Weizensauerteig-Lievito Madre

Bei Lievito Madre handelt es sich um einen selbst gemachten Sauerteig mit hellem Weizenmehl.
Besonders in Italien wird diese Art von Sauerteig, auch als Mutterhefe bekannt, zum Backen von hellen Broten, Pizzaböden und Brötchen mit wenig oder keiner zusätzlichen Hefe verwendet. Dieser Lievito Madre Sauerteig kann aber wie jeder andere Sauerteig auch zum Backen von dunkleren Mischbroten mit wenig oder je nach Mehltype auch etwas mehr zusätzlicher Hefe, dem Brot zu einer geschmackvollen Kruste als auch eine im Inneren luftige Brotkrume verhelfen.
Es gibt viele Herstellungsweisen von Weizensauerteig, hier möchte ich Ihnen ein Rezept für Lievito Madre Sauerteig nach meiner Art vorstellen, welcher nach 10 Tagen einen triebstarken hellen Weizensauerteig ergab und bei mir beim Brotbacken zu gut bekömmlichen geschmackvollen Backergebnissen führte.
Das Wichtigste dabei ist, dass für die Grundherstellung vom Sauerteig Ansatzgut dieser über die ganzen Tage hinweg etwa bei gleichbleibender Wärme von mindestens 22 – 25 ° C gelagert wird.
Das geht in der kalten Jahreszeit besonders gut, wenn man den Sauerteigansatz neben oder über eine Heizung stellt.
Oder nach anderen kreativen Wärmemöglichkeiten suchen. Zum Beispiel kann man das Glas mit Ansatzgut auch zwischen zwei mit heißem Wasser gefüllte Gefäße oder Flaschen stellen, zusätzlich mit einem Wollschal oder Tuch umwickelt etwas mehr Wärme geben. Nach Bedarf nach ein paar Stunden wiederholen.
Oder zusammen mit in der Mikrowelle erhitzten Wärmekissen oder heißen Wassergefäßen in eine einfache geschlossene Kühltasche stellen. Oder den Sauerteigansatz im Glas eventuell mit einem Schal umwickelt enganliegend neben ein dauerhaft eingeschaltetes notwendiges Gerät, wie hier bei mir eine Fritz Box oder Router oder ähnliches stellen, was auch über 24 Stunden hinweg eine etwa gleichmäßige Wärme abgibt.
Das Prinzip bei der Herstellung vom Lievito Madre Weizensauerteig ist ganz einfach.
Die Arbeit kann nebenher erledigt werden, nur sollte man dabei die notwendige Geduld und Ausdauer mitbringen und dem Sauerteig jedes Mal gut 24 Stunden Zeit an einem warmen Ort zum Verarbeiten gönnen und hat dann nach 10 Tagen einen fertigen Sauerteig zur Verfügung, welcher bei guter Pflege jahrelang triebstark und haltbar bleibt und bei regelmäßigem Auffrischen (Füttern) von Mal zu Mal besser wird.
Man nimmt zum Auffrischen- auch Füttern genannt jeweils vom Mehlgewicht die halbe Menge lauwarmes Wasser.
Zum Beispiel 100 g Weizensauerteig mit 100 g Weizenmehl Type 550 und 50 g (immer genau gewogenes) lauwarmes Wasser verkneten.

Zutaten: für ca. 350 g Lievito Madre Sauerteig

Ausreichend Bio Weizenmehl Type 550
Lauwarmes Wasser
3 TL flüssiger Honig
1 TL mildes Olivenöl oder Rapsöl
Gläser zum Einfüllen von klein, mittel bis etwas höher

Bild von Weizensauerteig-Lievito Madre

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Weizensauerteig Lievito Madre ganz am Anfang ein erwärmtes sauberes Marmeladen Glas bereitstellen, welches nach und nach durch immer etwas größere Gläser zum Einfüllen ersetzt wird.

1.Tag 35 g Weizenmehl Type 550 in eine Tasse geben, 15 g gewogenes lauwarmes Wasser mit 1 TL flüssigem Honig und 1 TL Öl vermischt hinzugießen, zu einem kleinen Teigballen verkneten und in das vorgewärmte Marmeladenglas einlegen. Das Glas locker mit Frischhaltefolie abgedeckt für 24 Stunden an einen warmen Ort (mindestens 22- 25 °C) oder dergleichen stellen.

2.Tag den kleinen Teigling nun mit 20g lauwarmen Wasser begießen und damit etwas auflösen, mit 40 g Weizenmehl Type 550 bestreuen und zusammen verkneten. In das erwärmte Glas einlegen und mit Folie abgedeckt für 24 Stunden an einem warmen Ort (22- 25 ° C) ruhen lassen.

