Weizen-Roggen-Mischbrot

Zutaten: für für 1,5 kg fertiges Brot

600 g Weizenmehl Typ 405
400 g dunkles Roggenmehl Typ 1150
3 gestrichene TL Salz
2 Päckchen Trockenhefe je 7g oder
1 Würfel frische Hefe (42 g)
Bei frischer Hefe noch 1 TL Zucker
600 ml lauwarmes Wasser
1 Beutel fertigen Natur Sauerteig 75 g Inhalt
(im Supermarkt bei den Backzutaten erhältlich) oder
Sauerteig selbst gemacht
2 EL Öl

Bild von Weizen-Roggen-Mischbrot

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Beide Mehlsorten in eine große Schüssel geben.
Salz,Trockenhefe unter das Mehl mischen. 2 EL Öl auf den Mehlrand gießen.

Bei Verwendung von frischer Hefe, diese etwas zerbröckelt, zusammen mit 1 TL Zucker und ein paar EL lauwarmen Wasser in einer Tasse verrühren und etwa 15 Minuten zum Vorgären der Hefe, zugedeckt in der Küche stehen lassen.
Anschließend statt der Trockenhefe zum Mehl geben und wie beschrieben den Brotteig zubereiten.
Fertigen Sauerteig auf ca. 25 ° C erwärmen (dazu den noch verschlossenen Beutel für kurze Zeit in eine Tasse heißes Wasser einlegen), mit den Fingern etwas durchkneten und ebenfalls zu den Brotteigzutaten hinzugeben.
Bei Verwendung von selbst gemachten Sauerteig nach Rezept
Natursauerteig mit Roggenmehl oder Natursauerteig mit Weizenmehl die im Rezept vorgeschlagene Sauerteigmenge von 500 g selbst gemachten frischen Natursauerteig, sowie der Trockenhefe oder frischen Hefe hinzu geben, dabei weniger Flüssigkeit, gerade soviel lauwarmes Wasser zur Zubereitung des Brotteiges nehmen bis ein fester glatter Teig entstanden ist.
Bei Verwendung von 75 g fertig gekauften Natursauerteig diesen mit den oben genannten Brotteigzutaten mit ca. 600 ml lauwarmen Wasser mit dem Knethaken des elektrischen Mixers oder in der Küchemaschine zu einem geschmeidigen Brotteig verkneten.
Mit einem Küchentuch abdecken und den Teig bis auf die doppelte Teigmenge an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Teig aus der Schüssel holen, Mehl auf eine Tischplatte streuen und den Teig kräftig mit den Händen durchkneten, dabei immer wieder etwas Mehl dazu nehmen, bis der Teig nicht mehr klebt und ziemlich fest ist, damit er beim Backen eine schöne Form bekommt und nicht in die Breite geht.

Nun den Teig zu einem großen runden oder 2 länglichen Brotlaiben formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Oder den Brotteig in eine längliche Brotbackform eindrücken.
Zugedeckt nochmals an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Laib in der Größe verdoppelt hat.
Rechtzeitig den Backofen auf 230 ° C vorheizen, dabei auf den Boden der Backröhre eine feuerfeste Schüssel mit Wasser gefüllt stellen.

Nach dem Aufgehen, den Brotteig mit lauwarmen Wasser einstreichen, mit einem scharfem Messer ein paar Mal einritzen, nach Wunsch auch noch mit etwas Mehl bestreuen.
Im Backofen, das Brot zuerst 10 Minuten bei 230° C backen, die Temperatur auf 200 ° C zurück schalten und in weiteren 40 - 45 Minuten fertig backen.


Tipp:

Dieses Brot bekommt noch eine kräftigere, glänzende Kruste, wenn man es 10 Minuten vor Beendigung der Backzeit nochmals mit Wasser einpinselt.
Möchte man jemand ein selbst gebackenes Brot als Geschenk mitbringen, kann man das Brot in dem Körbchen, in welchem man es später verschenkt aufgehen lassen. So hat es die richtige Größe und Form. Der Teig sollte dabei aber richtig fest sein.

Nährwertangaben:

100 g Mischbrot (2 Scheiben), ca. 230 kcal und ca. 1 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung