rindersteak mit grünem Spargelgemüse- Klicken zur Bildergalerie

    Albondigas - Fleischbällchen
    Boeuf bourguignon
    Bürgermeisterstück
    Burgunderbraten
    Cevapcici
    Cheeseburger Rezept
    Fleisch - Zucchinipfanne
    Fleisch Kichererbseneintopf
    Fleisch- Gemüsepfannkuchen
    Fleischbällchen mit Zitrone
    Fleischklöße - Meerrettich
    Fleischteigtaschen
    Gaisburger Marsch
    Gefüllte Teigtaschen
    Gulasch - Gemüsetopf
    Hackfleisch- Gemüsesoße
    Hamburger Rezept
    Jägergulasch
    Kesselgulasch
    Lasagne Bolognese
    Linsen mit Hackklößchen
    Medaillons mit Senfkruste
    Mini Burger
    Ochsenschwanzsuppe
    Paniertes Rinderschnitzel
    Pfannkuchen Chili con carne
    Pfeffer- Hacksteaks
    Pfeffersteak
    Pilznudeln - Minifrikadellen
    Quinoa Rindfleisch Frikadelle
    Rind-Kartoffelküchlein
    Rinder - Spickbraten
    Rinderbraten
    Rinderbraten mit Senfkruste
    Rinderfilet klassisch
    Rinderfilet Portweinsoße
    Rindergeschnetzeltes
    Rindergulasch
    Rinderleber mit Paprikasoße
    Rinderleber Saltimbocca Art
    Rindersteak - Rotweinsoße
    Rindersteak mariniert
    Rindersteak-Spieße
    Rindfleisch in Eierhülle
    Rindfleisch in Rotweinsoße
    Rindfleisch in Zwiebelsoße
    Rindfleisch mit Biersoße
    Rindfleisch mit Paprika
    Rindfleisch mit Zwiebeln
    Rindfleisch- Bohnentopf
    Rindfleisch- Kürbistopf
    Rindfleisch- Tajine
    Rindfleisch-Bouillonkartoffel
    Rindfleisch-Lebkuchensosse
    Rindfleisch-Pilzpfanne
    Rindfleischsalat würzig
    Rindsrouladen
    Roastbeef-Braten Rezept
    Rostbraten Esterhazy
    Rostbraten mit Champignon
    Roulade mit Gemüsefüllung
    Sauerbraten
    Schwäb. Rostbratenzipfel
    Schwäb. Saure Kutteln
    Senfbraten
    Siedfleisch - Küchlein
    Stauferlendchen
    Steak mit Spargelgemüse
    Tafelspitz
    Tatar
    Zwiebel Rostbraten