Diesen Vorgang mit zusammenkneten, in ein sauberes, erwärmtes Glas legen und mit Folie zugedeckt an einem warmen Ort bis zum 10. Tag ständig wiederholen.

3.Tag vom Sauerteigansatz im Glas die obere harte Schicht dünn abnehmen und in ein zweites frisches Glas einlegen und zugedeckt im Kühlschrank sammeln bis der Weizensauerteig fertig ist. Den abgehobenen Glasinhalt kann man dann bei einer anderen Gelegenheit mit etwas warmen Wasser verdünnen und zum Beispiel bei einem Pizzateig oder hellen Brotteig unter den Teig kneten und auf diese Weise weiterverwenden.
50 g vom darunter liegenden weichen Sauerteigansatz in eine Schüssel geben, 30g lauwarmes Wasser darüber gießen und etwas vermengen, mit 60 g Weizenmehl Type 550 verkneten und wie oben angegeben für 24 Stunden lagern.

4.Tag 60 g von Sauerteigansatz, wieder zuvor die obere harte Schicht dünn abnehmen, entsorgen oder in einem Glas aufheben mit 30 g lauwarmen Wasser und 60 g Weizenmehl zu einem Teigballen verkneten, an der Oberseite
mit einem Messer ein paar Querschnitte einschneiden, in das Glas einlegen und wie gewohnt an einem warmen Ort ruhen lassen.

5.Tag
obere Schicht vom Sauerteiganstellgut abheben, darunter 100 g entnehmen, mit 50 g lauwarmen Wasser und 1 TL flüssigem Honig anrühren und mit 100 g Weizenmehl verkneten, oben einschneiden, in ein passendes Glas legen und wie gewohnt für 24 Stunden lagern.
Jetzt nach dem 5. Tag sollten nach 24 Stunden im Anstellgut schon einige Luftblasen zu sehen sein. (siehe 2. Bild)



6.bis 8. Tag
den Vorgang fortlaufend über die weiteren drei Tage wie bei Tag 5 wiederholen, dazu jeweils die dicke Schicht vom Sauerteig Ansatz vorsichtig abheben, vom darunter liegenden Sauerteigansatz 100 g entnehmen, mit 50 g lauwarmen Wasser und 100 g Weizenmehl Type 550 verkneten und in ein größeres hohes Glasgefäß auf den Boden legen, überkreuz einschneiden und wie gewohnt für 24 Stunden an warmen Ort hochkommen lassen.

9.Tag Den ganzen Glasinhalt ca. 200 g Sauerteig Anstellgut in eine Schüssel umfüllen, mit 50g lauwarmen Wasser und 1 TL flüssigen Honig vermischt begießen und glattrühren, danach mit 100 g Weizenmehl Type 550 verkneten, in ein in der Größe passendes Glas einlegen und mit Folie locker abgedeckt wie gewohnt an einem warmen Ort für 24 Stunden stehen lassen.

10.Tag nach Bedarf die obere Schicht dünn abnehmen, oder gleich den gesamten restlichen luftigen Sauerteig aus dem Glas mit 25 g lauwarmen Wasser unter Rühren auflösen, mit 50 g Weizenmehl Type 550 verkneten, in das Glas einlegen und locker mit Folie abgedeckt an einem warmen Ort ein letztes Mal in 24 Stunden hochkommen lassen.
Jetzt sollte der Sauerteig wie auf dem oberen Foto zu sehen ist hell mit vielen Luftbläschen versehen aussehen und leicht angenehm sauer riechen.
Damit kann man nun gleich je nach Rezept 100 g oder auch mehr Weizensauerteig wie üblich zum Backen verwenden, wie zum Beispiel für das
Rezept Weizen-Mischbrot mit Sauerteig und den Rest locker mit einem Deckel zugedeckt für 1 Woche bis zum nächsten Backen im Kühlschrank aufbewahren.
Besonders wichtig ist nun, dass immer etwas vom fertigen Lievito Madre Sauerteig übrigbleiben, da man diese Menge als Grundlage zur weiteren Vermehrung von nächsten Sauerteigansatz unbedingt braucht.
Zum wöchentlichen Auffrischen kann man nun den ganzen fertigen Sauerteig aus dem Glas, je nach benötigter Menge an Sauerteig mit etwas mehr oder weniger Mehl und die Hälfte davon Wasser auffrischen.
Also zum Beispiel die gesamte Sauerteigmenge aus dem Glas auch nur mit 40 g Mehl und 20 g lauwarmen Wasser, oder nach Bedarf auch mit 60g Mehl zu 30 g Wasser, oder 100 g Mehl mit 50 g Wasser usw. verkneten und den gefütterten Sauerteig zunächst jetzt bei normaler Raumtemperatur von 20 - 22 ° C für ein paar Stunden mit vielen kleinen Bläschen versehen hochkommen lassen, danach entweder die benötigte Sauerteigmenge zum Backen entnehmen, den Rest wieder für 1 Woche bis zum nächsten Backen oder Auffrischen entweder locker mit Folie oder locker aufgelegtem passendem Deckel zugedeckt im Kühlschrank lagern.
Möchte man nun in Urlaub fahren, kein Problem, den Sauerteig kurz vor der Abreise nochmals mit etwas Mehl und Wasser im gewohnten Mengenverhältnis füttern und verkneten und wie gewohnt hochkommen lassen. Anschließend die Oberfläche mit einer Schicht Weizenmmehl Type 550 bestreuen, wodurch der Sauerteig für Hungertage eine kleine Futter Notration erhält welche er dann zum weiteren Vermehren dazu verwendet. Dabei bleibt der Sauerteig für gut ca. 14 Tage im Kühlschrank haltbar, wenn man ihn dann nach der Rückkehr sofort wieder erneut mit lauwarmem Wasser und Mehl verknetet und damit wieder erneut zum Arbeiten aktiviert.


Nährwertangaben:

350 g Weizensauerteig – Lievito Madre enthalten ca. 325 kcal und ca. 1,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Weizensauerteig-Lievito Madre- Klicken zur Bildergalerie

    Baguette Stangenweißbrot
    Baguette-Brot-Ring
    Bauernbrot mit Hefe
    Bauernbrot mit Sauerteig
    Biga Vorteig
    Brioche- Brot
    Brot mit Backpulver
    Buchweizen - Mischbrot
    Buttermilch - Nußbrot
    Ciabatta mit Sauerteig
    Dinkel - Sesambrot
    Dinkel - Walnussbrot
    Dinkel Chia Brot
    Dinkel Handbrot gefüllt
    Dinkel Hefezopf rustikal
    Dinkel Kastanienbaguette
    Dinkel Kastanienbrot
    Dinkel Quarkzopf
    Dinkel Schinkenkuchen
    Dinkel Toastbrot
    Dinkel Urkorn Brot
    Dinkel Wurzelbrot Rezept
    Dinkel-Einkorn-Emmer Brot
    Dinkel-Körner-Brot
    Dinkel-Nuss-Körnerbrot
    Dinkelbrot aus dem Topf
    Dinkelbrot mit Cashew Kernen
    Dinkelbrot mit Sauerteig
    Dinkelbrotstangen
    Dunkles Bauernbrot
    Emmer Vollkornbrot
    Frühstücksbrot
    Gründonnerstagsbrezeln
    Hefezopf
    Italienisches Mischbrot
    Kartoffelbrot
    Kartoffelbrot- Stangen
    Kasten - Weißbrot
    Kastenbrot mit Backpulver
    Knäckebrot mit Kerne-Mix
    Knusprige Baguettes
    Kräuter- Ciabatta
    Kümmelbrot
    Laugenbrezeln
    Leinsamem Brot
    Lievito Madre Sauerteig
    Luftiges Mischbrot
    Lupinen-Weizenbrot
    Mini- Hefezöpfe
    Mürbe Hefeteigstangen
    Mürbe Hörnchen
    Mürbes Butter-Hefebrot
    Mutschel
    Neujahrs Brezel
    Nussbrot
    Osterbrot herzhaft
    Peperoni - Brot
    Portugiesisches Maisbrot
    Quarkbrot mit Backpulver
    Roggen Vollkornmischbrot
    Roggenbrot mit Kernebelag
    Roggenbrot mit Sauerteig
    Rosmarin- Weißbrot
    Rustikales Dinkelbrot
    Rustikales Olivenbrot
    Rustikales Weizenbrot
    Salbei- Brotplätzchen
    Sauerteig
    Sauerteig ansetzen
    Sauerteig in 24 Stunden
    Sauerteig mit Dinkelmehl
    Sauerteig mit Roggenmehl
    Sauerteig mit Weizenmehl
    Sauerteig trocknen
    Sauerteig umzüchten
    Schwäbische Bier-Brezeln
    Schwäbische Palmbrezel
    Seelen
    Sesamhörnchen
    Sonnenblumenbrot
    Toskanisches Weißbrot
    Ulmer Zuckerbrot
    Valentinstag - Brot
    Vollkornbrot
    Vollkornroggen Sauerteig
    Weizen-Roggen-Mischbrot
    Weizenbrot mit Sauerteig
    Würziges Tomatenbrot
    Zwiebelbrot